epd Landesdienst Ost

Startseite Ost - Akkordeon

Agenturdienst

Der epd-Landesdienst Ost berichtet aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Gesteuert wird der Dienst vom Berliner Büro aus, das seinen Sitz im Pressehaus am Schiffbauerdamm hat, im Herzen der Bundeshauptstadt. In allen östlichen Bundesländern unterhält der epd Büros, aus denen Redakteure und Korrespondenten berichten. Von hier aus beliefert der Landesdienst nahezu alle regionalen Tageszeitungen in Ostdeutschland, überregionale Kunden, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Pressestellen sowie Institutionen wie Landtage und Landesregierungen mit aktuellen Meldungen, Hintergründen und Features.

Herausgeber von epd Ost ist der Evangelische Presseverband Ost e.V., der am 30. August 1990 durch Vertreter von elf evangelischen Landes- und Freikirchen in Berlin gegründet wurde und der heute folgende Mitglieder hat: Evangelische Landeskirche Anhalts, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens, Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gGmbH. Der gemeinnützige Verein wird von der Mitgliederversammlung und einem fünfköpfigen Vorstand geleitet, an dessen Spitze Oberkirchenrat Dietrich Bauer (Radebeul) steht.

Auf dem Gebiet des Landesdienstes liegen unter anderem Luthers Lebens- und Wirkungsstätten Wittenberg, Eisleben und Erfurt sowie Eisenach mit der Wartburg. Die Geschichte der Reformation gehört für epd Ost ebenso zum Themenspektrum wie die Gegenwart kirchlichen Lebens in einem Umfeld, das nach 40 Jahren DDR stark säkularisiert ist. Hinzu kommen die Themenbereiche Ethik, Soziales, Menschenrechte, Entwicklung, Umwelt, Kultur und Medien. epd Ost wurde 1990, im Jahr der deutschen Einheit, gegründet. Die jüngste Geschichte - insbesondere die Zeit der deutschen Teilung, aber auch die Erinnerung an die Orte der NS-Diktatur - sind ein besonderer Schwerpunkt unseres epd-Landesdienstes.

epd-Ost-Tagesdienst

Der epd-Ost-Tagesdienst erscheint sechs Mal pro Woche und bietet einen vollständigen Überblick über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen in Ostdeutschland. Als tägliche Mail (sonntags bis freitags) kostet er monatlich 15 Euro.

Wochenspiegel (Ausgabe Ost)

Der Wochenspiegel Ost, der in digitaler Form das aktuelle Material des Landesdienstes und der Zentralredaktion enthält, kostet monatlich als wöchentliche Mail (montags) 5,10 Euro.

Themen
Kirche
Soziales
Gesellschaft
Kultur
Umwelt
Die Radwegekirchen in Sachsen laden wieder zur besinnlichen Rast. Wie ein Sprecher der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens am Mittwoch in Dresden mitteilte, startet die Radfahrerkirche in Stadt Wehlen (Sächsische Schweiz) am Sonntag mit einem… ...
Gut zwei Wochen vor der Entscheidung über die Nachfolge von Ilse Junkermann in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) am 10. Mai im Kloster Drübeck (Harz) haben sich die Kandidaten zu den Herausforderungen des Bischofsamtes geäußert. Dabei setzten die… ...
s:61:"Karsten Müller, Ulrike Weyer und Friedrich Kramer (v.l.n.r.)";
Die drei Kandidierenden für das Amt des Landesbischofs der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) stellen sich am Samstag in der Marktkirche in Halle der Öffentlichkeit vor. Friedrich Kramer aus Wittenberg, Karsten Müller aus Halle und Ulrike Weyer aus… ...
Das durchschnittliche verfügbare Einkommen der Privathaushalte in Deutschland fällt je nach Region höchst unterschiedlich aus. So standen 2016 im Landkreis Starnberg bei München pro Person und Jahr im Schnitt 34.987 Euro zur Verfügung, wie eine am Mittwoch in… ...
Fünf Jahre ohne Wohnung, davon zwei Jahre im betreuten Wohnen und ein halbes Jahr in einer Notübernachtung für Frauen: Die 29-jährige Kassandra gehört nach jahrelangen Schwierigkeiten zu den ersten Wohnungslosen in Berlin, die über das Modellprojekt "Housing First"… ...
In Deutschland sterben jährlich rund 74.000 Menschen an den Folgen ihres Alkoholkonsums oder dem kombinierten Konsum von Alkohol und Tabak. Alkohol könne schon in geringen Maßen gesundheitsschädlich sein, warnte Christina Rummel, stellvertretende Geschäftsführerin… ...
Das "Parlament der Bäume" wächst weiter. Auf dem vom Aktionskünstler Ben Wagin geschaffenen Berliner Erinnerungsort für die Mauertoten wurde am Mittwoch von Berlins Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) ein neuer Apfelbaum gepflanzt. Das Mahnmal auf… ...
Mit einem Ostermarsch und dem 310. Friedensweg der Bürgerinitiative Offene Heide ist in Sachsen-Anhalt am Ostermontag ein Zeichen gegen Rüstungspolitik und Krieg gesetzt worden. Unter dem Motto "Krieg zerstört Lebenswelt" trafen sich die Demonstranten um fünf vor… ...
Medienschaffende arbeiten nach Angaben von "Reporter ohne Grenzen" (ROG) zunehmend in einem Klima der Angst, auch in ehemals sicheren Ländern. Ursache dafür sei systematische Hetze gegen Journalistinnen und Journalisten, erklärte die Organisation bei der Vorlage der… ...
Der von den Partnerstädten Göttingen und Torun in Polen gestiftete Samuel-Bogumil-Linde-Literaturpreis geht 2019 an den deutschen Autor Christoph Hein und an den polnischen Schriftsteller Szczepan Twardoch. Die mit jeweils 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wird ihnen… ...
Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste hat rund zwei Millionen Euro für die Provenienzforschung bewilligt. Das Geld soll 20 Projekten zugutekommen, teilte die Einrichtung am Mittwoch in Magdeburg mit. Die Anträge stammten von Museen, wissenschaftlichen Institutionen… ...
Pflanzen und Menschen haben vieles gemeinsam: Sie wachsen und sterben, strecken sich nach der Sonne oder haben Durst. Neuere wissenschaftliche Erkenntnisse lassen sogar vermuten, dass Pflanzen miteinander kommunizieren und über eine Art Gedächtnis verfügen.… ...
Im vergangenen Jahr wurden im Staatswald in Sachsen zwei Millionen Kubikmeter Holzeinschlagsmenge erfasst. Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Kamenz mitteilte, wurde der Großteil mit 84 Prozent oder 1,7 Millionen Kubikmeter durch Schäden verursacht. Dies… ...
s:10:"Nachtigall";
Das Berliner Museum für Naturkunde will in den kommenden Monaten deutschlandweit Gesang, Brutstätten und Bedeutung der Nachtigall untersuchen. Dabei soll erforscht werden, ob Nachtigallen in Dialekten singen, welche Brutstätten sie bevorzugen und welche Sehnsüchte… ...
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hält ein baldiges Verbot der millionenfachen Tötung männlicher Küken für möglich. Kükenschreddern sei verboten, sobald das Verfahren zur Geschlechtsbestimmung allgemein verfügbar sei, sagte Klöckner den Zeitungen… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.