epd Landesdienst Ost

Startseite Ost - Akkordeon

Agenturdienst

Der epd-Landesdienst Ost berichtet aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Gesteuert wird der Dienst vom Berliner Büro aus, das seinen Sitz im Pressehaus am Schiffbauerdamm hat, im Herzen der Bundeshauptstadt. In allen östlichen Bundesländern unterhält der epd Büros, aus denen Redakteure und Korrespondenten berichten. Von hier aus beliefert der Landesdienst nahezu alle regionalen Tageszeitungen in Ostdeutschland, überregionale Kunden, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Pressestellen sowie Institutionen wie Landtage und Landesregierungen mit aktuellen Meldungen, Hintergründen und Features.

Herausgeber von epd Ost ist der Evangelische Presseverband Ost e.V., der am 30. August 1990 durch Vertreter von elf evangelischen Landes- und Freikirchen in Berlin gegründet wurde und der heute folgende Mitglieder hat: Evangelische Landeskirche Anhalts, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens, Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gGmbH. Der gemeinnützige Verein wird von der Mitgliederversammlung und einem fünfköpfigen Vorstand geleitet, an dessen Spitze Oberkirchenrat Dietrich Bauer (Radebeul) steht.

Auf dem Gebiet des Landesdienstes liegen unter anderem Luthers Lebens- und Wirkungsstätten Wittenberg, Eisleben und Erfurt sowie Eisenach mit der Wartburg. Die Geschichte der Reformation gehört für epd Ost ebenso zum Themenspektrum wie die Gegenwart kirchlichen Lebens in einem Umfeld, das nach 40 Jahren DDR stark säkularisiert ist. Hinzu kommen die Themenbereiche Ethik, Soziales, Menschenrechte, Entwicklung, Umwelt, Kultur und Medien. epd Ost wurde 1990, im Jahr der deutschen Einheit, gegründet. Die jüngste Geschichte - insbesondere die Zeit der deutschen Teilung, aber auch die Erinnerung an die Orte der NS-Diktatur - sind ein besonderer Schwerpunkt unseres epd-Landesdienstes.

epd-Ost-Tagesdienst

Der epd-Ost-Tagesdienst erscheint sechs Mal pro Woche und bietet einen vollständigen Überblick über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen in Ostdeutschland. Als tägliche Mail (sonntags bis freitags) kostet er monatlich 15 Euro.

Wochenspiegel (Ausgabe Ost)

Der Wochenspiegel Ost, der in digitaler Form das aktuelle Material des Landesdienstes und der Zentralredaktion enthält, kostet monatlich als wöchentliche Mail (montags) 5,10 Euro.

Themen
Kirche
Soziales
Gesellschaft
Kultur
Umwelt
Im Evangelischen Stadtkloster Segen in Berlin-Prenzlauer Berg wird am Sonntag der Abschluss der Turmsanierung gefeiert. Der 75 Meter hohe Kirchturm war in den vergangenen zehn Monaten für 670.000 Euro restauriert werden, wie der Konvent des Klosters am Donnerstag… ...
Nach dem Brand in der evangelischen Maria-Magdalenen-Kirche von Eberswalde spendet der Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg e.V. spontan eine vierstellige Summe. Die notwendigen Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten sollen mit 5.000 Euro unterstützt werden,… ...
In der Debatte über den Wiederaufbau des Potsdamer Garnisonkirchturms ist weiter keine Annäherung zwischen Befürwortern und Kritikern in Sicht. Bei einer Expertendiskussion mit Vertretern von Denkmalpflege, Architektur und evangelischer Kirche betonte der Berliner… ...
Mehr als ein Viertel aller Schulkinder in Sachsen-Anhalt zeigt einer Studie zufolge psychische Auffälligkeiten. Knapp zwei Prozent aller Jungen und Mädchen zwischen 10 und 17 Jahren leiden an einer diagnostizierten Depression, 2,3 Prozent unter einer Angststörung,… ...
Die Tafeln beklagen einen Rückgang des ehrenamtlichen Engagements beim Verteilen gespendeter Lebensmittel. Zwar habe sich die Anzahl der helfenden Frauen und Männer leicht erhöht. Ihre freiwillig geleisteten Stunden seien aber deutlich zurückgegangen, heißt es in… ...
Bedürftige Berliner Familien werden am 24. Dezember von der "Arche" und dem "Hofbräu Berlin" zu einem kostenlosen festlichen Weihnachtsessen eingeladen. Serviert werden im "Hofbräu" am Alexanderplatz Enten- und Gänseteile mit Rotkohl und Klößen. Zudem wird der… ...
Vertreter jüdischer Gemeinden in Mitteldeutschland haben zum entschiedenen Eintreten gegen Antisemitismus aufgerufen. Die Überwindung von Ressentiments, Hass und Vorurteilen könne nur gelingen, wenn alle demokratischen Kräfte zusammenständen, sagten die Vorsitzende… ...
Sechs Initiativen und Projekte sind in Sachsen-Anhalt am Mittwoch mit einem Integrationspreis ausgezeichnet worden. Die Landesintegrationsbeauftragte Susi Möbbeck (SPD) lobte bei der Festveranstaltung in der Leopoldina in Halle vor rund 200 Gästen "das vielfältige… ...
Nach breiter Kritik unter anderem von jüdischen Verbänden an seiner jüngsten Aktion hat das Künstlerkollektiv "Zentrum für politische Schönheit" (ZPS) eine Kehrtwende vollzogen. Am Mittwochnachmittag veröffentlichte die Gruppe im Internet eine Entschuldigung an… ...
Im Zusammenhang mit der umstrittenen Kunstaktion des "Zentrums für Politische Schönheit" (ZPS) in Berlin sind weitere Installationen bekanntgeworden. Neben der Gedenksäule für NS-Opfer im Berliner Regierungsviertel waren ähnliche Installationen auch in Chemnitz (… ...
Nach dem Kunstdiebstahl aus dem Grünen Gewölbe vor wenigen Tagen will die Dresdner Museumschefin Marion Ackermann auch weiterhin an offenen und besucherfreundlichen Museumskonzepten festhalten. Die aktuellen Erfahrungen seien schmerzlich, sagte die Generaldirektorin… ...
s:54:"Sächsische Landesbibliothek bekommt Schriften zurück";
Die Sächsische Landesbibliothek in Dresden hat neun kriegsbedingt verschollene Bücher aus der Reformationszeit zurückerhalten. Es handele sich um wertvolle reformatorische Schriften aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert, sagte der Generaldirektor der Sächsischen… ...
Der Naturschutzbund (Nabu) lädt Anfang Januar wieder gemeinsam mit dem bayerischen Landesbund für Vogelschutz (LBV) zur bundesweiten Zählaktion "Stunde der Wintervögel" ein. Naturfreunde sind dazu aufgerufen, vom 10. bis 12. Januar eine Stunde lang die Vögel am… ...
Für Dienstwagen des sachsen-anhaltischen Umweltministeriums gilt künftig ein Tempolimit. Ein neuer Erlass sehe eine Geschwindigkeitsbegrenzung vor, teilte Sachsen-Anhalts Umweltministerin Claudia Dalbert (Grüne) am Mittwoch in Magdeburg mit. Die Dienstwagen des… ...
Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) dringt gegenüber dem Bund auf rasche Planungssicherheit für den Umbau des Lausitzer Kohlereviers. Er sehe es kritisch, dass das Strukturstärkungsgesetz an ein Kohleausstiegsgesetz gekoppelt werden soll, das der… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.