epd Landesdienst Ost

Startseite Ost - Akkordeon

Agenturdienst

Der epd-Landesdienst Ost berichtet aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Gesteuert wird der Dienst vom Berliner Büro aus, das seinen Sitz im Pressehaus am Schiffbauerdamm hat, im Herzen der Bundeshauptstadt. In allen östlichen Bundesländern unterhält der epd Büros, aus denen Redakteure und Korrespondenten berichten. Von hier aus beliefert der Landesdienst nahezu alle regionalen Tageszeitungen in Ostdeutschland, überregionale Kunden, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Pressestellen sowie Institutionen wie Landtage und Landesregierungen mit aktuellen Meldungen, Hintergründen und Features.

Herausgeber von epd Ost ist der Evangelische Presseverband Ost e.V., der am 30. August 1990 durch Vertreter von elf evangelischen Landes- und Freikirchen in Berlin gegründet wurde und der heute folgende Mitglieder hat: Evangelische Landeskirche Anhalts, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens, Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gGmbH. Der gemeinnützige Verein wird von der Mitgliederversammlung und einem fünfköpfigen Vorstand geleitet, an dessen Spitze Bischof Christian Stäblein (Berlin) steht.

Auf dem Gebiet des Landesdienstes liegen unter anderem Luthers Lebens- und Wirkungsstätten Wittenberg, Eisleben und Erfurt sowie Eisenach mit der Wartburg. Die Geschichte der Reformation gehört für epd Ost ebenso zum Themenspektrum wie die Gegenwart kirchlichen Lebens in einem Umfeld, das nach 40 Jahren DDR stark säkularisiert ist. Hinzu kommen die Themenbereiche Ethik, Soziales, Menschenrechte, Entwicklung, Umwelt, Kultur und Medien. epd Ost wurde 1990, im Jahr der deutschen Einheit, gegründet. Die jüngste Geschichte - insbesondere die Zeit der deutschen Teilung, aber auch die Erinnerung an die Orte der NS-Diktatur - sind ein besonderer Schwerpunkt unseres epd-Landesdienstes.

epd-Ost-Tagesdienst

Der epd-Ost-Tagesdienst erscheint sechs Mal pro Woche und bietet einen vollständigen Überblick über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen in Ostdeutschland. Als tägliche Mail (sonntags bis freitags) kostet er monatlich 16,50 Euro.

Wochenspiegel (Ausgabe Ost)

Der Wochenspiegel Ausgabe Ost, der in digitaler Form das aktuelle Material des Landesdienstes Ost und der Zentralredaktion enthält, kostet monatlich als wöchentliche Mail (montags) 5,45 Euro.

Themen
Kirche
Soziales
Gesellschaft
Kultur
Umwelt
Das kirchliche Gemeinschaftsgarten-Projekt „NiemandsLand“ im ehemaligen Todesstreifen an der Berliner Mauer sucht zur Speicherung von Regenwasser große Wassertanks. Für das seit sechs Jahren bestehende Projekt hinter der Kapelle der Versöhnung an der Bernauer Straße… ...
Der sächsische Landesbischof Tobias Bilz hat Christen ermutigt, ihren Mitmenschen besser zuzuhören. „Fragen Sie die Menschen, mit denen Sie unterwegs sind, nach dem, was sie gerade an Schwerem beschäftigt. Hören sie zu“ und „widerstehen Sie der Versuchung, schnell… ...
Mehr als 15.000 Menschen haben am Wochenende an den zahlreichen Veranstaltungen des evangelischen Lausitz-Kirchentages in Görlitz teilgenommen. Die Veranstalter sprachen am Sonntag zum Abschluss von einem „Fest voller Ausstrahlungskraft“ und einem bunten Zeugnis des… ...
Die Diakonie Sachsen begrüßt die Abschaffung des Paragrafen 219a und damit das Ende des Werbeverbots für Abtreibungen. Eine Mehrheit der Abgeordneten im Bundestag hatte am Freitag dafür gestimmt, dass Ärztinnen und Ärzte in Deutschland künftig darüber informieren… ...
In Berlin soll künftig ein Mindestlohn von mindestens 13 Euro pro Stunde gelten. Das Abgeordnetenhaus stimmte am Donnerstag mit der Mehrheit der Koalitionsfraktionen ohne Aussprache für eine Erhöhung des aktuellen Landesmindestlohns um 50 Cent. Berlins… ...
Ein Bündnis von Sozial- und Umweltorganisationen fordert von der Politik „einen sozialen und ökologischen Neustart“. Die Verbände veröffentlichten am Donnerstag in Berlin zehn Thesen, wonach soziale und ökologische Fragen nicht zu trennen sind. Der Präsident der… ...
Mehr als 30 Verhandlungstage sind seit Beginn des NS-Prozesses im Oktober 2021 vergangen, zehn Zeugen haben dort ausgesagt und mehrere Sachverständige wurden angehört: Nun steht das Verfahren gegen einen 101-jährigen Mann aus Brandenburg vor dem Abschluss. Am Montag… ...
Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat umfassende Reformen in der Pflege gefordert. Das derzeitige System sei zu teuer und laste auf den Schultern von zu wenigen Menschen, sagte Kretschmer am Samstagabend in Görlitz. „Wir brauchen eine kluge… ...
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich zum 100. Jahrestag der Ermordung von Reichsaußenminister Walther Rathenau (1867-1922) durch Rechtsextremisten für einen „demokratischen Patriotismus“ ausgesprochen. Dazu gehöre, „die Symbole unserer Republik“ wie die… ...
Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) eröffnet am Montag im „Parlament der Bäume“ im Berliner Regierungsviertel eine temporäre Kunstinstallation aus ukrainischen „Wyschywanka“. Die traditionell bestickten Hemden seien fester Bestandteil der ukrainischen… ...
Teile der natur- und völkerkundlichen Sammlungen von Julius Riemer (1880-1958) in Wittenberg befinden sich möglicherweise unrechtmäßig im Besitz der Stadt. Die Übergabe und der Verkauf von mehr als 1.500 Exponaten an Museumsgründer Riemer seien als… ...
Die Brückenpfeiler am Magdeburger Hauptbahnhof bekommen ein farbenfrohes Graffiti verpasst. In dieser Woche beginne die Künstlerin MadC mit der Gestaltung der bislang grauen Betonfläche, teilte ein Sprecher der Stadtverwaltung am Montag mit. Innerhalb der nächsten… ...
Der Klimawandel gefährdet historische Parkanlagen in Thüringen. Zwischen 2018 und 2020 seien dreimal mehr Baumverluste in den Anlagen der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten als im Durchschnitt der Vorjahre gezählt worden, sagte Stiftungssprecher Franz Nagel dem… ...
Der Thüringer Entomologenverband will das Land per Online-Petition beim Thüringer Landtag zu einer insektenfreundlicheren Mahd an Straßenrändern verpflichten. Übertriebenes Mähen koste jährlich unzähligen Insekten das Leben, sagte der Vorsitzende des Verbands,… ...
Der Bundesverband Windenergie (BWE) wirft Sachsens Landesregierung eine „fatale Energiepolitik“ vor. Der Ausbau der Windenergie werde systematisch blockiert, teilte der BWE-Landesverband Sachsen am Donnerstag in Leipzig mit. BWE Sachsen habe daher eine Kampagne… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.