epd Landesdienst Ost

Startseite Ost - Akkordeon

Agenturdienst

Der epd-Landesdienst Ost berichtet aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Gesteuert wird der Dienst vom Berliner Büro aus, das seinen Sitz im Pressehaus am Schiffbauerdamm hat, im Herzen der Bundeshauptstadt. In allen östlichen Bundesländern unterhält der epd Büros, aus denen Redakteure und Korrespondenten berichten. Von hier aus beliefert der Landesdienst nahezu alle regionalen Tageszeitungen in Ostdeutschland, überregionale Kunden, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Pressestellen sowie Institutionen wie Landtage und Landesregierungen mit aktuellen Meldungen, Hintergründen und Features.

Herausgeber von epd Ost ist der Evangelische Presseverband Ost e.V., der am 30. August 1990 durch Vertreter von elf evangelischen Landes- und Freikirchen in Berlin gegründet wurde und der heute folgende Mitglieder hat: Evangelische Landeskirche Anhalts, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens, Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gGmbH. Der gemeinnützige Verein wird von der Mitgliederversammlung und einem fünfköpfigen Vorstand geleitet, an dessen Spitze Bischof Christian Stäblein (Berlin) steht.

Auf dem Gebiet des Landesdienstes liegen unter anderem Luthers Lebens- und Wirkungsstätten Wittenberg, Eisleben und Erfurt sowie Eisenach mit der Wartburg. Die Geschichte der Reformation gehört für epd Ost ebenso zum Themenspektrum wie die Gegenwart kirchlichen Lebens in einem Umfeld, das nach 40 Jahren DDR stark säkularisiert ist. Hinzu kommen die Themenbereiche Ethik, Soziales, Menschenrechte, Entwicklung, Umwelt, Kultur und Medien. epd Ost wurde 1990, im Jahr der deutschen Einheit, gegründet. Die jüngste Geschichte - insbesondere die Zeit der deutschen Teilung, aber auch die Erinnerung an die Orte der NS-Diktatur - sind ein besonderer Schwerpunkt unseres epd-Landesdienstes.

epd-Ost-Tagesdienst

Der epd-Ost-Tagesdienst erscheint sechs Mal pro Woche und bietet einen vollständigen Überblick über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen in Ostdeutschland. Als tägliche Mail (sonntags bis freitags) kostet er monatlich 16 Euro.

Wochenspiegel (Ausgabe Ost)

Der Wochenspiegel Ost, der in digitaler Form das aktuelle Material des Landesdienstes und der Zentralredaktion enthält, kostet monatlich als wöchentliche Mail (montags) 5,30 Euro.

Themen
Kirche
Soziales
Gesellschaft
Kultur
Umwelt
Die ehemalige belarussische Präsidentschaftskandidatin Swetlana Tichanowskaja ist am Wochenende in Berlin zu Gast. Gemeinsam mit ihrer Mitstreiterin Tatjana Chomitsch und Berlins evangelischem Bischof Christian Stäblein werde sie am Samstagabend in der… ...
Zu zwei Gedenkgottesdiensten für die Opfer der Corona-Pandemie lädt das Bistum Erfurt am Sonntag in das Eichsfeld ein. Der erste findet am Morgen in der Wallfahrtskirche Klüschen Hagis statt, der zweite am Nachmittag im Franziskanerkloster Hülfensberg, teilte das… ...
Berlins evangelischer Bischof Christian Stäblein sieht die Betreuung und Integration von Geflüchteten als eine Schwerpunktaufgabe seiner Landeskirche an. Berlin sei bei diesem Thema mit der bundesweit ersten Flüchtlingskirche und einer Landespfarrerin für… ...
Die Berliner Diakoniechefin Barbara Eschen hat Länder und Kommunen aufgefordert, die Schuldnerberatungsstellen in Berlin und Brandenburg finanziell abzusichern. An der Schuldnerberatung zu sparen führe dazu, dass langfristig draufgezahlt werde, erklärte die… ...
Hilfsorganisationen und Menschenrechtsgruppen wollen im internationalen Patentstreit den Druck auf Deutschland erhöhen. Das Bündnis „Make them Sign!“ plane eine Aktionswoche für die Aussetzung des Patentschutzes auf Covid-19-Impfstoffe, teilte die Hilfsorganisation… ...
Einen zügigeren Ausbau der Digitalisierung im Gesundheitswesen hat die Barmer in Sachsen-Anhalt angemahnt. Die Corona-Pandemie habe vor Augen geführt, dass Patientinnen und Patienten telemedizinische Anwendungen nutzten, wenn sie denn angeboten werden, sagte der… ...
Die DDR-Bürgerrechtlerin Evelyn Zupke ist künftig SED-Opferbeauftragte des Bundestags. Eine große Mehrheit im Parlament wählte die 59-Jährige am Donnerstag in das neu geschaffene Amt, das nach dem Ende der Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen und der damit… ...
Im Prozess um die Kündigung der Tatverdächtigen im Fall des Gewaltverbrechens im Oberlinhaus hat das Arbeitsgericht Potsdam eine Aussetzung des Verfahrens bis zu einer Entscheidung im Strafverfahren vorgeschlagen. Beide Parteien könnten dazu nun schriftlich Stellung… ...
Der kritische „Lernort Garnisonkirche“ treibt die Auseinandersetzung mit der umstrittenen Geschichte und Militärtradition der Potsdamer Garnisonkirche weiter voran. Mit neuen Beiträgen auf der eigenen Webseite werde jetzt der preußische Nationalprotestantismus in… ...
Zehn Journalistinnen und Journalisten sind am Mittwochabend mit dem Theodor-Wolff-Preis der deutschen Zeitungen ausgezeichnet worden. In der Kategorie Meinung ging der Preis an Hatice Akyün vom Berliner „Tagesspiegel“ für den Beitrag „Raus aus der Manege“, wie der… ...
Trotz „Tatort“-Sommerpause dürfen Krimifans aufatmen: Im Leipziger Zeitgeschichtlichen Forum gibt es jetzt in Form einer Ausstellung einen neuen Fall. Von Freitag an sind rund 500 Objekte rund um die beliebte Krimi-Fernsehreihe zu sehen. Neben dem „Tatort“ steht… ...
Die Intendantin der Oper Graz, Nora Schmid (42), wird von 2024 an die Semperoper Dresden leiten. Das sächsische Kabinett stimmte am Dienstag in Dresden der Personalie zu. Der Vertrag mit Schmid läuft bis 2030.„Ihre Motivation zur künstlerischen Exzellenz,… ...
Den großen europäischen Flüssen geht es weiter nicht gut. Zu dieser Einschätzung komme eine internationale Untersuchung unter Mitwirkung des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), teilte das Elbeprojekt des Umweltverbandes am Donnerstag in Dessau-… ...
Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) haben ein gemeinsames Positionspapier mit Wegen zur Klimaneutralität bis 2050 vorgestellt. Darin seien Handlungsoptionen für die erforderlichen Veränderungen in… ...
Dreiviertel der Bundesbürger sind laut einer Umfrage des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) überzeugt, dass es genug Straßen in Deutschland gibt. Demnach sprechen sich 93 Prozent der Befragten dafür aus, dass eine zukünftige Bundesregierung den Schwerpunkt eher… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.