epd Landesdienst Ost

Startseite Ost - Akkordeon

Agenturdienst

Der epd-Landesdienst Ost berichtet aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Gesteuert wird der Dienst vom Berliner Büro aus, das seinen Sitz im Pressehaus am Schiffbauerdamm hat, im Herzen der Bundeshauptstadt. In allen östlichen Bundesländern unterhält der epd Büros, aus denen Redakteure und Korrespondenten berichten. Von hier aus beliefert der Landesdienst nahezu alle regionalen Tageszeitungen in Ostdeutschland, überregionale Kunden, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Pressestellen sowie Institutionen wie Landtage und Landesregierungen mit aktuellen Meldungen, Hintergründen und Features.

Herausgeber von epd Ost ist der Evangelische Presseverband Ost e.V., der am 30. August 1990 durch Vertreter von elf evangelischen Landes- und Freikirchen in Berlin gegründet wurde und der heute folgende Mitglieder hat: Evangelische Landeskirche Anhalts, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens, Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gGmbH. Der gemeinnützige Verein wird von der Mitgliederversammlung und einem fünfköpfigen Vorstand geleitet, an dessen Spitze Oberkirchenrat Dietrich Bauer (Radebeul) steht.

Auf dem Gebiet des Landesdienstes liegen unter anderem Luthers Lebens- und Wirkungsstätten Wittenberg, Eisleben und Erfurt sowie Eisenach mit der Wartburg. Die Geschichte der Reformation gehört für epd Ost ebenso zum Themenspektrum wie die Gegenwart kirchlichen Lebens in einem Umfeld, das nach 40 Jahren DDR stark säkularisiert ist. Hinzu kommen die Themenbereiche Ethik, Soziales, Menschenrechte, Entwicklung, Umwelt, Kultur und Medien. epd Ost wurde 1990, im Jahr der deutschen Einheit, gegründet. Die jüngste Geschichte - insbesondere die Zeit der deutschen Teilung, aber auch die Erinnerung an die Orte der NS-Diktatur - sind ein besonderer Schwerpunkt unseres epd-Landesdienstes.

epd-Ost-Tagesdienst

Der epd-Ost-Tagesdienst erscheint sechs Mal pro Woche und bietet einen vollständigen Überblick über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen in Ostdeutschland. Als tägliche Mail (sonntags bis freitags) kostet er monatlich 15 Euro.

Wochenspiegel (Ausgabe Ost)

Der Wochenspiegel Ost, der in digitaler Form das aktuelle Material des Landesdienstes und der Zentralredaktion enthält, kostet monatlich als wöchentliche Mail (montags) 5,10 Euro.

Themen
Kirche
Soziales
Gesellschaft
Kultur
Umwelt
Mit großer Trauer ist in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) der Tod von Karl-Heinz Jagusch aufgenommen worden. Der ehemalige Präsident der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen war am Montag im Alter von 83 Jahren verstorben… ...
Sachsens katholischer Bischof Heinrich Timmerevers hat mit Blick auf die Landtagswahlen im Herbst trotz starker Umfrageergebnisse für die AfD zur Zuversicht aufgerufen. "Ich bin gelassen", sagte er in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit katholisch.de in… ...
Bereits vor der Ausstrahlung der ARD-Dokumentation "Ewige Schulden: Ostdeutschlands Kirchen und die Staatsleistungen" hat die Bundesstiftung Aufarbeitung Fördergelder für das Projekt zurückgefordert. Der Film habe mit der ursprünglichen Intention im Förderantrag… ...
Arbeitgeber müssen ihre Beschäftigten auf den möglichen Verfall ihres nicht genommenen Jahresurlaubs "klar und rechtzeitig" hinweisen. Wird das versäumt, dürfe der Arbeitnehmer den Urlaub auch später noch nehmen oder sich diesen bei Ende der Beschäftigung auszahlen… ...
Eine betriebliche Witwenrente darf nicht vom Bestehen einer mindestens zehnjährigen Ehe abhängig gemacht werden. Eine in den Versorgungsregelungen enthaltene zehnjährige Mindestehedauer stelle eine unangemessene Benachteiligung der Hinterbliebenen dar, urteilte am… ...
Dem Entwurf eines überarbeiteten Thüringer Gesetzes zur Gleichstellung und Inklusion von Menschen mit Behinderungen hat die rot-rot-grüne Landesregierung am Dienstag zugestimmt. Damit sei ein weiterer großer Schritt auf dem Weg zu einer gleichberechtigten und… ...
Nach dem Willen der Antisemitismus-Beauftragten von Bund und Ländern soll sich noch in der ersten Jahreshälfte eine Bund-Länder-Kommission zur Antisemitismusbekämpfung konstituieren. Ein Entwurf zur Einsetzung der Kommission wurde am Montag bei einem Treffen der… ...
Der geplante Wiederaufbau der Synagoge am Fraenkelufer in Berlin-Kreuzberg soll 2023 beginnen. Er hoffe, dass 85 Jahre nach der Reichspogromnacht von 1938 der Grundstein gelegt werden kann, sagte am Montag der Berliner SPD-Fraktionschef Raed Saleh. Er ist Initiator… ...
s:13:"Menschenkette";
Rund 11.500 Menschen haben am Mittwoch in Dresden mit einer Menschenkette ein Zeichen für Frieden und Versöhnung gesetzt. Hand in Hand bildeten sie einen Ring um die Altstadt, um diese symbolisch zu schützen. An der Aktion zum Gedenken an die Bombardierung Dresdens… ...
s:46:"Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau bei Berlin";
Speisesaal mit Glasdach, Aula mit Filmanlage, Seminarräume mit speziellem Lichtkonzept, Internatshäuser, Sporthalle, Freibad: Die 1930 eröffnete Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB) bei Bernau gilt als eines der bedeutendsten Werke der… ...
Negative Schlagzeilen über Rechtsextremismus und Ausschreitungen in Sachsen halten Touristen offenbar nicht von einem Besuch im Freistaat ab: Die Zahl der Übernachtungen in sächsischen Unterkünften mit mehr als zehn Betten hat 2018 erstmals die 20-Millionen-Marke… ...
Der Regisseur Tom Tykwer hat sich dafür ausgesprochen, das 2018 von Berliner Behörden abgesagte DAU-Kunstprojekt nun 2019 in die deutsche Hauptstadt zu holen. "Ich würde mir sehr wünschen, dass das Projekt zum Beispiel im November zum 30. Jahrestag des Mauerfalls,… ...
Das Klima- und Energiekonzept für Sachsen-Anhalt kann jetzt umgesetzt werden. Es beinhaltet Vorschläge zur Einsparung von Treibhausgasemissionen aus Sicht des Klimaschutzes und bezieht dabei auch den Energiebereich mit ein, wie Sachsen-Anhalts Umweltministerin… ...
Eine neue App will klimaschonendes Reisen fördern. Die kostenlose App wird von der gemeinnützigen Klima-Kollekte - Kirchlicher Kompensationsfonds gGmbH angeboten und unterstützt den Angaben zufolge Nutzerinnen und Nutzer dabei, den eigenen CO2-Ausstoß zu… ...
s:20:"Braunkohlenkraftwerk";
Umweltverbände haben eine schnelle Umsetzung der Empfehlungen der Kohlekommission angemahnt. Deutschlands Ausstieg aus der Kohle müsse umgehend mit Abschaltungen im Rheinischen Revier starten, damit der Kompromiss der Kohlekommission erfolgreich ist, erklärten… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.

BESTELLFORMULAR