epd Landesdienst Ost

Startseite Ost - Akkordeon

Agenturdienst

Der epd-Landesdienst Ost berichtet aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Gesteuert wird der Dienst vom Berliner Büro aus, das seinen Sitz im Pressehaus am Schiffbauerdamm hat, im Herzen der Bundeshauptstadt. In allen östlichen Bundesländern unterhält der epd Büros, aus denen Redakteure und Korrespondenten berichten. Von hier aus beliefert der Landesdienst nahezu alle regionalen Tageszeitungen in Ostdeutschland, überregionale Kunden, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Pressestellen sowie Institutionen wie Landtage und Landesregierungen mit aktuellen Meldungen, Hintergründen und Features.

Herausgeber von epd Ost ist der Evangelische Presseverband Ost e.V., der am 30. August 1990 durch Vertreter von elf evangelischen Landes- und Freikirchen in Berlin gegründet wurde und der heute folgende Mitglieder hat: Evangelische Landeskirche Anhalts, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens, Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gGmbH. Der gemeinnützige Verein wird von der Mitgliederversammlung und einem fünfköpfigen Vorstand geleitet, an dessen Spitze Oberkirchenrat Dietrich Bauer (Radebeul) steht.

Auf dem Gebiet des Landesdienstes liegen unter anderem Luthers Lebens- und Wirkungsstätten Wittenberg, Eisleben und Erfurt sowie Eisenach mit der Wartburg. Die Geschichte der Reformation gehört für epd Ost ebenso zum Themenspektrum wie die Gegenwart kirchlichen Lebens in einem Umfeld, das nach 40 Jahren DDR stark säkularisiert ist. Hinzu kommen die Themenbereiche Ethik, Soziales, Menschenrechte, Entwicklung, Umwelt, Kultur und Medien. epd Ost wurde 1990, im Jahr der deutschen Einheit, gegründet. Die jüngste Geschichte - insbesondere die Zeit der deutschen Teilung, aber auch die Erinnerung an die Orte der NS-Diktatur - sind ein besonderer Schwerpunkt unseres epd-Landesdienstes.

epd-Ost-Tagesdienst

Der epd-Ost-Tagesdienst erscheint sechs Mal pro Woche und bietet einen vollständigen Überblick über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen in Ostdeutschland. Als tägliche Mail (sonntags bis freitags) kostet er monatlich 16 Euro.

Wochenspiegel (Ausgabe Ost)

Der Wochenspiegel Ost, der in digitaler Form das aktuelle Material des Landesdienstes und der Zentralredaktion enthält, kostet monatlich als wöchentliche Mail (montags) 5,30 Euro.

Themen
Kirche
Soziales
Gesellschaft
Kultur
Umwelt
Corona-Tests müssen nicht unangenehm sein: Davon zumindest ist der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Christian Stäblein, überzeugt. Am Dienstag ließ er sich in der Villa Elisabeth in Berlin auf Covid-19 testen. In dem… ...
Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die in Brandenburg am konfessionellen Religionsunterricht teilnehmen, ist gesunken. Im laufenden Schuljahr nähmen 38.112 Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender und beruflicher Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft… ...
Mit einem Ökumenischen Gottesdienst im Dom wird am Freitag die Kirchenpräsenz zur Bundesgartenschau (BUGA) in Erfurt eröffnet. Die Gottesdienstgestaltung und das Aussenden der ehrenamtlichen Gästebegleiter werden vom Bischof der Evangelischen Kirche in… ...
Nach dem Aus für den Mietendeckel durch das Bundesverfassungsgericht hat der Berliner Senat einen Härtefallfonds für Mieter von zunächst zehn Millionen Euro aufgelegt. Angesichts von zu erwartenden Mietnachforderungen durch Vermieter würden Darlehen als… ...
Nach dem Aus für den Mietendeckel rechnet der Berliner Senat einem Zeitungsbericht zufolge mit rund 40.000 hilfsbedürftigen Mietern. Diese könnten in Schwierigkeiten geraten, weil sie Mieten nachzahlen müssen, nachdem das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe vor… ...
Die Barmer-Krankenkasse in Sachsen hat über die vergangenen Jahre einen kräftigen Anstieg psychischer Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen registriert. Die Zahl der in Therapie Behandelten stieg von 2009 bis 2019 um mehr als 20.000 auf gut 36.000, wie aus dem… ...
In den vergangenen beiden Jahren haben sich in Thüringen Bürgerinnen und Bürger mit 1.881 Anfragen an den Landesbeauftragten für die Aufarbeitung der SED-Diktatur, Peter Wurschi, gewandt. Ein Grund für das ungebrochene Interesse liege in der Änderung wichtiger… ...
Journalisten und Politiker fordern, Berichterstatter bei Demonstrationen besser vor Angriffen zu schützen. In manchen Städten gebe es gute Polizeibehörden, die auf den Schutz der Medienvertreter achteten, es gebe aber auch andere, die sich im Demonstrationsgeschehen… ...
Der Berliner Antisemitismusbeauftragte Samuel Salzborn hat den für den 8. Mai geplanten Al-Kuds-Marsch in der Hauptstadt als zentrale antisemitische Großveranstaltung kritisiert. Eine Verbotsprüfung dieser Demonstration durch Innensenator Andreas Geisel (SPD) sei… ...
Sachsens Kulturetat steigt im neuen Doppelhaushalt 2021/22 im Vergleich zum Regierungsentwurf um 16,8 Millionen Euro. Das hat der Kulturausschuss des Sächsischen Landtages beschlossen, wie die CDU-Fraktion am Dienstag in Dresden mitteilte. Demnach sieht der… ...
Der Kulturwissenschaftler Thomas Schmidt hat Reformen an deutschen Theatern angemahnt. Insbesondere die Führungsstrukturen müssten neu aufgestellt werden und mehr Partizipation bieten, um Machtmissbrauch zu vermeiden, sagte Schmidt dem Berliner "Tagesspiegel" (… ...
Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) will in diesem Jahr sein crossmediales Angebot weiter ausbauen. Dies sei neben der Steigerung der Reichweite und der Erarbeitung einer Diversity-Strategie eines der zentralen Unternehmensziele für 2021, sagte RBB-Intendantin… ...
Sachsen-Anhalts Umweltministerium fördert ein Projekt zur umweltschonenden Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners. Dabei werde die Hochschule Anhalt bis Ende 2022 im Biosphärenreservat Drömling im Nordwesten des Bundeslandes verschiedene naturnahe Methoden… ...
Ein neues zivilgesellschaftliches Bündnis aus Sozialverbänden, Gewerkschaften und Kirchen fordert den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs als Beitrag zur Mobilitätswende. "Alle Menschen müssen Zugang zu klimafreundlicher Mobilität haben", sagte der Präsident… ...
Der Klimawandel bedroht neuen Forschungen zufolge auch den Kaffeegenuss. Wenn der Klimawandel ungebremst weitergehe, könnte die geeignete Fläche für hochwertige Kaffeesorten in Äthiopien signifikant schrumpfen, erklärte das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.