Startseite überregional - Akkordeon

epd - Wir setzen Schwerpunkte

Der Evangelische Pressedienst (epd) ist eine unabhängig arbeitende Nachrichtenagentur, die von der evangelischen Kirche getragen wird - seit mehr als 100 Jahren. Wir liefern Texte, Fotos und Videos aus Kirche und Religion, Ethik, Kultur, Medien und Bildung, Gesellschaft, Soziales und Entwicklung.

Redaktionen

Die epd-Zentralredaktion hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Redakteurinnen und Redakteure der sieben epd-Landesdienste berichten von mehr als 30 Standorten in Deutschland aus – von Kiel bis München, von Saarbrücken bis Dresden. Sie sind nah dran an Themen, Land und Leuten. Unsere Korrespondenten berichten aus der Bundeshauptstadt Berlin, der EU-Metropole Brüssel, aus Genf, Standort von UN-Organisationen und des Weltkirchenrats, sowie aus vielen Teilen der Welt wie Afrika und Lateinamerika.

Themen

Nachrichten, Berichte und Analysen des epd sind im deutschen Medienmarkt als hochwertige Produkte anerkannt und geschätzt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf ethischen Themen, bei denen verantwortliches Leben und nachhaltige Entwicklung im Mittelpunkt stehen.

  • Glaube und Kirche, Religion und Ethik sind Bereiche, in denen epd täglich seine Kernkompetenz beweist – mit christlichen Standpunkten und weltoffenen Perspektiven.
  • Sozialpolitik ist ebenfalls ein zentrales epd-Thema. Die Redaktionen und Korrespondenten in Bund, Ländern und bei der EU begleiten die Kernfragen zur Gestaltung der Gesellschaft. Der Fachdienst epd sozial bietet vertiefende Berichterstattung und Analysen.
  • Entwicklung hat epd global im Blick mit Mitarbeitern in Afrika, Asien und Lateinamerika. Sie berichten über internationale Entwicklungsfragen, Konflikte und ökologische Herausforderungen.
  • Medien, Film und Kultur sind traditionelle epd-Markenzeichen. Die Journalisten der renommierten Fachpublikationen epd medien und epd Film sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. Ihr Fachwissen kommt auch der Agentur zugute.
Unabhängig und überparteilich

Hochwertige, verständliche und eindeutige Nachrichten können nur in publizistischer Unabhängigkeit entstehen. Der Evangelische Pressedienst ist frei vom Einfluss politischer Interessen, Lobbygruppen oder Unternehmen.

Im kirchlichen Auftrag arbeitet epd in redaktioneller Freiheit unabhängig und überparteilich – ausschließlich der journalistischen Wahrhaftigkeit und Qualität verpflichtet. Das ist die Grundlage für publizistischen Erfolg, für gesellschaftliche Anerkennung und für Akzeptanz in der Medienbranche.

Die Nachrichtenprofis des epd orientieren sich an den Standards der deutschsprachigen Agenturen und den Bedürfnissen der Kunden. Als Dienstleistungsunternehmen richten wir uns an den Erfordernissen des Medienmarktes aus.

Guter Journalismus ist seit mehr als einem Jahrhundert epd-Tradition. Nach der Gründung des Evangelischen Preßverbandes (EPD) im Jahr 1910 in Wittenberg wurde nach dem Ersten Weltkrieg der Agenturbetrieb aufgenommen. Damit ist der Evangelische Pressedienst die älteste der bestehenden deutschen Nachrichtenagenturen.

Kunden

Die wichtigsten Kunden sind die Redaktionen von Tageszeitungen, Hörfunk, Fernsehen und Online-Diensten. epd erreicht Tag für Tag gut zwei Drittel der Tageszeitungsauflage in Deutschland.

Bundesweite Verbreitung – föderale Struktur

Hinter der Marke epd stehen acht Medienunternehmen, die in der epd-Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen sind: das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) in Frankfurt am Main für die Zentralredaktion sowie die Träger der sieben Landesdienste. Sie werden jeweils von den evangelischen Kirchen in ihrem Gebiet getragen.

Die epd-Arbeitsgemeinschaft trägt dafür Gewähr, dass der Evangelische Pressedienst flächendeckend nach denselben Standards und mit der gleichen Qualität berichtet. Sie organisiert gemeinsam das Marketing der epd-Agenturdienste.

Themen
Kirche
Soziales
Medien
Kultur
Entwicklung
s:28:"Betende Frau in einer Kirche";
Nach Ansicht des Religionssoziologen Detlef Pollack erleben die Kirchen in Deutschland derzeit nicht nur einen dramatischen Vertrauensverlust, auch die Glaubensbindung gehe deutlich zurück. „Immer mehr Menschen glauben an ein höheres Wesen statt an einen personalen… ...
s:90:"Bischöfin Fehrs, amtierende EKD-Ratsvorsitzende, in einem Gottesdienst beim Katholikentag";
Erfurt gehört nicht zur Komfortzone des Katholizismus. In ganz Thüringen gehört nur noch etwa ein Viertel der Menschen einer der beiden großen Kirchen an. Der am 2. Juni zu Ende gegangene 103. Deutsche Katholikentag in der Landeshauptstadt war ein Test, wie die… ...
s:24:"Kirchenasyl (Themenbild)";
Nach der Räumung eines Kirchenasyls im niedersächsischen Landkreis Uelzen gibt es Kritik am Vorgehen der Behörden. Sie sehe den Vorgang „mit großer Besorgnis, zumal mit uns vorher dazu kein Kontakt aufgenommen wurde“, sagte die Bevollmächtigte der Konföderation… ...
s:36:"Rentnerinnen bei Rüdesheim am Rhein";
Die Ampel-Regierung hat am 29. Mai einen neuen Weg zur Finanzierung der gesetzlichen Renten eröffnet. Danach sollen ab Mitte der 2030er Jahre Erträge aus Darlehens-finanzierten, staatlichen Kapitalanlagen in die gesetzliche Rentenversicherung fließen. Vor allem aber… ...
s:63:"Der Avatar in der 8. Klasse der Merian-Realschule in Ladenburg.";
Deutschunterricht in der achten Klasse an der Merian-Realschule in Ladenburg bei Heidelberg. Auf einem Tisch mitten im Raum steht ein etwa 30 Zentimeter großes, weißes Gerät. Zwei Augen blinken auf. Über Lautsprecher ist die Stimme von Julia zu hören. Die Schülerin… ...
s:36:"Protest gegen Rassismus (Archivbild)";
Rassistische Vorurteile erhöhen für schwarze, asiatische und muslimische Menschen einer Studie zufolge das Armutsrisiko. Wie aus einer am 7. Mai in Berlin vorgestellten Befragung von rund 21.000 Erwachsenen hervorgeht, liegt die Quote der Armutsgefährdung bei… ...
s:56:"Onkel Otto ist das Maskottchen des Hessischen Rundfunks.";
Der Hessische Rundfunk (HR) will weniger Geld in seine linearen Radioprogramme investieren. Bis 2032 könnte es dazu kommen, dass von den bisher sechs Radiowellen nur noch drei als Vollprogramme weitergeführt werden, wie aus der neuen Radiostrategie des Senders… ...
s:12:"WDR in Köln";
Die Findungskommission des WDR-Rundfunkrats hat vier Personen für die Nachfolge von Intendant Tom Buhrow vorgeschlagen. Dabei handelt es sich um WDR-Verwaltungsdirektorin Katrin Vernau, WDR-Programmdirektor Jörg Schönenborn, ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen und… ...
s:18:"Henriette Löwisch";
Medienschaffende müssen nach Überzeugung der Leiterin der Deutschen Journalistenschule (DJS) in München, Henriette Löwisch, immer Partei für die Demokratie ergreifen. „Hier heißt es Haltung zeigen und sich zugleich selbst hinterfragen“, sagte Löwisch im Gespräch mit… ...
s:47:"Kafka-Statue des Künstlers David Cerny in Prag";
Der überlebensgroße Franz Kafka spiegelt sich metallisch glänzend. Mehr als zehn Meter hoch ist die Büste mit den markanten Gesichtszügen. Von morgens bis abends ist sie von Touristen umlagert: Kafkas Kopf, geschaffen vom Künstler David Cerny, zählt inzwischen zu… ...
s:72:"Bischöfin Beate Hoffmann, Milena Flasar und Landesbischof Ralf Meister.";
Die japanisch-österreichische Schriftstellerin Milena Michiko Flasar ist am 15. Mai in Kassel mit dem Evangelischen Buchpreis 2024 ausgezeichnet worden. Mit dem mit 5.000 Euro dotierten Preis würdigt das Evangelische Literaturportal die Autorin für ihren Roman „Oben… ...
s:46:"Stühle und Sessel aus dem Palast der Republik";
Das Berliner Humboldt Forum lässt in den kommenden Monaten den zwischen 2006 und 2008 abgerissenen Palast der Republik auferstehen. Die Ausstellung „Hin und weg. Der Palast der Republik ist Gegenwart“ macht auf 1.300 Quadratmetern Geschichte und Gegenwart des… ...
s:55:"Kriegsschäden im ostukrainischen Charkiw (Archiv-Bild)";
Nach Einschätzung der vier führenden Friedensforschungs-Institute hat sich die Weltlage im vergangenen Jahr weiter verschlechtert. Nach dem am Montag in Berlin vorgestellten Jahresgutachten 2024 war 2023 das Jahr, in dem die weltweiten Militärausgaben einen… ...
s:82:"Schlange vor einem Wahllokal im Township Villa Liza, einem Vorort von Johannesburg";
Es ist unbekanntes Terrain, dass Südafrika nun betritt. Zum ersten Mal seit 1994 hat die langjährige Regierungspartei African National Congress (ANC) nicht die absolute Mehrheit erreicht. Die Parlamentswahlen haben damit bestätigt, was viele Hochrechnungen bereits… ...
Nirgendwo sonst sind Umweltschützer laut dem Menschenrechtsexperten Ben Leather so bedroht wie in Lateinamerika. „Die Region ist bei weitem die gefährlichste weltweit“, sagte der Direktor des Londoner Büros der Friedens- und Menschenrechtsorganisation „Peace… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.