Startseite überregional - Akkordeon

epd - Wir setzen Schwerpunkte

Der Evangelische Pressedienst (epd) ist eine unabhängig arbeitende Nachrichtenagentur, die von der evangelischen Kirche getragen wird - seit mehr als 100 Jahren. Wir liefern Texte, Fotos und Videos aus Kirche und Religion, Ethik, Kultur, Medien und Bildung, Gesellschaft, Soziales und Entwicklung.

Redaktionen

Die epd-Zentralredaktion hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Redakteurinnen und Redakteure der sieben epd-Landesdienste berichten von mehr als 30 Standorten in Deutschland aus – von Kiel bis München, von Saarbrücken bis Dresden. Sie sind nah dran an Themen, Land und Leuten. Unsere Korrespondenten berichten aus der Bundeshauptstadt Berlin, der EU-Metropole Brüssel, aus Genf, Standort von UN-Organisationen und des Weltkirchenrats, sowie aus vielen Teilen der Welt wie Afrika und Lateinamerika.

Themen

Nachrichten, Berichte und Analysen des epd sind im deutschen Medienmarkt als hochwertige Produkte anerkannt und geschätzt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf ethischen Themen, bei denen verantwortliches Leben und nachhaltige Entwicklung im Mittelpunkt stehen.

  • Glaube und Kirche, Religion und Ethik sind Bereiche, in denen epd täglich seine Kernkompetenz beweist – mit christlichen Standpunkten und weltoffenen Perspektiven.
  • Sozialpolitik ist ebenfalls ein zentrales epd-Thema. Die Redaktionen und Korrespondenten in Bund, Ländern und bei der EU begleiten die Kernfragen zur Gestaltung der Gesellschaft. Der Fachdienst epd sozial bietet vertiefende Berichterstattung und Analysen.
  • Entwicklung hat epd global im Blick mit Mitarbeitern in Afrika, Asien und Lateinamerika. Sie berichten über internationale Entwicklungsfragen, Konflikte und ökologische Herausforderungen.
  • Medien, Film und Kultur sind traditionelle epd-Markenzeichen. Die Journalisten der renommierten Fachpublikationen epd medien und epd Film sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. Ihr Fachwissen kommt auch der Agentur zugute.
Unabhängig und überparteilich

Hochwertige, verständliche und eindeutige Nachrichten können nur in publizistischer Unabhängigkeit entstehen. Der Evangelische Pressedienst ist frei vom Einfluss politischer Interessen, Lobbygruppen oder Unternehmen.

Im kirchlichen Auftrag arbeitet epd in redaktioneller Freiheit unabhängig und überparteilich – ausschließlich der journalistischen Wahrhaftigkeit und Qualität verpflichtet. Das ist die Grundlage für publizistischen Erfolg, für gesellschaftliche Anerkennung und für Akzeptanz in der Medienbranche.

Die Nachrichtenprofis des epd orientieren sich an den Standards der deutschsprachigen Agenturen und den Bedürfnissen der Kunden. Als Dienstleistungsunternehmen richten wir uns an den Erfordernissen des Medienmarktes aus.

Guter Journalismus ist seit mehr als einem Jahrhundert epd-Tradition. Nach der Gründung des Evangelischen Preßverbandes (EPD) im Jahr 1910 in Wittenberg wurde nach dem Ersten Weltkrieg der Agenturbetrieb aufgenommen. Damit ist der Evangelische Pressedienst die älteste der bestehenden deutschen Nachrichtenagenturen.

Kunden

Die wichtigsten Kunden sind die Redaktionen von Tageszeitungen, Hörfunk, Fernsehen und Online-Diensten. epd erreicht Tag für Tag gut zwei Drittel der Tageszeitungsauflage in Deutschland.

Bundesweite Verbreitung – föderale Struktur

Hinter der Marke epd stehen acht Medienunternehmen, die in der epd-Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen sind: das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) in Frankfurt am Main für die Zentralredaktion sowie die Träger der sieben Landesdienste. Sie werden jeweils von den evangelischen Kirchen in ihrem Gebiet getragen.

Die epd-Arbeitsgemeinschaft trägt dafür Gewähr, dass der Evangelische Pressedienst flächendeckend nach denselben Standards und mit der gleichen Qualität berichtet. Sie organisiert gemeinsam das Marketing der epd-Agenturdienste.

Themen
Kirche
Soziales
Medien
Kultur
Entwicklung
s:10:"Symbolbild";
Es fing vielversprechend an, doch seit rund einem Jahr stocken die Verhandlungen über die Ablösung der Staatsleistungen an die Kirchen. Die Ampel-Regierung ist die erste seit Gründung der Bundesrepublik, die ein Ende der Zahlungen im Koalitionsvertrag… ...
s:24:"Bischöfin Kirsten Fehrs";
Die amtierende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Kirsten Fehrs, hat sich erschüttert über die Schüsse auf US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump gezeigt. „Ich bete für dieses zerrissene Land, dessen Kurs derzeit so unsicher ist“,… ...
s:81:"EKD-Synodenpräses Heinrich am Unterschlupf eines Flüchtlings am Strand von Kos.";
Nichtregierungsorganisationen berichten von Menschenrechtsverletzungen gegenüber Schutzsuchenden, der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Griechenland mehrfach verurteilt. Anna-Nicole Heinrich, Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (… ...
s:42:"Die Zahl der Geburten ging weiter zurück.";
Die Zahl der Geburten in Deutschland hat sich 2023 negativ entwickelt und liegt jetzt wieder unter der Marke von 700.000. Wie am 17. Juli in Wiesbaden veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen, kamen im Jahr 2023 exakt 692.989 Kinder zur Welt. Das… ...
s:33:"Patrick Salomon in der Eismeierei";
Himbeere-Rhabarber, salziges Butterkaramell, Zitrone-Basilikum: Am Potsdamer Oberlinhaus der Diakonie haben sich Menschen mit Handicap ein neues Geschäftsfeld erarbeitet. Sie stellen Speiseeis her, in klassischer handwerklicher Arbeit in der hauseigenen Eismeierei… ...
s:52:"Beratungsstelle von pro familia in Frankfurt am Main";
Das Spießrutenlaufen von Schwangeren vor Schwangerschafts-Beratungsstellen oder Abtreibungspraxen hat ein Ende: Der Bundestag verabschiedete am 5. Juli in Berlin mit den Stimmen der Ampel-Fraktionen ein Gesetz gegen Belästigungen von Frauen, Beraterinnen und… ...
s:50:"Bundesverkehrsminister Volker Wissing (Archivfoto)";
Das Netzwerk Recherche hat seine „Verschlossene Auster“ in diesem Jahr an Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) verliehen. Wie der Journalistenverein am 20. Juli bei seiner Jahrestagung in Hamburg mitteilte, erhält Wissing den Negativpreis für seinen „… ...
In der deutschen Afrika-Berichterstattung kommen nach Einschätzung des Medienwissenschaftlers und Reporters Lutz Mükke zu selten lokale Akteure zu Wort. „Wir haben ein echtes Qualitätsproblem - das haben wir aber schon lange“, sagte Mükke am 13. Juli bei einer… ...
s:64:"Gerda Hasselfeldt im Gespräch mit ZDF-Intendant Norbert Himmler";
Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes und frühere CSU-Politikerin Gerda Hasselfeldt ist neue Vorsitzende des ZDF-Fernsehrats. Bei der konstituierenden Sitzung des neu zusammengesetzten Aufsichtsgremiums in Mainz erhielt die ehemalige Bundesministerin am… ...
s:12:"Oswald Egger";
Der Georg-Büchner-Preis 2024 geht an den in Südtirol geborenen Schriftsteller Oswald Egger (61). Der Autor überschreite und erweitere seit seiner ersten Veröffentlichung 1993 die Grenzen der Literaturproduktion, erklärte die Deutsche Akademie für Sprache und… ...
s:46:"Annie Stebler-Hopf: "Am Seziertisch" (um 1889)";
Der Mediziner beugt sich über den aufgebahrten Leichnam und setzt die Seziermesser am nackten Oberkörper an. Das Ölgemälde von Annie Stebler-Hopf (1861-1918) von 1889 erzeugte in Paris einen Skandal, wie die Kuratorin Eva-Maria Höllerer berichtet. Eine solche… ...
s:54:"Motif abstrait (masques), 1917, von Sophie Taeuber-Arp";
„Ich bin nicht bekannt genug geworden, und so werde ich vergessen.“ Mit dieser Einschätzung lag Elsa Freytag-Loringhoven (1874-1925) richtig - zumindest vorerst. 100 Jahre nach ihrem Tod könnte die Feststellung, die sie in einem Brief an ihre Freundin, die… ...
s:31:"Bundesministerin Svenja Schulze";
Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze (SPD) muss kommendes Jahr voraussichtlich mit weniger Geld auskommen: Für den Etat ihres Hauses sind Einsparungen von knapp einer Milliarde Euro vorgesehen. Folgen könnte dies etwa für die Hilfe bei akuten Krisen haben,… ...
s:68:"Dagmar Pruin stellte den Jahresbericht von "Brot für die Welt" vor.";
Die evangelische Kirche und ihr Hilfswerk „Brot für die Welt“ haben die angekündigten Abstriche im Bundeshaushalt bei der Entwicklungspolitik scharf kritisiert. Die geplanten Kürzungen seien „in der Geschichte der Bundesrepublik beispiellos“, sagte die Präsidentin… ...
s:54:"Zerstörte Häuser in der afghanischen Provinz Baghlan";
Schon von Weitem sind die lehmverschmierten Schutthaufen in der Landschaft zu sehen. Felsbrocken und Baumstämme liegen zerstreut dazwischen, Zeltplanen flattern im Wind. Asisullah Hamad, ein alter Mann mit weißem Bart und dunklem Turban, steht am Rande des kleinen… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.