epd Fachdienst Sozial

Startseite sozial - Akkordeon

Fachdienst für die Sozialbranche

epd sozial ist der wöchentliche Branchendienst für einen der bedeutendsten Wachstumsmärkte der Zukunft. epd-Redakteure und Fachautoren berichten über die Themen Gesundheit, Pflege und Behinderung; Kinder, Jugend und Senioren; Familie und Migration sowie Armut und Arbeit.

Schnell und gut informiert

epd sozial und epd sozial aktuell beleuchten aktuelle Entwicklungen und langfristige Trends in Sozialwirtschaft, -recht und -politik. Die Publikation ist außerdem eine Plattform für Meinungen und Debatten.

Für Verantwortliche in Diakonie und Kirche, Unternehmen und Politik bietet epd sozial einen Überblick über die Neuigkeiten der Branche und zugleich wichtigen Informationsvorsprung für Handelnde vor Ort. Der Branchendienst präsentiert erfolgreiche Unternehmensmodelle, Fallbeispiele und in einem umfangreichen Rechtsteil Gerichtsentscheidungen mit Relevanz für die Sozialbranche.

Modernes Digitalprodukt

Der umfassende wöchentliche Branchendienst erscheint immer freitags. Die Kunden erhalten eine Mail, über die sie bequem die einzelnen Artikel anklicken können. epd sozial passt sich in seiner Darstellung dem Endgerät an und kann auf dem Desktop ebenso gelesen werden wie auf Tablet oder Smartphone.

Zusätzlich zum Wochenprodukt erscheint an jedem Werktag nachmittags der tägliche Newsletter epd sozial aktuell mit den wichtigsten Nachrichten aus Politik und Branche vom Tage.

epd sozial kostet jährlich 279 Euro.

Themen
Politik
Branche
Recht
Köpfe
s:65:"Trigeminus-Operation im Friederikenstift in Hannover (Archivbild)";
Eine Bertelsmann-Studie über die künftige Kliniklandschaft birgt Zündstoff: Sie empfiehlt eine Konzentration und die Schließung von Krankenhäusern. Ärzte und Verbände warnen vor einem Rückzug aus der Fläche. Die Grundversorgung sei in Gefahr.Durch eine… ...
s:74:"Homepage eines ausländischen Anbieters zur Vermittlung von Leihmüttern
";
Eine fremde Frau gegen Geld beauftragen, ein Kind auszutragen: für viele ein Tabubruch, für andere die einzige Möglichkeit, ein Kind zu bekommen. Eine Leihmutter erzählt, was sie motiviert hat und wie es war, die Kinder abzugeben.Drei Kinder bekam sie… ...
s:76:"Berliner Huren protestierten im Dezember 2017 gegen die Zwangsregistrierung.";
Seit zwei Jahren gibt es das "Prostituiertenschutzgesetz". Doch wie sehr es tatsächlich Menschen in der Prostitution schützt, ist umstritten. Kritik kommt auch aus den Beratungsstellen. Eine erste Bilanz. "Gesetz zum Schutz von in der Prostitution… ...
s:18:"Eva-Maria Güthoff";
Die beiden christlichen Pflegeverbände VKAD und DEVAP plädieren dafür, die Pflege-Infrastruktur vor Ort zu zu stärken. Hier sehen sie vor allem die Kommunen in der Pflicht. Die neue VKAD-Vorsitzende Eva-Maria Güthoff erklärt die Forderung der Verbände.… ...
s:127:"Auch das Wechseln der Kompressionsstrümpfe sollen die AOK-versicherten WG-Bewohner in Bayern jetzt selbst zahlen. (Archivbild)";
Die AOK will Pflegebedürftigen in betreuten Wohngemeinschaften die Kosten für Behandlungspflege nicht zahlen. Sie sollen selbst für das Verbinden von Wunden und die Medikamentengabe aufkommen. Das kann ganz schön ins Geld gehen. Manche klagen dagegen. Mitarbeiter… ...
s:163:"EDV-Kaufmann Udo Hofmann hat es Dank 1+1 in die Verwaltung von "mitarbeiten - Kirchliche Beschäftigungsinitiative" geschafft. Links im Bild seine Chefin Eva Haas.";
Mit 29,1 Millionen Euro ist eine ganz schöne Summe zusammengekommen: Die evangelische Landeskirche in Bayern hat vor 25 Jahren versprochen, jede Spende für ein Langzeitarbeitslosenprojekt zu verdoppeln. Menschen, die von der Aktion "1+1" profitierten, erinnern sich… ...
s:67:"Atheisten werben in Berlin für die aktive Sterbehilfe (Archivbild)";
Der Bundesgerichtshof hat am 3. Juli seine Rechtsprechung zur Sterbehilfe angepasst: Ärzte, die freiwillige Suizide begleiten, sind nicht grundsätzlich zu lebensrettenden Maßnahmen verpflichtet. Zugleich wertet das Urteil den Willen Sterbewilliger auf. Doch es gibt… ...
s:54:"Schild am Eingang des Bundesgerichtshofes in Karlsruhe";
Voraussetzung für eine Entschädigungszahlung ist, dass der psychische Gesundheitsschaden ursächlich auf den Behandlungsfehler zurückgeht und die psychische Beeinträchtigung über das hinausgeht, was Angehörige beim Tod oder einer schweren Verletzung eines Patienten… ...
s:60:"Justitia auf dem Römerberg am Gerichtsort Frankfurt am Main";
Auch bei einem frühen Tod ist der nur wenige Wochen zuvor vereinbarte Tausch eines Hauses oder einer Wohnung gegen ein lebenslanges Pflegeversprechen gültig. Das hat das Oberlandesgericht Frankfurt in einem am 18. Juni veröffentlichten Beschluss entschieden. … ...
s:12:"Rolf Baumann";
Rolf Baumann, Diplom-Betriebswirt, wird ab September neuer Bereichsleiter Ökonomie und stellvertretender Geschäftsführer des Verbandes diakonischer Dienstgeber in Deutschland (VdDD). Er folgt auf Thomas Eisenreich. Rolf Baumann war zwanzig Jahre beim… ...
s:10:"Edda Weise";
Edda Weise, evangelische Würzburger Dekanin, verlässt Bayern und geht als Theologischer Vorstand zu den Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Sie wird das neue Amt im Januar übernehmen. Die im Jahr 1964 in Kaufbeuren geborene Weise ist seit September… ...
s:14:"Michael Krause";
Der Theologe wird Ende kommenden Jahres in Hannover die Nachfolge von Pastor Christian Sundermann antreten, der in den Ruhestand geht. Bethel-Vorstandsmitglied Johanna Will-Armstrong erklärte, sie freue sich auf die künftige Zusammenarbeit. Zu Bethel im… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.