epd Fachdienst Medien

Startseite Medien - Akkordeon

Der Fachdienst

epd medien hat alle Medienkanäle im Blick: Fernsehen, Radio, Presse und Internet. Das renommierte, wöchentlich erscheinende Heft informiert hintergründig über aktuelle Ereignisse und Trends aus den Medienhäusern. Das Heft kann auch digital als pdf abonniert werden. Zusätzlich erhalten die Abonnenten jeden Werktag per Mail einen Newsletter mit aktuellen Medienmeldungen.

Schwerpunkte

Der umfassende Nachrichtenteil enthält das Neueste aus der deutschen und internationalen Medienpolitik, aus Medienwirtschaft, Medienrecht, Sender- und Programmentwicklung. Wichtige Themenfelder sind auch Pressefreiheit und Medienethik. Leitartikel liefern Analysen und Kommentare. Interviews und Gastbeiträge präsentieren die Positionen von Verantwortlichen und Experten aus erster Hand. Die Hörfunk- und Fernsehkritiken namhafter Autoren beschreiben und beurteilen nicht nur die jeweiligen Programmleistungen, sondern ordnen diese in die aktuellen gesellschaftlichen Debatten ein. Die Redaktion ist bekannt für ihre hervorragenden Quellen, für gründliche und investigative Recherche und für unabhängige Programmbeobachtung.

Kunden

Der Fachdienst richtet sich an Medienmacherinnen in Sendern, Verlagen und bei Online-Angeboten, an Medienwissenschaftler und Medienrechtlerinnen sowie Studenten und Studentinnen der Medienstudiengänge. Die Kritiken haben eine wichtige Orientierungs- und Referenzfunktion für Drehbuchautorinnenen, Regisseure, Produzentinnen und Redakteure.

70-jährige Geschichte

1949 wurde epd medien als „epd Kirche und Rundfunk“ in Bethel von epd-Chefredakteur Focko Lüpsen mit dem Ziel gegründet, die „Kenntnis der technischen, künstlerischen und volkserzieherischen Möglichkeiten der Rundfunkarbeit in den Kreisen der Kirche und die Kenntnis des kirchlichen Lebens und Wollens beim Rundfunk“ zu vertiefen. Die erste Ausgabe erschien am 21. Januar 1949, zum 70-jährigen Bestehen ist ein Sonderheft erschienen. Erster Chefredakteur war Dr. Heinz Schwitzke. Von 1958 bis 1977 leitete Friedrich Wilhelm Hymmen den Fachdienst, der auch den Hörspielpreis der Kriegsblinden mitgegründet hatte. Der Fachdienst heißt seit 1997 epd medien und hat seinen Fokus inzwischen deutlich ausgeweitet. Zu den Schwerpunkten gehören heute neben den oben genannten Themen auch Digitalisierung und neue Medientechnologien.

Geburtstagsfeier

Mit einer hochkarätig besetzten Diskussionsrunde und anschließendem Get-together feierte epd medien am 9. April am Frankfurter Römerberg 70. Geburtstag. Über das Thema „Zwischen allen Stühlen – Medienjournalismus in erregten Zeiten“ sprachen Georg Mascolo, Leiter des Rechercheverbunds von NDR, WDR und „Süddeutscher Zeitung“, der evangelische Medienbischof Volker Jung, Stefan Niggemeier von „Übermedien“, Annette Leiterer (Redaktionsleiterin „Zapp“), Anne Fromm von der „taz“ und Joachim Huber („Tagesspiegel“). Hier finden Sie Bilder von der Veranstaltung in den Räumen der Evangelischen Akademie Frankfurt.

Themen
Tagebuch
Debatte
Kritik
Inland
Internationales
Das Verlagshaus Gruner + Jahr kann gar nicht genug neue Zeitschriften auf den Markt werfen, die ihren Leserinnen ein gutes Lebensgefühl vermitteln sollen. Auf "Flow", das "Magazin, das sich Zeit nimmt", folgte "Hygge", die Zeitschrift, mit der wir "das kleine Glück… ...
Seit es privates Fernsehen gibt, wollte Springer dabei sein. Doch Kartell- und Medienrecht ließen das nicht zu. Nun ist von einem neuen Anlauf zu lesen. Demnächst könnte es Bild TV tatsächlich geben. Vor zehn Jahren wäre dies eine Drohung gewesen. Heute herrscht… ...
Eigentlich ist "37 Grad" eine tolle Sache. Woche für Woche widmet sich das ZDF nun schon seit 25 Jahren all jenen, die mühselig und beladen sind. Die Filme erzählen Geschichten "mitten aus der Gesellschaft" und geben "Einblicke in Lebenswelten und Seelenzustände,… ...
Der Gedanke an das Piep-Wort kommt sofort, aber das ist es nicht, worauf der HR-Podcast "Das F-Wort" anspielt. Auch in der mittlerweile zweiten Staffel des einstündigen Gesprächsformats spielen die Moderatorinnen Pola Nathusius und Ann-Kathrin Rose mit Konnotationen… ...
Der ZDF-Fernsehrat will Pressevertretern nach seinen Sitzungen nicht mehr regelmäßig Rede und Antwort stehen. Oder, besser gesagt, wollen würde er schon, wenn es denn auf Journalistenseite bitte schön mehr Interesse gäbe. "Mangelnde Resonanz" nennen Gremienvertreter… ...
Ob und wie Medien ins Museum passen, darüber lässt sich streiten. Schnell stellt sich die Frage, ob es eher um Geräte oder um Inhalte gehen sollte. Geräte haben den Nachteil, schnell wie Kuriosa von Vorgestern anzumuten. Stattdessen Medieninhalte zu präsentieren,… ...
Auch mehr als vier Jahre nach dem Anschlag auf "Charlie Hebdo" findet ein Interview mit dem Zeichner Luz unter größten Sicherheitsvorkehrungen statt. Ein Leibwächter sitzt am Eingang, die Fenster sind verdunkelt in dem Raum, in dem das Gespräch stattfindet. Es ist… ...
Die Medienkonzerne ProSiebenSat.1 und Discovery haben im Juni den Streamingdienst Joyn gestartet, der unter anderem auch die Live-Programme von ARD, ZDF, Welt und Sport1 zeigt (epd 26/19). Conrad Albert, Vize-Vorstandschef von ProSiebenSat.1, ist ein Vierteljahr… ...
Am 6. Juli ist das neue europäische Urheberrecht in Kraft getreten. Vor der Verabschiedung der Richtlinie hatte es vor allem um die Artikel 15 (früher 11) und 17 (früher 13) heftige Diskussionen gegeben. Auch in Deutschland waren vor der Abstimmung im Europäischen… ...
epd Mehr als eine halbe Milliarde Euro investieren Google und Facebook derzeit weltweit in den Journalismus. Auch zahlreiche deutsche Medienhäuser gehören zu den Profiteuren, ebenso wie Einrichtungen von Hochschulen. Die Internetkonzerne beschreiben ihr Engagement… ...
Der Hessische Rundfunk (HR) hat im Juli angekündigt, dass er die digitalen Produkte des Senders stärken und für alle Zielgruppen ausbauen will. Ein besonderer Schwerpunkt soll dabei auf Formaten für Menschen liegen, die jünger sind als 35 (epd 29/19). Die… ...
epd Die Morddrohung gegen den "Monitor"-Moderator Georg Restle hat im Juli wieder einmal den Blick darauf gelenkt, dass Journalisten, die öffentlich Stellung beziehen, zunehmenden Anfeindungen ausgesetzt sind. Restle, der Anzeige erstattete, forderte von der Politik… ...
epd Die Kritikerin Sybille Simon-Zülch schrieb vier Jahrzehnte lang Hörfunk- und Fernsehkritiken für epd medien. Außerdem schrieb sie für die "Frankfurter Rundschau", die "Süddeutsche Zeitung" und das "Hamburger Abendblatt". In der "Stuttgarter Zeitung" hatte sie ab… ...
Der Journalist Severin Weiland wies 2016 bei "Spiegel Online" darauf hin, dass kaum eine andere Partei so viele Journalisten in ihren Reihen habe wie die AfD. Schon in dem aus vier Personen bestehenden Gründungsteam der "Wahlalternative 2013", aus der später die AfD… ...
Als der Intendant des Hessischen Rundfunks, Manfred Krupp, Ende Juni in der öffentlichen Hauptversammlung des Rundfunkrats den Jahresabschluss 2018 präsentierte, beschrieb er die finanzielle Situation des Senders als "dramatisch". Zwar war das Defizit des Senders im… ...
Rund ein Jahr nach der Ankündigung des Milliarden-Deals hat die Europäische Kommission ihre Entscheidung verkündet: Vodafone darf das Geschäft von Liberty Global in Deutschland, Tschechien, Ungarn und Rumänien übernehmen (vgl. Meldung in dieser Ausgabe). Die Deals… ...
Die Südwestdeutschen Medientage befassten sich am 5. und 6. Juni in Landau und Hambach an der Weinstraße mit Fragen der Medienkontrolle. Die Tagung war mit der Frage "Wer kontrolliert die Kontrolleure?" überschrieben. Der Zürcher Kommunikationswissenschaftler… ...
Die Idee einer europäischen Plattform als Alternative zu Youtube, Facebook und anderen sozialen Netzwerken, die zugleich auch die europäischen Kulturinstitutionen vernetzen sollte, wurde im Mai einmal mehr bei den Medientagen Mitteldeutschland diskutiert (epd 21/19… ...
Ende Juni geht der Geschäftsführer des Privatsenders Hit Radio FFH, Hans Dieter Hillmoth, in den Ruhestand. Hillmoth war 30 Jahre lang Geschäftsführer des Senders, den er 1989 aufgebaut hat. Zum Abschied erhielt er von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) den… ...
"Zwischen Fanreportern und Spielverderbern" heißt eine Studie zum Sportjournalismus, die der freie Journalist Tonio Postel im September 2018 im Auftrag der gewerkschaftsnahen Otto Brenner Stiftung verfasst hat. Darin zeigt der Autor, dass eine kritischere… ...
Als Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder koordiniert die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (58) seit sechs Jahren die deutsche Medienpolitik. Die SPD-Politikerin ist zudem Vorsitzende des ZDF-Verwaltungsrats. Die Länder diskutieren… ...
epd Das "Framing-Manual", das die Linguistin Elisabeth Wehling im Auftrag der ARD verfasst hat, ist im Spätwinter auf viel Kritik gestoßen (epd 8, 9/19). Auch die Kommunikationswissenschaftlerin Friederike Herrmann hält das Papier für nicht gelungen, sie verteidigt… ...
Die Ministerpräsidenten der Länder wollen den Auftrag für die öffentlich-rechtlichen Sender im Rundfunkstaatsvertrag neu fassen. Einen grundsätzlichen, inhaltlich aber noch nicht sehr konkreten Beschluss dazu haben sie am 21. März gefasst (epd 13/19). Auf dem Tisch… ...
Die öffentlich-rechtlichen Sender sind schon aufgrund ihrer Rechtsform zu Transparenz verpflichtet. Da sie vom Geld der Allgemeinheit finanziert werden, hat die Allgemeinheit auch ein Recht darauf zu erfahren, wie das Geld eingesetzt wird. Doch die einzelnen… ...
Radio Bremen wird ab August die dritte ARD-Anstalt sein, die von einer Intendantin geführt wird. Vorgeschlagen wurde die ZDF-Redakteurin Yvette Gerner von einer Findungskommission, der der Rundfunkratsvorsitzende von Radio Bremen, Klaus Sondergeld, vorsaß.… ...
VOR-SICHT: "Was wir wussten - Risiko Pille", Fernsehfilm, Regie: Isa Prahl, Buch: Eva und Volker A. Zahn, Kamera: Tobias von dem Borne, Produktion: Westside Filmproduktion (ARD/NDR, 23.10.19, 20.15-21.45 Uhr)Für Nadine Schwarz (Luise Wolfram),… ...
VOR-SICHT: "Curling für Eisenstadt", Fernsehfilm, Regie: Andreas Schmied, Buch: Marc Schlegel, Peter Hengl, Kamera: Anna Hawliczek, Produktion: Gebhardt Productions (ARD/ORF/MDR, 16.10.19, 20.15-21.15 Uhr) Wenn sich MDR und ORF für den "Filmmittwoch… ...
VOR-SICHT: "Wendezeit", Fernsehfilm, Regie: Sven Bohse, Buch: Silke Steiner, Kamera: Michael Schreitel, Produktion: Moovie (ARD/Degeto/RBB, 2.10.19, 20.15-22.15 Uhr)Als 2007 das Stasi-Liebesdrama "12 heißt: ich liebe dich" mit Claudia Michelsen und… ...
VOR-SICHT: "Deutschland '89 - Countdown zum Mauerfall", Dokumentation, Buch und Regie: Henrike Sandner, Kamera: Christoph Valentien, Produktion: Looksfilm (ZDFinfo, 27.9.19, 21.00-21.45 Uhr)Fast 30 Jahre lang teilt die Berliner Mauer eine Stadt in zwei… ...
VOR-SICHT: "Brüder Kühn - Zwei Musiker spielen sich frei", Dokumentarfilm, Regie und Buch: Stephan Lamby, Kamera: Steffen Bohnert, Martin Groß, Boris Mahlau, Knut Muhsik, Axel Thiede (3sat/ZDF, 21.9.19, 20.15-21.45 Uhr) Krankheit macht Joachim Kühn… ...
VOR-SICHT: "Schuld", vierteilige Fernsehfilmreihe nach Erzählungen von Ferdinand von Schirach, Regie: Nils Willbrandt, Buch: Annika Tepelmann, André Georgi, Niels Holle, Jan Ehlert, Kamera: Wolf Siegelmann, Produktion: Moovie (ZDF, freitags ab 13.9.19, 21.15-22.00… ...
VOR-SICHT: "Play", Fernsehfilm, Regie: Philip Koch, Buch: Philip Koch, Hamid Baroua, Kamera: Alexander Fischerkoesen, Produktion: Sappralot Productions, Tellux Next (ARD/BR/Degeto, 11.9.19, 20.15-21.45 Uhr)"Was hat es dir gegeben, das Spiel?" - "… ...
Der Hessische Rundfunk (HR) will seinen Kultursender HR2 nicht zu einer reinen "Klassikwelle" umbauen. Der Begriff "Klassikwelle", den der Sender selbst verwendet hat, sei "irreführend", sagte der leitende HR-Redakteur Alf Mentzer am 1. Oktober bei einer… ...
Axel Springer krempelt sein deutlich schrumpfendes Printgeschäft um: Bei "Bild"-Zeitung und "Welt" stehen umfangreiche Strukturprojekte an. In den kommenden drei Jahren werde man zugleich sparen und investieren, kündigte der Medienkonzern am 30. September in Berlin… ...
Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) nennt sich künftig Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger. Damit wolle sich der Verband stärker für Anbieter von digitalen journalistischen Produkten öffnen, sagte BDZV-Präsident Mathias Döpfner am 24… ...
Im ZDF-Fernsehrat gibt es Kritik an der Berichterstattung des Senders zu den jüngsten Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg. Mehrere Mitglieder des Aufsichtsgremiums warfen den Verantwortlichen am 13. September bei der Fernsehratssitzung in Mainz eine zu… ...
Das Digitalradio ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Wie aus dem am 9. September von den Landesmedienanstalten veröffentlichten Digitalisierungsbericht Audio hervorgeht, gibt es jetzt in knapp 23 Prozent der Haushalte ein Radio, mit dem DABplus empfangen werden… ...
Auch beim RBB soll das Kulturradio umgebaut werden. Nach Angaben einer Initiative von Freien Mitarbeitern der Welle RBBKultur soll im Gesamtetat der Kulturwelle von bisher zehn Millionen Euro eine Million Euro eingespart werden. In einem Brief an die Freien schrieb… ...
Der HR-Rundfunkrat gibt der Senderspitze grundsätzlich Rückendeckung in der Diskussion über die strategische Ausrichtung des HR. "Der Rundfunkrat unterstützt mit deutlicher Mehrheit die Initiative der Geschäftsleitung des HR, die Möglichkeiten zur digitalen Nutzung… ...
Drei Monate nachdem das Bulgarische Nationale Fernsehen (BNT) und das Bulgarische Nationale Radio (BNR) neue Generaldirektoren erhalten haben, werden beide öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten von heftigen Skandalen erschüttert. Der für die Personalbesetzungen… ...
Die öffentlich-rechtliche Namibian Broadcasting Corporation (NBC) befindet sich in einer tiefen Krise. Sven Thieme, der Vorsitzende des NBC-Aufsichtsrates, erklärte im September in Windhoek, die namibische Regierung müsse die Unterstützung für NBC deutlich… ...
Knapp zwei Jahre nach dem Mordanschlag auf die maltesische Journalistin Daphne Caruana Galizia hat die Regierung eine öffentliche Untersuchung angeordnet. Eine unabhängige Kommission unter Leitung des emeritierten Richters Michael Mallia solle das Verbrechen… ...
Das deutsche Leistungsschutzrecht für Presseverleger im Internet ist nicht anwendbar. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg kassierte am 12. September die im Jahr 2013 eingeführte Regelung. Zur Begründung teilten die Luxemburger Richter mit, die… ...
Radioprogramme werden in der Schweiz nur noch bis Ende 2024 über UKW empfangbar sein. Das erklärte Bernard Maissen, Vizedirektor des Schweizer Bundesamts für Kommunikation (Bakom), anlässlich des SwissRadioDay am 29. August in Zürich. Laut einer Bakom-Mitteilung… ...
Der Schweizer Bundesrat hat seine Pläne für ein neues Bundesgesetz über elektronische Medien fallengelassen. Das Ergebnis der "Vernehmlassung" zu dem Gesetzesplan sei "kontrovers" gewesen, teilte das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) am 28. August in Bern mit.… ...
Die Teilnehmer des G7-Gipfels in Biarritz unterstützen die Journalistenvereinigung Reporter ohne Grenzen in ihrem Bemühen, das Menschenrecht auf Meinungs- und Informationsfreiheit wirksam durchzusetzen. Der französische Präsident Emmanuel Macron stellte den Staats-… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.