epd Fachdienst Medien

Startseite Medien - Akkordeon

Der Fachdienst

epd medien hat alle Medienkanäle im Blick: Fernsehen, Radio, Presse und Internet. Das renommierte, wöchentlich erscheinende Heft informiert hintergründig über aktuelle Ereignisse und Trends aus den Medienhäusern. Das Heft kann auch digital als pdf abonniert werden. Zusätzlich erhalten die Abonnenten jeden Werktag per Mail einen Newsletter mit aktuellen Medienmeldungen.

Schwerpunkte

Der umfassende Nachrichtenteil enthält das Neueste aus der deutschen und internationalen Medienpolitik, aus Medienwirtschaft, Medienrecht, Sender- und Programmentwicklung. Wichtige Themenfelder sind auch Pressefreiheit und Medienethik. Leitartikel liefern Analysen und Kommentare. Interviews und Gastbeiträge präsentieren die Positionen von Verantwortlichen und Experten aus erster Hand. Die Hörfunk- und Fernsehkritiken namhafter Autoren beschreiben und beurteilen nicht nur die jeweiligen Programmleistungen, sondern ordnen diese in die aktuellen gesellschaftlichen Debatten ein. Die Redaktion ist bekannt für ihre hervorragenden Quellen, für gründliche und investigative Recherche und für unabhängige Programmbeobachtung.

Kunden

Der Fachdienst richtet sich an Medienmacherinnen in Sendern, Verlagen und bei Online-Angeboten, an Medienwissenschaftler und Medienrechtlerinnen sowie Studenten und Studentinnen der Medienstudiengänge. Die Kritiken haben eine wichtige Orientierungs- und Referenzfunktion für Drehbuchautorinnenen, Regisseure, Produzentinnen und Redakteure.

70-jährige Geschichte

1949 wurde epd medien als „epd Kirche und Rundfunk“ in Bethel von epd-Chefredakteur Focko Lüpsen mit dem Ziel gegründet, die „Kenntnis der technischen, künstlerischen und volkserzieherischen Möglichkeiten der Rundfunkarbeit in den Kreisen der Kirche und die Kenntnis des kirchlichen Lebens und Wollens beim Rundfunk“ zu vertiefen. Die erste Ausgabe erschien am 21. Januar 1949, zum 70-jährigen Bestehen ist ein Sonderheft erschienen. Erster Chefredakteur war Dr. Heinz Schwitzke. Von 1958 bis 1977 leitete Friedrich Wilhelm Hymmen den Fachdienst, der auch den Hörspielpreis der Kriegsblinden mitgegründet hatte. Der Fachdienst heißt seit 1997 epd medien und hat seinen Fokus inzwischen deutlich ausgeweitet. Zu den Schwerpunkten gehören heute neben den oben genannten Themen auch Digitalisierung und neue Medientechnologien.

Debatte zur Medien-Berichterstattung über Corona-Krise

In der Corona-Pandemie kommt den Medien eine sehr wichtige Informationsfunktion zu. Wie haben sie diese Rolle bisher ausgefüllt? Dazu sind in den vergangenen Wochen zahlreiche Beiträge in unterschiedlichen Medien erschienen. Wir haben eine Linkliste zusammengestellt, die wir in den nächsten Wochen erweitern werden.

Themen
Tagebuch
Debatte
Interview
Kritik
Inland
Internationales
epd In Russland besteht die Bevölkerung zu 53,6 Prozent aus Frauen und zu 46,4 Prozent aus Männern. Mehr als die Hälfte der Einwohner des Landes sind also Frauen, aber ihre Stimmen werden in den Medien nicht gehört: Nur 19 Prozent der Texte erwähnen Frauen als… ...
epd Keine zwei Monate war die neue ARD-Programmdirektorin Christine Strobl im Amt, da legte sie den Intendantinnen und Direktoren ein Papier zur „Programm- und Flottenstrategie Video“ vor, das jede Menge Sprengstoff enthält. Ziel ist es, die ARD-Mediathek zu stärken… ...
epd Manchmal kann einem Tom Buhrow wirklich leidtun. Immer dann, wenn die ARD eine neue Übersichtsliste zu den Intendantengehältern ins Netz gestellt hat, schießen sich insbesondere Nutzer in den Sozialen Medien auf den WDR-Chef ein. Jetzt war es wieder soweit. 404.… ...
epd Bereits seit Jahren weben ARD und ZDF fleißig an der Vernetzung ihrer Mediatheken zu einem „öffentlich-rechtlichen Kosmos“. Bei einem Pressetermin kündigten sie nun ein „Streaming-Netzwerk“ an, dessen Bedeutung die Anstalten visuell mit der Präsentation eines… ...
epd Lügen, Affären, Gier, Macht, Geld und Öl: Vor 40 Jahren, am 30. Juni 1981, hatte die US-amerikanische Seifenoper „Dallas“ im westdeutschen Fernsehen Premiere. Gebannt verfolgten die Zuschauer und Zuschauerinnen die Intrigen auf der Southfork Ranch unweit der… ...
epd Die Veröffentlichung von Geheimdokumenten rüttelt nicht zwangsläufig die Zustände auf. Es braucht ein entsprechendes politisches und gesellschaftliches Umfeld - und manchmal einfach Zeit. Das galt selbst für die legendären „Pentagon Papers“, deren Offenlegung… ...
epd Wer zuschauen möchte, wie sich ein Intendant beinahe um Kopf und Kragen redet, dem sei ein Video von den Medientagen Mitteldeutschland empfohlen. „Das reizt mich ja ungeheuer“, sagte Thomas Bellut am 1. Juni in Leipzig bei einer Podiumsdiskussion über den… ...
epd Am 12. Juni gegen 18.45 Uhr stand die Welt des Fußballs für einen Moment still. Der dänische Spieler Christian Eriksen brach leblos auf dem Spielfeld zusammen. Der Fußball-Europameisterschaft, die gerade erst begonnen hatte, drohte das Ende - wer wollte unter… ...
epd Wäre der ZDF-Fernsehrat ein Konklave, so wäre am 2. Juli gegen 13.20 Uhr in Mainz weißer Rauch aufgestiegen. Der neue Intendant des Zweiten stand nach dem dritten Wahlgang fest, zum vierten Mal hintereinander hat es der amtierende Programmdirektor des Senders… ...
epd Die Medien verändern sich. Rundfunk wird über das Internet verbreitet, und durch die vielen Möglichkeiten, Sendungen zeitversetzt in Mediatheken oder bei Abrufdiensten zu nutzen, verändern sich auch die Hör- und Sehgewohnheiten. Was bedeutet das für das Radio?… ...
30 Jahre nach der Wiedervereinigung schlägt sich der anhaltende Unmut über die mangelhafte Teilhabe von Ostdeutschen im Vereinigungsprozess in Sachbüchern wie „Die Übernahme“ oder in Säle füllenden Tagungen wie „Kolonie Ost? Aspekte von 'Kolonialisierung' in… ...
Der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow hat kürzlich in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ ein „Zukunftsbild“ für die ARD gefordert (epd 12/21). Die Kennzahlen aus der Medienforschung würden darauf hinweisen, „dass Menschen im Jahr 2030 Medien vor allem auf Abruf nutzen… ...
1 Das Jahr 2020: VersenkungDas Jahr 2020, in dem eine gravierende Pandemie unser aller Leben auf den Kopf gestellt hat, war zugleich das Jahr der Hörspiele, der Filme und der Bücher. Viele Menschen haben plötzlich wieder mehr Radio und Hörspiele gehört, alte… ...
epd Das Grimme-Institut, die Bundeszentrale für politische Bildung und die Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität haben von November bis März die Beteiligungsplattform #meinfernsehen2021 vorgehalten, auf der Mediennutzer über das öffentlich-rechtliche… ...
Seit acht Jahren ist Tom Buhrow Intendant des Westdeutschen Rundfunks (WDR). Im epd-Interview mit Diemut Roether betont der aktuelle ARD-Vorsitzende die Bedeutung der Mediathek, die mehr als die Verlängerung für das lineare Programm sei. Das Internet sei kein… ...
Am 4. Juni 1961 ging in der ARD das politische Magazin „Panorama“ auf Sendung. Es war nicht das erste Politikmagazin im deutschen Fernsehen, aber es ist heute das älteste. Seit 20 Jahren wird „Panorama“, das vom NDR in Hamburg redaktionell verantwortet wird, von… ...
Wenn SR-Intendant Thomas Kleist (65) Ende April in den Ruhestand geht, endet die berufliche Laufbahn eines Medienprofis, der die Branche aus vielen unterschiedlichen Blickwinkeln kennengelernt hat. Von 1985 bis 1996 leitete der Jurist die damalige Landesanstalt für… ...
Am 7. März wird die "Sendung mit der Maus" 50 Jahre alt. ARD und Kika feiern das Jubiläum dieses Klassikers des Kinderfernsehens mit mehreren Sendungen. "Väter" der "Maus", mit deren "Lach- und Sachgeschichten" inzwischen mehrere Generationen von Kindern in… ...
20 Millionen Euro für neue Serien, die ihre Premiere in der ARD-Mediathek haben werden - diese Ankündigung des Senderverbunds ließ zu Beginn des Jahres aufhorchen (epd 7/20). Im September startete dann die "Serienoffensive": Den Auftakt machte "Oktoberfest 1900", es… ...
Der Justiziar des Südwestrundfunks (SWR), Hermann Eicher, geht am 31. August in den Ruhestand. Eicher war 31 Jahre beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk. 1989 wurde er persönlicher Referent des damaligen Intendanten des Südwestfunks (SWF), Willibald Hilf.… ...
Vor 40 Jahren wurde die Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm (AG Dok) als medienpolitische Interessenvertretung von Dokumentarfilmern gegründet. Aus diesem Anlass findet am 27. Februar während der Berlinale ein Festakt statt. Der Dokumentarfilmer Thomas Frickel (65),… ...
VOR-SICHT: „Ich und die Anderen“, sechsteilige Serie, Regie und Buch: David Schalko, Kamera: Martin Gschlacht, Produktion: Superfilm Filmproduktion (Sky Atlantic, ab 29.7.21, sowie auf Abruf) epd Seit dem Paradigmenwechsel der Philosophie hin zum Denken des… ...
VOR-SICHT: „Mutter kündigt“, Fernsehfilm, Regie: Rainer Kaufmann, Buch: Freya Stewart, Gabriela Sperl, Ferdinand Arthuber, Kamera: Ahmed El Nagar, Produktion: Gabriela Sperl für W & B Television (ZDF, 22.7.21, 20.15-21.45 Uhr, ZDF-Mediathek seit dem 15.7.21)… ...
VOR-SICHT: „Deadlines“, achtteilige Dramedy-Serie, Regie: Barbara Ott, Arabella Bartsch, Buch: Johannes Boss, Nora Gantenbrink, Kamera: Tobias Koppe, Produktion: Turbokultur (ZDFneo, ab 13.7.21 dienstags, 23.15-0.15 Uhr)epd Wenn sich Menschen, die einst gut… ...
„Cui Bono: WTF happened to Ken Jebsen?“, sechsteiliger Podcast, Buch: Khesrau Behroz, Produktion: Studio Bummens, K2H (Radioeins/NDR, seit 13.6.21 jeweils sonntags, 20.00-21.00 Uhr)epd Ken Jebsens auratisch raunende Stimme ist oft zu hören in dieser als… ...
VOR-SICHT: „Loving Her“, sechsteilige Serie, Regie: Leonie Krippendorff, Buch: Marlene Melchior, Leonie Krippendorff, Kamera: Lotta Kilian, Produktion: Madefor Film (ZDF Mediathek ab 1.7.21, ZDFneo, 3.7.2021, 21.40-23.05 Uhr)epd Ausgerechnet im Schlafanzug… ...
VOR-SICHT: „Electric Girl“, Fernsehfilm, Regie: Ziska Riemann, Buch: Ziska Riemann, Dagmar Gabler, Angela Christlieb, Luci van Org, Kamera: Hannes Hubach, Produktion: NiKo Film (Arte/WDR, 17.6.21, 22.40-0.05 Uhr)epd Seit einigen Jahren werden die… ...
VOR-SICHT: „Polizeiruf 110: An der Saale hellem Strande“, Krimi, Regie: Thomas Stuber, Buch: Clemens Meyer, Thomas Stuber, Kamera: Nikolai von Graevenitz, Produktion: Filmpool Fiction (ARD/MDR, 30.5.21, 20.15-21.45 Uhr)epd Kriminalhauptkommissar Michael… ...
Nach massiver Kritik wegen seiner Reaktion auf die Unwetterkatastrophe prüft der Westdeutsche Rundfunk (WDR) seine eigene Berichterstattung. „Wir teilen die Einschätzung, dass der WDR in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag noch umfangreicher hätte berichten müssen… ...
Der ZDF-Fernsehrat hat für die Änderung der Telemedienangebote von 3sat und Phoenix ein Genehmigungsverfahren eingeleitet. Nach den am 2. Juli vom Intendanten vorgelegten Telemedienänderungskonzepten sollen in den Internetauftritten der beiden Sender die… ...
Die ARD hat die Höhe der Grundvergütungen ihrer Intendantinnen und Intendanten am 23. Juni auf ihrer Internetseite veröffentlicht. Demnach erhielt WDR-Intendant Tom Buhrow im Jahr 2020 eine Grundvergütung in Höhe von 404.000 Euro und bleibt damit der Top-Verdiener… ...
WDR-Programmdirektor Jörg Schönenborn hat dem Rundfunkrat des Senders seine Vorschläge zur Weiterentwicklung der ARD-Mediathek vorgestellt. Die Nutzerinnen und Nutzer müssten in der Mediathek ein auf ihre persönlichen Interessen zugeschnittenes Programm finden - und… ...
ARD und ZDF treiben die Vernetzung ihrer Mediatheken weiter voran: Die öffentlich-rechtlichen Anstalten kündigten am 21. Juni den Aufbau eines Streaming-Netzwerks an. „Wir schaffen eine gemeinsame Erlebniswelt für die Nutzerinnen und Nutzer“, sagte der ARD-… ...
Trotz der Corona-Krise konnten die Öffentlich-Rechtlichen im vergangenen Jahr erneut etwas mehr Einnahmen aus dem Rundfunkbeitrag verbuchen. 2020 flossen aus der Abgabe insgesamt rund 7,96 Milliarden Euro an ARD, ZDF und Deutschlandradio, wie der Beitragsservice am… ...
Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat die Bedeutung von Medien in Krisensituationen betont. Eine Demokratie und ein Rechtsstaat lebten „davon, dass Medien frei und unabhängig sind“, sagte er in einem am 2. Juni bei den Medientagen… ...
Die Hauptversammlung der französischen Lagardère-Gruppe hat Ende Juni auf Druck der beteiligten Finanzinvestoren beschlossen, das bisher als Kommanditgesellschaft auf Aktien geführte Unternehmen in eine reine Aktiengesellschaft umzuwandeln.Dadurch vergrößerte… ...
Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban ist von Reporter ohne Grenzen (RSF) auf die Liste der weltweit größten „Feindinnen und Feinde der Pressefreiheit“ gesetzt worden. Mit Orban steht zum ersten Mal ein Regierungschef der Europäischen Union auf der Liste,… ...
Afghanische Medienschaffende sorgen sich vor dem Abzug der internationalen Truppen um ihre Sicherheit. „Viele Journalisten sind in Panik“, sagte der in Kabul lebende afghanische Journalist Ezzatullah Mehrdad dem epd. Seit Ende 2020 töteten bewaffnete Gruppen und… ...
Die Balkan Free Media Initiative (BFMI) protestiert gegen die Lizenzvergaben von Euronews in Serbien und Bulgarien. Die in Brüssel ansässige Organisation richtete ihre Kritik am 3. Juni in einem offenen Brief an die Europäische Kommission und 20 Rundfunkanstalten,… ...
Die EU-Kommission will gegen sogenannte Slapp-Klagen vorgehen, mit denen Journalisten und Aktivisten eingeschüchtert und von ihrer Arbeit abgebracht werden sollen. Man werde im laufenden Jahr eine Initiative dazu präsentieren, erklärte die für Werte und Transparenz… ...
Der weltgrößte Online-Händler Amazon übernimmt für 8,45 Milliarden US-Dollar die Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) Filmstudios. Besonders ins Gewicht falle bei dem Deal der umfangreiche Katalog des Hollywood-Studios mit mehr als 4.000 Filmen, teilte Amazon am 26. Mai mit.… ...
Die beiden wichtigsten französischen Privatfernsehsender, TF1 und M6, haben am 17. Mai Exklusivverhandlungen mit dem Ziel einer Fusion angekündigt. „Ziel ist es, ein französisches Medienunternehmen zu schaffen, das so stark positioniert ist, dass es die… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.