epd Fachdienst Medien

Startseite Medien - Akkordeon

Der Fachdienst

epd medien hat alle Medienkanäle im Blick: Fernsehen, Radio, Presse und Internet. Das renommierte, wöchentlich erscheinende Heft informiert hintergründig über aktuelle Ereignisse und Trends aus den Medienhäusern. Das Heft kann auch digital als pdf abonniert werden. Zusätzlich erhalten die Abonnenten jeden Werktag per Mail einen Newsletter mit aktuellen Medienmeldungen.

Schwerpunkte

Der umfassende Nachrichtenteil enthält das Neueste aus der deutschen und internationalen Medienpolitik, aus Medienwirtschaft, Medienrecht, Sender- und Programmentwicklung. Wichtige Themenfelder sind auch Pressefreiheit und Medienethik. Leitartikel liefern Analysen und Kommentare. Interviews und Gastbeiträge präsentieren die Positionen von Verantwortlichen und Experten aus erster Hand. Die Hörfunk- und Fernsehkritiken namhafter Autoren beschreiben und beurteilen nicht nur die jeweiligen Programmleistungen, sondern ordnen diese in die aktuellen gesellschaftlichen Debatten ein. Die Redaktion ist bekannt für ihre hervorragenden Quellen, für gründliche und investigative Recherche und für unabhängige Programmbeobachtung.

Kunden

Der Fachdienst richtet sich an Medienmacherinnen in Sendern, Verlagen und bei Online-Angeboten, an Medienwissenschaftler und Medienrechtlerinnen sowie Studenten und Studentinnen der Medienstudiengänge. Die Kritiken haben eine wichtige Orientierungs- und Referenzfunktion für Drehbuchautorinnenen, Regisseure, Produzentinnen und Redakteure.

70-jährige Geschichte

1949 wurde epd medien als „epd Kirche und Rundfunk“ in Bethel von epd-Chefredakteur Focko Lüpsen mit dem Ziel gegründet, die „Kenntnis der technischen, künstlerischen und volkserzieherischen Möglichkeiten der Rundfunkarbeit in den Kreisen der Kirche und die Kenntnis des kirchlichen Lebens und Wollens beim Rundfunk“ zu vertiefen. Die erste Ausgabe erschien am 21. Januar 1949, zum 70-jährigen Bestehen ist ein Sonderheft erschienen. Erster Chefredakteur war Dr. Heinz Schwitzke. Von 1958 bis 1977 leitete Friedrich Wilhelm Hymmen den Fachdienst, der auch den Hörspielpreis der Kriegsblinden mitgegründet hatte. Der Fachdienst heißt seit 1997 epd medien und hat seinen Fokus inzwischen deutlich ausgeweitet. Zu den Schwerpunkten gehören heute neben den oben genannten Themen auch Digitalisierung und neue Medientechnologien.

Debatte zur Medien-Berichterstattung über Corona-Krise

In der Corona-Pandemie kommt den Medien eine sehr wichtige Informationsfunktion zu. Wie haben sie diese Rolle bisher ausgefüllt? Dazu sind in den vergangenen Wochen zahlreiche Beiträge in unterschiedlichen Medien erschienen. Wir haben eine Linkliste zusammengestellt, die wir in den nächsten Wochen erweitern werden.

Themen
Tagebuch
Debatte
Interview
Kritik
Inland
Internationales
epd Die Sommerpause des Arte-Webmagazins „Blow up“ wurde aus einleuchtendem Grund verkürzt. Der Tod von Jean-Paul Belmondo am 6. September konnte nicht unberücksichtigt bleiben, der Sender reagierte zunächst mit einer sehr knappen „Hommage an Jean-Paul Belmondo“,… ...
epd In der Endzeitserie „8 Tage“ ist die Bundespressekonferenz gleich in der ersten Folge zu sehen. Der Asteroid „Horus“ rast auf die Erde zu und wird in Europa einschlagen. Im Fernsehen läuft die Regierungspressekonferenz. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes sagt… ...
epd „Sie können das gerade nicht sehen.“ Dieser Satz war bei Übertragungen aus der Fußball-Bundesliga in den vergangenen Jahren häufiger zu hören. Mal rannte ein sogenannter Flitzer über den Platz, mal brannten die Ultras Bengalos ab, mal wurde wahlweise der DFB… ...
epd Als die rheinland-pfälzische Landesregierung Anfang September zu einer Pressekonferenz einlud, ging es nicht um Lappalien. Immerhin hatte das Kabinett gerade einen Paradigmenwechsel bei der Corona-Politik beschlossen, der Geimpften eine weitgehende Rückkehr zur… ...
epd „Gute Ansichten sind wertlos. Es kommt darauf an, wer sie hat.“ Genau. Oder nicht? Mit Fritz Wolf, Kritiker und Gesprächspartner von Gnaden, konnte man auch über die Aphorismen des Wiener Publizisten Karl Kraus trefflich streiten. Er hatte seine „Fackel“ gelesen… ...
epd Aus Schock, Fassungslosigkeit, Panik und Trauer wurde vor 20 Jahren in kürzester Zeit die Bereitschaft zum Krieg. Einem Krieg, der beinahe zwei Jahrzehnte dauern würde. Wir sprechen vom 11. September 2001. Suizid-Entführer lenkten Passagierflugzeuge in das World… ...
epd Podcasts sind toll, denn Podcasts sind offen. Im Prinzip. Podcasts sind neu, jeder will sie haben, jeder will sie hören. Eine neue Form von Journalismus, flexibel, ohne feste Längenvorgabe, eine Form, die Platz bietet für neue Inhalte, für Nachrichten, Geplauder… ...
Zum ersten Mal konnten die deutschen Fernsehzuschauer in diesem Jahr einen Dreikampf um das Kanzleramt erleben. In drei sogenannten Triellen traten die Spitzenkandidaten der drei größten Parteien, Annalena Baerbock (Bündnis90/Die Grünen), Armin Laschet (CDU) und… ...
Die Medien verändern sich. Rundfunk wird über das Internet verbreitet, und durch die vielen Möglichkeiten, Sendungen zeitversetzt in Mediatheken oder bei Abrufdiensten zu nutzen, verändern sich auch die Hör- und Sehgewohnheiten. Was bedeutet das für das Radio? Und… ...
Gendern? Oder soll man es lassen? Diese Frage wird zurzeit in vielen Redaktionen heiß diskutiert. Die Gesellschaft für deutsche Sprache sagt Ja zum Gendern, wenn es verständlich, lesbar und regelkonform sei. Dem Gendersternchen steht sie allerdings kritisch… ...
epd Dieser Beschluss ist eine schallende Ohrfeige: Das Land Sachsen-Anhalt hat die Rundfunkfreiheit verletzt, das hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe festgestellt. Und die Richter haben die bedarfsgerechte Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks… ...
epd Am 12. Juni gegen 18.45 Uhr stand die Welt des Fußballs für einen Moment still. Der dänische Spieler Christian Eriksen brach leblos auf dem Spielfeld zusammen. Der Fußball-Europameisterschaft, die gerade erst begonnen hatte, drohte das Ende - wer wollte unter… ...
epd Wäre der ZDF-Fernsehrat ein Konklave, so wäre am 2. Juli gegen 13.20 Uhr in Mainz weißer Rauch aufgestiegen. Der neue Intendant des Zweiten stand nach dem dritten Wahlgang fest, zum vierten Mal hintereinander hat es der amtierende Programmdirektor des Senders… ...
epd Die Medien verändern sich. Rundfunk wird über das Internet verbreitet, und durch die vielen Möglichkeiten, Sendungen zeitversetzt in Mediatheken oder bei Abrufdiensten zu nutzen, verändern sich auch die Hör- und Sehgewohnheiten. Was bedeutet das für das Radio?… ...
epd Als öffentlich-rechtliches Angebot auch die junge Zielgruppe erreichen: Mit diesem Auftrag startete vor fünf Jahren Funk als Content-Netzwerk von ARD und ZDF. Rund 39.000 veröffentlichte Videos und fünf Milliarden Abrufe bei Youtube später stehen die… ...
Seit acht Jahren ist Tom Buhrow Intendant des Westdeutschen Rundfunks (WDR). Im epd-Interview mit Diemut Roether betont der aktuelle ARD-Vorsitzende die Bedeutung der Mediathek, die mehr als die Verlängerung für das lineare Programm sei. Das Internet sei kein… ...
Am 4. Juni 1961 ging in der ARD das politische Magazin „Panorama“ auf Sendung. Es war nicht das erste Politikmagazin im deutschen Fernsehen, aber es ist heute das älteste. Seit 20 Jahren wird „Panorama“, das vom NDR in Hamburg redaktionell verantwortet wird, von… ...
Wenn SR-Intendant Thomas Kleist (65) Ende April in den Ruhestand geht, endet die berufliche Laufbahn eines Medienprofis, der die Branche aus vielen unterschiedlichen Blickwinkeln kennengelernt hat. Von 1985 bis 1996 leitete der Jurist die damalige Landesanstalt für… ...
Am 7. März wird die "Sendung mit der Maus" 50 Jahre alt. ARD und Kika feiern das Jubiläum dieses Klassikers des Kinderfernsehens mit mehreren Sendungen. "Väter" der "Maus", mit deren "Lach- und Sachgeschichten" inzwischen mehrere Generationen von Kindern in… ...
20 Millionen Euro für neue Serien, die ihre Premiere in der ARD-Mediathek haben werden - diese Ankündigung des Senderverbunds ließ zu Beginn des Jahres aufhorchen (epd 7/20). Im September startete dann die "Serienoffensive": Den Auftakt machte "Oktoberfest 1900", es… ...
Der Justiziar des Südwestrundfunks (SWR), Hermann Eicher, geht am 31. August in den Ruhestand. Eicher war 31 Jahre beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk. 1989 wurde er persönlicher Referent des damaligen Intendanten des Südwestfunks (SWF), Willibald Hilf.… ...
VOR-SICHT: „Geliefert“, Fernsehfilm, Regie und Buch: Jan Fehse, Kamera: Michael Wiesweg, Produktion: TV60film (ARD/BR/Arte, 13.10.21, 20.15-21.45 Uhr)epd Der legendäre britische Sozialfilmer Ken Loach, inzwischen Mitte 80, hat einen Film über einen Paketboten… ...
VOR-SICHT: „Zurück ans Meer“, Drama, Regie: Markus Imboden, Buch: Fabian Thaesler, Kamera: Martin Langer, Produktion: Aspekt Medienproduktion Hamburg (ZDF, 4.10.21, 20.15-21.45 Uhr)epd Mord verjährt nicht, Entführung schon. 20 Jahre nach ihrer… ...
„Wege zur Macht. Deutschlands Entscheidungsjahr“, Dokumentation, Regie und Buch: Stephan Lamby, Kamera: Knut Muhsik, Paul Graneis, Erasmus DeGrande u.a., Produktion: Eco Media (ARD/SWR/RBB/Phoenix, 20.9.21, 20.15-21.30 Uhr)epd Der Dokumentarfilmer Stephan… ...
VOR-SICHT: „Tina mobil“, sechsteilige Miniserie, Regie: Richard Huber, Buch: Laila Stieler, Kamera: Robert Berghoff, Produktion: X-Filme (ARD/RBB, 22.9., 29.9. und 6.10.21, 20.15-21.45 Uhr; ab 16.9. in der Mediathek)epd Tina mit dem schönen Nachnamen… ...
VOR-SICHT: „Deutschland 9/11“, Dokumentarfilm, Regie und Buch: Jan Peter, Daniel Remsperger, Kamera: Jürgen Rehberg, Produktion: Dokfilm (ARD/RBB/NDR/SWR, 10.9.21, 22.15-23.45 Uhr)Die aktuelle Entwicklung in Afghanistan belegt schmerzhaft, wie sehr die… ...
VOR-SICHT: „Um die 50“, Komödie, Regie: Ralf Huettner, Buch: Ralf Huettner, Dominic Raacke, Kamera: Armin Golisano, Produktion: Akzente Film- und Fernsehproduktion (ZDF, 30.8.21, 20.15-21.45 Uhr)epd Deutsche Fernsehfilmschaffende erinnern sich an ihre… ...
„Nestwochen“, Komödie, Regie: Tobi Baumann, Buch: Stefan Betz, Kamera: Brandan Uffelmann, Produktion: Bavaria Fiction/Conradfilm (ZDF, 19.8.21, 20.15-21.45 Uhr)epd Kommt einem dieses Setting nicht allzu bekannt vor, um nicht zu sagen: mächtig abgedroschen,… ...
ARD und ZDF ziehen rechtliche Konsequenzen aus der nicht genehmigten Nutzung ihrer Inhalte durch Bild TV am Wahlabend. „Wir haben uns entschlossen, rechtlich gegen Bild TV wegen der aus unserer Sicht rechtswidrigen Übernahme unserer Berichterstattung vorzugehen“,… ...
Die Schlichtungsstelle für Streitfälle zwischen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und Presseverlagen zu den Internetangeboten der Sender ist weiterhin nicht tätig geworden. In mehr als zwei Jahren sei die Stelle nicht ein einziges Mal in Anspruch genommen… ...
Der MDR-Rundfunkrat hat die Drei-Stufen-Test-Verfahren für die Telemedienänderungskonzepte des Senders und des Kinderkanals von ARD und ZDF (Kika) eingeleitet. Die wesentliche Änderung an den bisher genehmigten Telemedienangeboten beträfen in beiden Fällen… ...
Die Menschen in Deutschland schauen zunehmend Inhalte aus Mediatheken. Die Plattformen erreichen innerhalb einer Woche mittlerweile 38 Prozent der Bevölkerung, wie aus der am 10. September veröffentlichten Studie „ARD/ZDF-Massenkommunikation Trends 2021“ hervorgeht… ...
Hochwasser-Warnmeldungen der Leitstelle Trier haben im Juli nicht die regionalen Medien in Rheinland-Pfalz wie SWR und RPR1 erreicht. „Der Fehler, dass daher die Warnmeldung quasi ins Leere gelaufen ist, ist nun erst durch die interne Nachbereitung des Einsatzes zum… ...
Der Intendant des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Tom Buhrow, hat den Sender gegen Kritik verteidigt, die Menschen in Nordrhein-Westfalen seien in Radio und Fernsehen nicht ausreichend vor der Flutkatastrophe Mitte Juli gewarnt worden. Bereits am Morgen des 12. Juli… ...
Der WDR hat die frühere EU-Kommissarin Monika Wulf-Mathies (SPD) mit einer Prüfung der Umsetzung des WDR-internen „Kulturwandels“ beauftragt. „Ein gutes Betriebsklima ist elementar wichtig für den Erfolg von Unternehmen“, teilte Intendant Tom Buhrow am 24. August in… ...
Der Prager ARD-Korrespondent Danko Handrick und sein Kamerateam sind gemeinsam mit anderen internationalen Journalisten von einer Pressekonferenz des tschechischen Ministerpräsidenten Andrej Babis und seines ungarischen Amtskollegen Viktor Orban am 29. September… ...
Pläne für ein neues Gesetz zur Bekämpfung von Bedrohungen des Staates sorgen in Großbritannien für kontroverse Diskussionen. Die britische Regierung argumentiert, sie wolle mit einer Reform des „Official Secrets Acts“ ausländische Spione abschrecken. Kritiker… ...
Reporter ohne Grenzen (RSF) wirft der Bundesregierung ein „unkoordiniertes und intransparentes Vorgehen“ bei der Rettung afghanischer Medienschaffender vor. Journalistinnen und Journalisten vor Ort müssten unter den Taliban um ihr Leben fürchten und sollten so… ...
Die großen Internetkonzerne geben einer Studie zufolge inzwischen mehr Geld für Lobbying bei der EU aus als jede andere Branche. Mit jährlich über 97 Millionen Euro hätten sie unter anderen die Pharmaindustrie und die Finanzbranche überholt, heißt es in der am 31.… ...
Zum Ende der Evakuierungen aus Afghanistan haben afghanische Journalistinnen und Journalisten die internationale Gemeinschaft um Schutz gebeten. In einem Offenen Brief appellierten 150 Medienschaffende, ihr Leben und das ihrer Angehörigen zu retten, wie der… ...
Das luxemburgische Staatsministerium hat den Antrag des russischen Senders RT Deutsch auf eine deutschsprachige Sendelizenz abgelehnt. Die Abteilung Medien, Telekommunikation und Digitale Agenda sei zum Schluss gelangt, dass Luxemburg nicht zuständig ist für das… ...
Roland Weißmann wird neuer Generaldirektor des Österreichischen Rundfunks (ORF). Der Stiftungsrat des Senders wählte den bisherigen stellvertretenden Finanzdirektor am 10. August in Wien mit einer Mehrheit von 24 der 35 Stimmen, wie der ORF mitteilte. Der 53-Jährige… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.