epd Fachdienst Medien

Startseite Medien - Akkordeon

Der Fachdienst

epd medien hat alle Medienkanäle im Blick: Fernsehen, Radio, Presse und Internet. Das renommierte, wöchentlich erscheinende Heft informiert hintergründig über aktuelle Ereignisse und Trends aus den Medienhäusern. Das Heft kann auch digital als pdf abonniert werden. Zusätzlich erhalten die Abonnenten jeden Werktag per Mail einen Newsletter mit aktuellen Medienmeldungen.

Schwerpunkte

Der umfassende Nachrichtenteil enthält das Neueste aus der deutschen und internationalen Medienpolitik, aus Medienwirtschaft, Medienrecht, Sender- und Programmentwicklung. Wichtige Themenfelder sind auch Pressefreiheit und Medienethik. Leitartikel liefern Analysen und Kommentare. Interviews und Gastbeiträge präsentieren die Positionen von Verantwortlichen und Experten aus erster Hand. Die Hörfunk- und Fernsehkritiken namhafter Autoren beschreiben und beurteilen nicht nur die jeweiligen Programmleistungen, sondern ordnen diese in die aktuellen gesellschaftlichen Debatten ein. Die Redaktion ist bekannt für ihre hervorragenden Quellen, für gründliche und investigative Recherche und für unabhängige Programmbeobachtung.

Kunden

Der Fachdienst richtet sich an Medienmacherinnen in Sendern, Verlagen und bei Online-Angeboten, an Medienwissenschaftler und Medienrechtlerinnen sowie Studenten und Studentinnen der Medienstudiengänge. Die Kritiken haben eine wichtige Orientierungs- und Referenzfunktion für Drehbuchautorinnenen, Regisseure, Produzentinnen und Redakteure.

70-jährige Geschichte

1949 wurde epd medien als „epd Kirche und Rundfunk“ in Bethel von epd-Chefredakteur Focko Lüpsen mit dem Ziel gegründet, die „Kenntnis der technischen, künstlerischen und volkserzieherischen Möglichkeiten der Rundfunkarbeit in den Kreisen der Kirche und die Kenntnis des kirchlichen Lebens und Wollens beim Rundfunk“ zu vertiefen. Die erste Ausgabe erschien am 21. Januar 1949, zum 70-jährigen Bestehen ist ein Sonderheft erschienen. Erster Chefredakteur war Dr. Heinz Schwitzke. Von 1958 bis 1977 leitete Friedrich Wilhelm Hymmen den Fachdienst, der auch den Hörspielpreis der Kriegsblinden mitgegründet hatte. Der Fachdienst heißt seit 1997 epd medien und hat seinen Fokus inzwischen deutlich ausgeweitet. Zu den Schwerpunkten gehören heute neben den oben genannten Themen auch Digitalisierung und neue Medientechnologien.

Debatte zur Medien-Berichterstattung über Corona-Krise

In der Corona-Pandemie kommt den Medien eine sehr wichtige Informationsfunktion zu. Wie haben sie diese Rolle bisher ausgefüllt? Dazu sind in den vergangenen Wochen zahlreiche Beiträge in unterschiedlichen Medien erschienen. Wir haben eine Linkliste zusammengestellt, die wir in den nächsten Wochen erweitern werden.

Themen
Tagebuch
Debatte
Interview
Kritik
Inland
Internationales
"Bist Du ein Kontrolletti?" fragte Anke Engelke 2015 Herbert Feuerstein bei ihrem Besuch in seinem Haus in Erftstadt. "Absolut", antwortete der. Er habe sogar den Pilotenschein gemacht, um selbst Flugzeuge fliegen zu können. Kein Wunder also, dass Feuerstein auch… ...
Die Medienstaatssekretärin von Rheinland-Pfalz, Heike Raab, ist sich sicher: "Der neue Medienstaatsvertrag ist ein Meilenstein", er führe "die Medienpolitik in die Zukunft", sagte sie Ende September. Das muss die SPD-Politikerin auch sagen, schließlich hat sie die… ...
Sobald es um Kultklassiker geht, müssen Produzenten mit Empörung rechnen. Selbst Hollywood hat bislang die Finger von "Casablanca" gelassen. "Pan Tau" spielt künstlerisch zwar in einer anderen Liga, aber hier ist die emotionale Gemengelage noch diffiziler: Die… ...
Es war damals das größte TV-Ereignis. Das Fernsehen, bislang Unterhaltungsmedium, wurde zum Nachrichtenmedium. Geschätzte 70 Millionen der 110 Millionen erwachsenen US-Amerikaner sollen zugeschaut haben, als vor 60 Jahren die US-Präsidentschaftskandidaten erstmals… ...
Wieder einmal hat ein Kommentar zur Flüchtlingspolitik eine heftige, vor allem in den sozialen Netzwerken geführte Debatte ausgelöst. Diesmal war es die Deutschlandradio-Korrespondentin Silke Hasselmann, die in einem Kommentar zur Situation auf Lesbos, nachdem dort… ...
Das waren noch Zeiten, als die Gäste beim "Internationalen Frühschoppen" der ARD derart viel Qualm produziert haben, dass man als Zuschauer schon mal buchstäblich den Durchblick verlor. Der reichlich genossene Weißwein hatte zur Folge, dass die Zungen schwerer, aber… ...
"Isch mach disch nieder, Schimmerlos … Isch scheiß disch so was von zu mit meinem Geld, dass du keine ruhige Minute mehr hast." Es war keine große Rolle, die Mario Adorf in der legendären Fernsehserie "Kir Royal" spielte, aber die wenigen Sätze, mit denen der… ...
epd Die Medienwissenschaftler Christopher Buschow und Christian-Mathias Wellbrock empfehlen, Innovationen im Journalismus gezielt mit öffentlichen Mitteln zu fördern. Notwendig sei ein Konzept, das sowohl Neugründungen als auch die Innovationen etablierter Medien… ...
Die "Kulturzeit" bei 3sat ist das einzige werktägliche Kulturmagazin im deutschsprachigen Raum. Die Sendung bietet Hintergründe zu den Themen des Tages und Kulturnews aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. Das Magazin entsteht in Kooperation von ARD, ORF, SRF… ...
Als ich klein war, sagte ich zu Aprikosen Papadosen, zu Flugzeug Seukok und zu Radio Radoio. Diese und mehr Wörter sammelte meine Mutter in einem kleinen Notizbuch, und immer wieder sprach sie sie aus, auch als ich die richtigen Wörter bereits aussprechen konnte.… ...
In Spanien hat die Corona-Krise die bestehende Zeitungskrise verschärft. In den vergangenen Monaten stieg zwar die Nutzung digitaler Nachrichten stark an, doch zugleich brachen die Werbebuchungen ein. Und ebenso wie in anderen Ländern werfen Populisten den Medien… ...
epd Mexiko ist schon seit langem eines der gefährlichsten Länder für Journalisten: 133 Medienschaffende sind dort seit dem Jahr 2000 ermordet worden, in diesem Jahr waren es bislang fünf. Wolf-Dieter Vogel, der für den epd aus Mexiko berichtet, zeigt exemplarisch am… ...
epd Der Publizist Norbert Schneider begeht am 7. August seinen 80. Geburtstag. Der Theologe Schneider wurde 1974 bei der Gründung des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik Grundsatzreferent dieser Einrichtung und zwei Jahre später, nach dem plötzlichen… ...
epd Die Medien verändern sich. Rundfunk wird über das Internet verbreitet, und durch die vielen Möglichkeiten, Sendungen zeitversetzt in Mediatheken oder bei Abrufdiensten zu nutzen, verändern sich auch die Hör- und Sehgewohnheiten. Was bedeutet das für das Radio?… ...
Der Justiziar des Südwestrundfunks (SWR), Hermann Eicher, geht am 31. August in den Ruhestand. Eicher war 31 Jahre beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk. 1989 wurde er persönlicher Referent des damaligen Intendanten des Südwestfunks (SWF), Willibald Hilf.… ...
Vor 40 Jahren wurde die Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm (AG Dok) als medienpolitische Interessenvertretung von Dokumentarfilmern gegründet. Aus diesem Anlass findet am 27. Februar während der Berlinale ein Festakt statt. Der Dokumentarfilmer Thomas Frickel (65),… ...
Ende Juni geht der Geschäftsführer des Privatsenders Hit Radio FFH, Hans Dieter Hillmoth, in den Ruhestand. Hillmoth war 30 Jahre lang Geschäftsführer des Senders, den er 1989 aufgebaut hat. Zum Abschied erhielt er von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) den… ...
VOR-SICHT: "Tatort: Züri brännt", Regie: Viviane Andereggen, Buch: Lorenz Langenegger, Stefan Brunner, Kamera: Martin Langer, Produktion: Zodiac Pictures (ARD/SRF, 18.10.20, 20.15-21.45 Uhr) Der Titel "Züri brännt" stammt von einem Dokumentarfilm über… ...
VOR-SICHT: "Wettlauf ins All - Zwei Deutsche erobern den Kosmos", Dokumentation, Regie und Buch: Nicola Graef und Florian Huber, Kamera: Frank Kranstedt, Alexander Rott, Thomas Rist, Produktion: Lona Media (ARD/MDR/NDR, 3.10.20, 16.45-17.30 Uhr)… ...
VOR-SICHT: "Deutschland 89", Serie, Regie: Randa Chahoud, Soleen Yusef, Buch: Anna Winger, Steve Bailie, Roger Drew, Ed Dyson, Lily Idov, Michael Idov, Jörg Winger, Kamera: Kristian Leschner, Stephan Burchardt, Produktion: UFA Fiction (Amazon Prime, ab 25.9.20)… ...
VOR-SICHT: "Totgeschwiegen", Fernsehfilm, Regie: Franziska Schlotterer, Buch: Gwendolyn Bellmann, Franziska Schlotterer, Kamera: Bernd Fischer, Produktion: Studio.TV.Film (ZDF, 21.9.20, 20.15-21.45 Uhr)Drei Jugendliche sind spät abends auf einer Bank… ...
VOR-SICHT: "Oktoberfest 1900", sechsteilige Serie, Regie: Hannu Salonen, Buch: Christian Limmer, Michael Proehl, Ronny Schalk u. a., Kamera: Felix Cramer, Produktion: Zeitsprung Pictures (ARD/BR, ab 15.9.20, 20.15-21.50 Uhr, seit 8.9.20 in der Mediathek)… ...
VOR-SICHT: "Servus Baby", vierteilige Serie, zweite Staffel, Regie: Natalie Spinell, Buch: Natalie Spinell, Felix Hellmann, Kamera: Jenny Bräuer, Produktion: Pssst! Film (BR 8.9.20, 20.15-22.15 Uhr, seit 1.9.20 in der BR-Mediathek)Das nennt man einen… ...
VOR-SICHT: "Schwarzach 23 und das mörderische Ich", Fernsehfilm, Regie: Matthias Tiefenbacher, Buch: Christian Jeltsch, Kamera: Hanno Lentz, Produktion: TV60 (ZDF, 31.8.20, 20.15-21.45 Uhr) Es ist selten, dass ein Film, dessen Handlung den Zuschauer… ...
Der Rundfunkrat des WDR hat sich am 9. Oktober "mit großer Mehrheit" für den Erhalt der Geschichtssendung "Stichtag" auf der Hörfunkwelle WDR2 ausgesprochen. Sie solle "sowohl in der Qualität als auch in der Länge" beibehalten werden, sagte die Vorsitzende des… ...
Im Zuge einer anstehenden Programmreform im WDR-Hörfunk regt sich Widerstand gegen ein Aus für die Geschichtssendung "Stichtag". Autoren, Prominente und Gewerkschaft machen sich für den Erhalt stark. Der WDR stellte klar, es werde weiterhin ein solches kurzes… ...
Der Programmdirektor der ARD, Volker Herres, will sein Amt nach mehr als zwölf Jahren zum 30. April abgeben. Herres habe bereits vor einiger Zeit den Intendanten der Landesrundfunkanstalten angeboten, sein Amt ein halbes Jahr vor Vertragsende abzugeben und noch mit… ...
Die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) wird bis zu 50 Redakteursstellen streichen. Das bestätigte die Südwestdeutsche Medienholding (SWMH) dem epd am 16. September in Stuttgart. Bis Mitte Dezember sollen die Mitarbeiter der Print- und Onlineredaktionen Gelegenheit haben,… ...
Die Landesmedienanstalten erhoffen sich von der europäischen Gesetzgebung einen Schub, um digitale Plattformen und Dienste besser regulieren zu können. "Europa ist im Moment die einzige Instanz, die dem Internet eine demokratische und rechtsstaatliche Prägung geben… ...
Zum Ausgleich von Einnahmeausfällen durch die Corona-Pandemie können private Rundfunkveranstalter in Thüringen und Rheinland-Pfalz nun eine Unterstützung beantragen. Wie die Staatskanzlei Thüringen am 26. August in Erfurt mitteilte, werden für die Soforthilfe bis zu… ...
Der WDR-Rundfunkrat hat in seiner Sitzung am 13. August die Programmbeschwerden zum umstrittenen "Umweltsau"-Video abgelehnt. Das Gremium sei damit den Empfehlungen seines Programmausschusses gefolgt, teilte der Rundfunkrat am 14. August mit. Insgesamt sei über neun… ...
Nach der Annullierung sämtlicher Akkreditierungen für ausländische Medien hat das belarussische Außenministerium damit begonnen, neue Arbeitsgenehmigungen auszustellen. Die ersten Pressekarten erhielten unter anderem Mitarbeiter von ARD, Deutscher Welle, BBC und "… ...
Die Europäische Kommission setzt bei der Medienregulierung weiter auf das Prinzip des Herkunftslands. Das Prinzip habe die Entwicklung des audiovisuellen Sektors in Europa geprägt, und man wolle es auch auf Online-Angebote anwenden, erklärte Anna Herold, Leiterin… ...
Nach einem Bericht der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle (EAI) betreffen die Auswirkungen der Corona-Krise fast alle wichtigen Bereiche des audiovisuellen Sektors. "Sie reichten von der Unterbrechung laufender Produktionsprojekte bis hin zur Schließung… ...
Laut einer Studie der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle weist die europäische Produktion von High-End-Serien einen Aufwärtstrend auf, teilte die Informationsstelle am 10. September in Straßburg mit. Die Entwicklung sei einerseits auf die Investitionen… ...
Der neue BBC-Generaldirektor Tim Davie sieht die Verpflichtung zur Unparteilichkeit als oberste Priorität der Sendeanstalt. "Wenn Sie ein meinungsstarker Kolumnist oder ein parteiischer Kämpfer in den Sozialen Medien sein wollen, dann ist das eine gute Wahl, aber… ...
Die Schweiz möchte früher aus der UKW-Verbreitung aussteigen als ursprünglich geplant. Wie das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) am 27. August miteilte, nutzen nur noch 13 Prozent der Bevölkerung Radio ausschließlich analog über UKW.Die Radiobranche… ...
Etwas mehr Informationsangebote, deutliche Unterschiede bei der Vertretung der Geschlechter im publizistischen Angebot und Defizite bei der Berichterstattung über andere Sprachregionen - das sind die Kernergebnisse einer am 25. August veröffentlichten Studie des… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.