epd Fachdienst Medien

Startseite Medien - Akkordeon

Der Fachdienst

epd medien hat alle Medienkanäle im Blick: Fernsehen, Radio, Presse und Internet. Das renommierte, wöchentlich erscheinende Heft informiert hintergründig über aktuelle Ereignisse und Trends aus den Medienhäusern. Das Heft kann auch digital als pdf abonniert werden. Zusätzlich erhalten die Abonnenten jeden Werktag per Mail einen Newsletter mit aktuellen Medienmeldungen.

Schwerpunkte

Der umfassende Nachrichtenteil enthält das Neueste aus der deutschen und internationalen Medienpolitik, aus Medienwirtschaft, Medienrecht, Sender- und Programmentwicklung. Wichtige Themenfelder sind auch Pressefreiheit und Medienethik. Leitartikel liefern Analysen und Kommentare. Interviews und Gastbeiträge präsentieren die Positionen von Verantwortlichen und Experten aus erster Hand. Die Hörfunk- und Fernsehkritiken namhafter Autoren beschreiben und beurteilen nicht nur die jeweiligen Programmleistungen, sondern ordnen diese in die aktuellen gesellschaftlichen Debatten ein. Die Redaktion ist bekannt für ihre hervorragenden Quellen, für gründliche und investigative Recherche und für unabhängige Programmbeobachtung.

Kunden

Der Fachdienst richtet sich an Medienmacherinnen in Sendern, Verlagen und bei Online-Angeboten, an Medienwissenschaftler und Medienrechtlerinnen sowie Studenten und Studentinnen der Medienstudiengänge. Die Kritiken haben eine wichtige Orientierungs- und Referenzfunktion für Drehbuchautorinnenen, Regisseure, Produzentinnen und Redakteure.

70-jährige Geschichte

1949 wurde epd medien als „epd Kirche und Rundfunk“ in Bethel von epd-Chefredakteur Focko Lüpsen mit dem Ziel gegründet, die „Kenntnis der technischen, künstlerischen und volkserzieherischen Möglichkeiten der Rundfunkarbeit in den Kreisen der Kirche und die Kenntnis des kirchlichen Lebens und Wollens beim Rundfunk“ zu vertiefen. Die erste Ausgabe erschien am 21. Januar 1949, zum 70-jährigen Bestehen ist ein Sonderheft erschienen. Erster Chefredakteur war Dr. Heinz Schwitzke. Von 1958 bis 1977 leitete Friedrich Wilhelm Hymmen den Fachdienst, der auch den Hörspielpreis der Kriegsblinden mitgegründet hatte. Der Fachdienst heißt seit 1997 epd medien und hat seinen Fokus inzwischen deutlich ausgeweitet. Zu den Schwerpunkten gehören heute neben den oben genannten Themen auch Digitalisierung und neue Medientechnologien.

Themen
Tagebuch
Debatte
Kritik
Inland
Internationales
Es war ein einziger Satz, den die Funke Mediengruppe in ihrer Pressemitteilung zum "Zukunftsprogramm Funke 2022" der Mediengruppe Thüringen (MGT) widmete: "Für die Thüringer Titel werden Szenarien erarbeitet, wie eine Versorgung der Leserinnen und Leser in… ...
Die Bundesregierung hat sich viel Zeit gelassen. Elf Jahre haben die Parlamentarier auf den neuen Medienbericht gewartet. Doch was lange währte, ist nicht gut geworden. Der 53-seitige Bericht, der die "aktuellen Herausforderungen an eine Medienordnung"… ...
Das Verhältnis global agierender Konzerne wie Facebook, Netflix oder Amazon zu nationalem Recht ist oft schwierig. Die Juristen des US-Onlineversandhändlers Amazon sind nun besonders herausgefordert: Mit seinen deutschen Aktivitäten muss sich der Konzern an den… ...
Einen "Abgrund von Landesverrat" nannte Bundeskanzler Konrad Adenauer 1962 die Enthüllungen des "Spiegels" über die Schwächen der deutschen Verteidigungsbereitschaft. "Ein Abgrund von Medienverrat", möchte man ausrufen ob der schmerzenden Erkenntnis, dass der… ...
Frames sind Deutungsmuster, mit deren Hilfe wir Informationen einordnen. In der Kommunikationswissenschaft gibt es unterschiedliche Konzepte zum sogenannten Framing, das nach Ansicht der Eichstätter Journalistik-Professorin Friederike Herrmann im Journalismus häufig… ...
Dietrich Brüggemann
Der "Tatort: Murot und das Murmeltier" (HR), der am 17. Februar im Ersten ausgestrahlt wird, ist nach "Stau" (SWR) der zweite Film von Dietrich Brüggemann für die Krimi-Reihe der ARD. Der von Ulrich Tukur gespielte LKA-Ermittler Felix Murot gerät, nachdem er bei… ...
epd Mit seinem Urteil zum Rundfunkbeitrag vom 18. Juli 2018 (1 BvR 1675/16, Dokumentation in epd 40/18) hat das Bundesverfassungsgericht nicht nur im Wesentlichen die Verfassungsmäßigkeit des Rundfunkbeitrags festgestellt, sondern auch zum Funktionsauftrag des… ...
VOR-SICHT: "M - Eine Stadt sucht einen Mörder", sechsteilige Serie, Regie: David Schalko, Buch: Evi Romen, David Schalko, Kamera: Martin Gschlacht, Produktion: Superfilm (TV Now/ORF, ab 23.2.19) Wenn sich ein Regisseur an einen der größten Klassiker… ...
VOR-SICHT: "Walpurgisnacht - Die Mädchen und der Tod", zweiteiliger Fernsehfilm, Regie: Hans Steinbichler, Buch: Christoph Silber, Thorsten Wettcke, Kamera: Christian Marohl, Produktion: Wiedemann & Berg (ZDF, 18. und 20.2.19, jeweils 20.15-21.45 Uhr)Harz… ...
VOR-SICHT: "Tatort - Das verschwundene Kind", Krimi, Regie: Franziska Buch, Buch: Jan Braren, Stefan Dähnert, Franziska Buch, Kamera: Konstantin Kröning, Produktion: Filmpool Fiction (ARD/NDR, 3.2.19, 20.15-21.45 Uhr) Eine Kommissarinnenfigur wie Charlotte… ...
Demo gegen Antisemitismus
"Meschugge oder was - Jude werden, Jude sein in Deutschland", Dokumentation, Regie und Buch: Dmitrij Kapitelman, Ralf Dörwang, Kamera: Andrzej Król, Christian Gruber, Bernd Kreidel, Dirk Treske, Produktion: Nordend Film (ZDF, 22.1.19, 0.00-0.45 Uhr)  … ...
Das ZDF hat das Jahr 2017 mit einem bereinigten Fehlbetrag von 136,8 Millionen Euro abgeschlossen. Aufwendungen von 2,291 Milliarden Euro standen Erträge von 2,188 Milliarden Euro entgegen, wie aus der im Internet veröffentlichten Jahresbetriebsrechnung des… ...
Zeitungskiosk
Die Lage am deutschen Pressemarkt hat sich im Schlussquartal 2018 etwas stabilisiert. Die Auflagen der Tageszeitungen sanken zwar weiter, allerdings mit abnehmender Verlustrate, wie die Auflagenkontrolle IVW am 18. Januar in Berlin mitteilte. Bei den Wochenzeitungen… ...
Das Umfeld für die Pressefreiheit hat sich einem Bericht zufolge im Gebiet des Europarates deutlich verschlechtert. So sei die Zahl der Angriffe auf Journalisten beständig gestiegen, heißt es in dem Bericht, den zwölf Partnerorganisationen der "Plattform des… ...
Das öffentlich-rechtliche polnische Fernsehen TVP klagt gegen vier Personen, die dem Sender vorwerfen, an dem Mord des Danziger Bürgermeisters Pawel Adamowicz eine Mitschuld zu haben. TVP sehe sich mit "unwahren und manipulierten Informationen" im öffentlichen Raum… ...
Das neue Duo an der Spitze der Europäischen Rundfunkunion (EBU) will sich für einen umfassenden Auftrag der öffentlich-rechtlichen Sender einsetzen. "Gemeinsam mit allen EBU-Mitgliedern sind wir entschlossen, für die bedeutsame Mission der öffentlich-rechtlichen… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.