epd Fachdienst Medien

Startseite Medien - Akkordeon

Der Fachdienst

epd medien hat alle Medienkanäle im Blick: Fernsehen, Radio, Presse und Internet. Das renommierte, wöchentlich erscheinende Heft informiert hintergründig über aktuelle Ereignisse und Trends aus den Medienhäusern. Das Heft kann auch digital als pdf abonniert werden. Zusätzlich erhalten die Abonnenten jeden Werktag per Mail einen Newsletter mit aktuellen Medienmeldungen.

Schwerpunkte

Der umfassende Nachrichtenteil enthält das Neueste aus der deutschen und internationalen Medienpolitik, aus Medienwirtschaft, Medienrecht, Sender- und Programmentwicklung. Wichtige Themenfelder sind auch Pressefreiheit und Medienethik. Leitartikel liefern Analysen und Kommentare. Interviews und Gastbeiträge präsentieren die Positionen von Verantwortlichen und Experten aus erster Hand. Die Hörfunk- und Fernsehkritiken namhafter Autoren beschreiben und beurteilen nicht nur die jeweiligen Programmleistungen, sondern ordnen diese in die aktuellen gesellschaftlichen Debatten ein. Die Redaktion ist bekannt für ihre hervorragenden Quellen, für gründliche und investigative Recherche und für unabhängige Programmbeobachtung.

Kunden

Der Fachdienst richtet sich an Medienmacherinnen in Sendern, Verlagen und bei Online-Angeboten, an Medienwissenschaftler und Medienrechtlerinnen sowie Studenten und Studentinnen der Medienstudiengänge. Die Kritiken haben eine wichtige Orientierungs- und Referenzfunktion für Drehbuchautorinnenen, Regisseure, Produzentinnen und Redakteure.

70-jährige Geschichte

1949 wurde epd medien als „epd Kirche und Rundfunk“ in Bethel von epd-Chefredakteur Focko Lüpsen mit dem Ziel gegründet, die „Kenntnis der technischen, künstlerischen und volkserzieherischen Möglichkeiten der Rundfunkarbeit in den Kreisen der Kirche und die Kenntnis des kirchlichen Lebens und Wollens beim Rundfunk“ zu vertiefen. Die erste Ausgabe erschien am 21. Januar 1949, zum 70-jährigen Bestehen ist ein Sonderheft erschienen. Erster Chefredakteur war Dr. Heinz Schwitzke. Von 1958 bis 1977 leitete Friedrich Wilhelm Hymmen den Fachdienst, der auch den Hörspielpreis der Kriegsblinden mitgegründet hatte. Der Fachdienst heißt seit 1997 epd medien und hat seinen Fokus inzwischen deutlich ausgeweitet. Zu den Schwerpunkten gehören heute neben den oben genannten Themen auch Digitalisierung und neue Medientechnologien.

Debatte zur Medien-Berichterstattung über Corona-Krise

In der Corona-Pandemie kommt den Medien eine sehr wichtige Informationsfunktion zu. Wie haben sie diese Rolle bisher ausgefüllt? Dazu sind in den vergangenen Wochen zahlreiche Beiträge in unterschiedlichen Medien erschienen. Wir haben eine Linkliste zusammengestellt, die wir in den nächsten Wochen erweitern werden.

Themen
Tagebuch
Debatte
Interview
Kritik
Inland
Internationales
Wenn Wellenchefs eine Radiowelle umbauen wollen, argumentieren sie gern mit damit, dass die Reichweite bestimmter Sendungen zurückgehe. Auch der WDR schrieb in seiner Vorlage für die Sitzung des Programmausschusses des WDR-Rundfunkrats am 30. Oktober 2020: "Seit… ...
Ganz besenrein ist die Großfläche um das Schloss noch nicht, wie die ständige Webcam zeigt. Kleingerüste, Baumaschinen, Materialhaufen. Es ist noch viel zu tun. Peinlich? Ach, die erste Öffnung ist ja digital, ein virtueller Augenrundgang, 3-D-Wirklichkeiten.… ...
Der 8. Dezember 2020 wird in zukünftigen Geschichtsbüchern der Medienpolitik ein Tag sein, der eine Zäsur markiert. Ob er dann als "schwarzer Tag" (Malu Dreyer) erscheint oder vielleicht doch eher als blaubrauner, wird mit Blick auf den weiteren Fortgang noch zu… ...
Wer das Hans-Rosbaud-Studio auf dem Fremersberg in Baden-Baden zum ersten Mal erblickt, würde wohl kaum vermuten, dass hier im vergangenen Jahrhundert Musikgeschichte geschrieben wurde. Der schmucklose, sehr spartanisch wirkende Bau - bei seiner Einweihung am 26.… ...
Die Digitalisierung hat dem Journalismus einen Rückkanal beschert: Redakteurinnen und Redakteure sind heute nicht mehr nur mit der Distribution von Themen, sondern zunehmend auch mit Community-Management beschäftigt. Der New Yorker Journalismusprofessor Jay Rosen… ...
Auf dem Rasen des leeren Leipziger Stadions müht sich an diesem tristen Novemberabend eine deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Wobei die vielen Nobodys in ihren Reihen den Grundgedanken konterkarieren, dass es sich dabei um die Auswahl der besten Spieler des Landes… ...
Jahrzehntelang waren die Anzeigenverkäufer das wirtschaftliche Rückgrat der Zeitungen, doch wie es aussieht, werden auch ihre Jobs im Zeitalter von Google Ads bald durch Künstliche Intelligenz ersetzt sein. Der berühmteste Anzeigenverkäufer der Literaturgeschichte… ...
Der Jahresbeginn 2020 ließ noch nicht viel von den Erosionen erahnen, die später alle Lebensbereiche heimsuchen sollten. Ende Januar fanden beispielsweise in Marl die Sitzungen der Grimme-Jurys regulär statt, inklusive enger Tuchfühlung mit den Nominierten beim… ...
Der WDR hat dem Rundfunkrat im Oktober ein Papier mit strategischen Überlegungen zu "Social Media im WDR" vorgelegt. Das Gremium nahm das Papier zur Kenntnis und forderte den Sender auf, in der ARD auf eine einheitliche Strategie im Umgang mit den sozialen… ...
Die Europäische Kommission will mit dem "Digital Services Act" die Richtlinie über elektronischen Handel im Binnenmarkt (E-Commerce-Richtlinie) novellieren und erweitern. Ziel ist eine moderne Gesetzgebung für die Online-Welt; für digitale Dienste sollen klare… ...
Das dünn besiedelte Land Sachsen-Anhalt steht eher selten im Mittelpunkt des politischen Interesses. Umso mehr scheinen einige Politiker dieses Landes es derzeit zu genießen, dass sich zumindest die Intendanten der öffentlich-rechtlichen Sender seit einigen Monaten… ...
Sollte die geplante Erhöhung des Rundfunkbeitrags im Dezember im Landtag von Sachsen-Anhalt abgelehnt werden, könnten ARD und ZDF vor dem Bundesverfassungsgericht eine Beitragserhöhung einklagen. Das Verfassungsgericht könnte durch eine einstweilige Anordnung… ...
Die Bundesregierung arbeitet derzeit an einem neuen Gesetz über den Bundesnachrichtendienst (BND). Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hatte im Mai das bestehende Gesetz für verfassungswidrig erklärt, allerdings das Aufklärungsinteresse des Geheimdienstes… ...
Das Thema Nachhaltigkeit erlebt derzeit durch die Klimadebatte einen deutlichen Schub in nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen. Auch die Medienbranche sucht nach Möglichkeiten, wie "grüner" produziert werden kann, debattiert das Thema auf diversen Panels, findet… ...
20 Millionen Euro für neue Serien, die ihre Premiere in der ARD-Mediathek haben werden - diese Ankündigung des Senderverbunds ließ zu Beginn des Jahres aufhorchen (epd 7/20). Im September startete dann die "Serienoffensive": Den Auftakt machte "Oktoberfest 1900", es… ...
Der Justiziar des Südwestrundfunks (SWR), Hermann Eicher, geht am 31. August in den Ruhestand. Eicher war 31 Jahre beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk. 1989 wurde er persönlicher Referent des damaligen Intendanten des Südwestfunks (SWF), Willibald Hilf.… ...
Vor 40 Jahren wurde die Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm (AG Dok) als medienpolitische Interessenvertretung von Dokumentarfilmern gegründet. Aus diesem Anlass findet am 27. Februar während der Berlinale ein Festakt statt. Der Dokumentarfilmer Thomas Frickel (65),… ...
Ende Juni geht der Geschäftsführer des Privatsenders Hit Radio FFH, Hans Dieter Hillmoth, in den Ruhestand. Hillmoth war 30 Jahre lang Geschäftsführer des Senders, den er 1989 aufgebaut hat. Zum Abschied erhielt er von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) den… ...
VOR-SICHT: "Requiem für einen Freund", Krimi, Regie und Buch: Josef Rusnak nach einem Roman von Elisabeth Herrmann, Kamera: Moritz Anton, Produktion: Network Movie (ZDF, 11.1.21, 20.15-21.45 Uhr)Es beginnt bedrohlich. Der nächtliche Anruf bei der… ...
VOR-SICHT: "Louis van Beethoven", Fernsehfilm, Regie und Buch: Niki Stein, Kamera: Arthur W. Ahrweiler Produktion: Eikon Media (ARD/Degeto/WDR/ORF, 25.12.20, 20.15-22.15 Uhr)Für Adorno gab es in der Philosophie nur Hegel, in der Musik nur Beethoven.… ...
VOR-SICHT: "Bild.Macht.Deutschland? Ein Jahr hinter den Kulissen der Bild", siebenteilige dokumentarische Serie, Regie und Buch: Peter Hirsch, Harald Hotz, Mark Reuter, Meik Schneider, Christoph Sievers, Kamera: Robert Porsche, Produktion: Constantin Entertainment (… ...
VOR-SICHT: "Unter Freunden stirbt man nicht", vierteilige Serie, Regie: Felix Stienz, Buch: Claudius Pläging nach dem Roman "Stockholm" von Noa Yedlin, Kamera: Jakob Beurle, Produktion: Keshet Tresor Fiction (TV Now ab 17.12.20) Diese Serie hätte man… ...
VOR-SICHT: "Der Kommissar und die Wut", Krimi, Regie: Andreas Senn, Buch: Christoph Darnstädt, Kamera: Leah Strieker, Produktion: Goodfriends Filmproduktion (ZDF, 7.12.20, 20.15-21.45 Uhr)Darüber wurde nicht nur in Berlin berichtet: Verrückte… ...
VOR-SICHT: "Tatort: In der Familie", zweiteiliger Krimi, Regie: Dominik Graf, Pia Strietmann Buch: Bernd Lange, Kamera: Henrik A. Kley, Florian Emmerich, Produktion: Xfilme Creative Pool (ARD/WDR/BR, 29.11.20, 20.15-21.45 Uhr und 6.12.20, 20.15-21.45 Uhr) … ...
VOR-SICHT: "Gott", Fernsehfilm, Regie: Lars Kraume, Buch: Ferdinand von Schirach, nach seinem gleichnamigen Theaterstück, Kamera: Frank Griebe, Produktion: Moovie/Degeto (ARD/ORF/SRF, 23.11.20, 20.15-21.45 Uhr) Kurz vor Ende der Sachstandsaufnahme… ...
Sieben Jahre nach dem ZDF-Urteil des Bundesverfassungsgerichts sollen nun auch die Aufsichtsgremien des MDR grundgesetzkonform zusammengesetzt werden. Die Regierungschefs von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben sich auf einen neuen MDR-Staatsvertrag geeinigt… ...
In den Bundesländern sind rund zwölf Millionen Euro an Förderungen aus dem Bundesprogramm "Neustart Kultur" an private Hörfunksender ausgezahlt worden. Die Förderung der Verbreitungskosten der über UKW und DABplus verbreiteten Radioprogramme soll nach Angaben der… ...
Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD, ZDF und Deutschlandradio haben Verfassungsbeschwerden wegen der ausbleibenden Erhöhung des Rundfunkbeitrags angekündigt. Die Landesrundfunkanstalten der ARD würden noch in diesem Jahr gemeinsam das Bundesverfassungsgericht… ...
Der frühere Chefredakteur des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel", Klaus Brinkbäumer, soll neuer Programmdirektor des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) in Leipzig werden. Intendantin Karola Wille habe den 53-Jährigen dem Rundfunkrat als Nachfolger von Wolf-Dieter Jacobi… ...
Den Fernsehfilm "Gott" nach einem Theaterstück von Ferdinand von Schirach haben am 23. November 3,88 Millionen Zuschauer im Ersten gesehen. Das entspreche einem Marktanteil von 11,3 Prozent, teilte das Erste am 24. November in München mit. Bei den 14- bis 49-… ...
Die Medienanstalt Hamburg/Schleswig Holstein (MA HSH) prüft die Einleitung eines Verfahrens gegen Google auf Grundlage des neuen Medienstaatsvertrags. Bei der Zusammenarbeit des Internetkonzerns mit dem Bundesgesundheitsministerium könnte "eine Diskriminierung… ...
Der Sächsische Landtag hat einer Erhöhung des Rundfunkbeitrags zugestimmt. Die Abgeordneten nahmen das "Gesetz zum Ersten Staatsvertrag zur Änderung medienrechtlicher Staatsverträge" am 5. November in Dresden mehrheitlich an. Der Rundfunkbeitrag soll mit dem… ...
Im Jahr 2020 sind nach Angaben von Reporter ohne Grenzen (RSF) weltweit mindestens 50 Journalisten und andere Medienschaffende im Zusammenhang mit ihrer Arbeit getötet worden. Die meisten von ihnen seien gezielt ermordet worden, erklärte die… ...
Die Europäische Kommission hat am 15. Dezember den lange erwarteten Entwurf für den Digital Services Act vorgelegt. Zwei Gesetzesentwürfe zu digitalen Diensten und digitalen Märkten sollen Innovation, Wachstum und Wettbewerb fördern, Nutzern bessere Dienstleistungen… ...
Die Europäische Kommission will der durch die Corona-Pandemie gebeutelten Medienbranche mit einem Aktionsplan unter die Arme greifen. Der am 3. Dezember in Brüssel vorgestellte Plan für Nachrichtenmedien und den audiovisuellen Sektor hat die Schwerpunkte Erholung… ...
Die US-Medien haben nach vier Jahren Dauerkonflikt mit dem Weißen Haus weitgehend positiv auf das Kommunikationsteam des designierten Präsidenten Joe Biden reagiert. Die Personalien seien "geradezu überwältigend wegen ihrer Normalität", hieß es in "The Media Today… ...
Im Khashoggi-Prozess in der Türkei hat ein Gericht in Istanbul am 24. November einen Freund des 2018 in Istanbul ermordeten saudi-arabischen Exil-Journalisten als Zeugen befragt. Dieser berichtete nach Angaben von Reporter ohne Grenzen (RSF), wie sich das ehemals… ...
Der Brexit hat deutliche Folgen für den Fernsehwerbemarkt der Europäischen Union. Der Anteil der Union am gesamteuropäischen TV-Werbemarkt sinke durch Großbritanniens Austritt von 87 Prozent auf 73 Prozent, erklärte die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle (… ...
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat die Türkei verurteilt, weil sie acht Journalisten und Manager der Zeitung "Cumhuriyet" und der "Cumhuriyet"-Stiftung monatelang eingesperrt hatte. Mit der Haft seien die Meinungsfreiheit und das Recht auf… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.