epd Fachdienst Medien

Startseite Medien - Akkordeon

Der Fachdienst

epd medien hat alle Medienkanäle im Blick: Fernsehen, Radio, Presse und Internet. Das renommierte, wöchentlich erscheinende Heft informiert hintergründig über aktuelle Ereignisse und Trends aus den Medienhäusern. Das Heft kann auch digital als pdf abonniert werden. Zusätzlich erhalten die Abonnenten jeden Werktag per Mail einen Newsletter mit aktuellen Medienmeldungen.

Schwerpunkte

Der umfassende Nachrichtenteil enthält das Neueste aus der deutschen und internationalen Medienpolitik, aus Medienwirtschaft, Medienrecht, Sender- und Programmentwicklung. Wichtige Themenfelder sind auch Pressefreiheit und Medienethik. Leitartikel liefern Analysen und Kommentare. Interviews und Gastbeiträge präsentieren die Positionen von Verantwortlichen und Experten aus erster Hand. Die Hörfunk- und Fernsehkritiken namhafter Autoren beschreiben und beurteilen nicht nur die jeweiligen Programmleistungen, sondern ordnen diese in die aktuellen gesellschaftlichen Debatten ein. Die Redaktion ist bekannt für ihre hervorragenden Quellen, für gründliche und investigative Recherche und für unabhängige Programmbeobachtung.

Kunden

Der Fachdienst richtet sich an Medienmacherinnen in Sendern, Verlagen und bei Online-Angeboten, an Medienwissenschaftler und Medienrechtlerinnen sowie Studenten und Studentinnen der Medienstudiengänge. Die Kritiken haben eine wichtige Orientierungs- und Referenzfunktion für Drehbuchautorinnenen, Regisseure, Produzentinnen und Redakteure.

70-jährige Geschichte

1949 wurde epd medien als „epd Kirche und Rundfunk“ in Bethel von epd-Chefredakteur Focko Lüpsen mit dem Ziel gegründet, die „Kenntnis der technischen, künstlerischen und volkserzieherischen Möglichkeiten der Rundfunkarbeit in den Kreisen der Kirche und die Kenntnis des kirchlichen Lebens und Wollens beim Rundfunk“ zu vertiefen. Die erste Ausgabe erschien am 21. Januar 1949, zum 70-jährigen Bestehen ist ein Sonderheft erschienen. Erster Chefredakteur war Dr. Heinz Schwitzke. Von 1958 bis 1977 leitete Friedrich Wilhelm Hymmen den Fachdienst, der auch den Hörspielpreis der Kriegsblinden mitgegründet hatte. Der Fachdienst heißt seit 1997 epd medien und hat seinen Fokus inzwischen deutlich ausgeweitet. Zu den Schwerpunkten gehören heute neben den oben genannten Themen auch Digitalisierung und neue Medientechnologien.

Themen
Tagebuch
Debatte
Interview
Kritik
Inland
Internationales
epd Den Jahreswechsel nutzen viele Menschen, um innezuhalten, um zurückzuschauen auf das, was war, und sich bewusst zu werden, was wirklich wichtig war. Der Blick zurück ermöglicht es, die Geschehnisse wenigstens im Nachhinein zu ordnen, die, während wir sie… ...
epd „Einer von uns“ hieß 2010 der erste „Polizeiruf 110“ aus Rostock, in dem der frisch aus Berlin in seine Heimatstadt Rostock zurückgekehrte Ermittler Alexander Bukow (genannt Sascha) auf die Profilerin Katrin König traf. Sie war auf den neuen Kommissar angesetzt… ...
epd Sieben Jahre lang war Hape Kerkeling weg vom Schirm. Sieben Jahre, in denen er sich nicht selbst im Fernsehen zeigte, sondern seine Stellvertreter, Devid Striesow in der Verfilmung von „Ich bin dann mal weg“, und Julius Weckauf als jungen Hans-Peter in „Der… ...
epd Wenn Florian Hager im März 2022 im Chefsessel des Hessischen Rundfunks (HR) Platz nimmt, wird der 45-Jährige einer der jüngsten Intendanten sein, die in den vergangenen Jahrzehnten in der ARD ihr Amt angetreten haben. Bringt der Mann, der auf Twitter unter dem… ...
epd Kritiker im Streamingstress: Schon wieder bricht Netflix einen Rekord! Anfang November, nach knapp zwei Monaten Medientumult, war die südkoreanische Horrorserie „Squid Game“ entthront - von der Verfilmung eines Computerspiels, ausgerechnet. Schon mit der… ...
epd Was genau ein Podcast ist, darüber streiten jene, die das gerne tun, schon von Anfang an. Reicht es, dass irgendwo eine Audiodatei liegt, die ich auf Abruf hören kann, oder gehören andere Faktoren dazu - etwa, dass ich das Angebot abonnieren kann oder dass ich… ...
epd Journalismus muss sich erklären. Das fordern nicht nur Medienwissenschaftler wie Bernhard Pörksen, auch viele Medien haben längst verstanden, dass sie transparenter werden müssen, um verloren gegangenes Vertrauen wieder herzustellen. Zwei Dokumentarfilme, die… ...
Nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie stellt sich die Frage, wie Journalisten angemessen über Populisten und lautstarke gesellschaftliche Randströmungen berichten können. Schon bei den „Pegida“-Demonstrationen wurde diskutiert, wie es sich vermeiden lässt, dass… ...
Besonders der investigative Journalismus muss sich immer stärker gegen juristischen Druck behaupten. Die Formen, wie Einfluss auf recherchierende Journalisten genommen wird, sind vielfältig. Ob es die berüchtigten „presserechtlichen Informationsschreiben“ sind, ob… ...
Was ist Unterhaltung? Auf jeden Fall mehr als eine bunte Zuckerglasur, mit der die vermeintlich bittere Pille der Information im Fernsehen verpackt werden muss, damit sie geschluckt wird. Das Spiel öffnet Räume, Unterhaltung gibt dem Publikum die Möglichkeit, sich… ...
Eine Veröffentlichung in der „Zeit“ zur Rolle des einstigen ARD-Programmdirektors Hans Abich (1918-2003) im Nationalsozialismus ist in der Fernsehbranche mit Verblüffung aufgenommen worden. Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste (DADK), die seit 2004 den… ...
Plattformen wie Facebook haben sich als neue Infrastrukturen im Internet etabliert und nehmen mithilfe ihrer Angebote und Algorithmen zunehmend Einfluss darauf, wie wir kommunizieren und uns informieren. Angesichts dieser neuen privatwirtschaftlich organisierten… ...
Hat Julian Reichelt seinen Job als „Bild“-Chefredakteur deshalb verloren, weil der Springer-Konzern in den USA expandieren will? Diese Frage stellt sich, seit in der „New York Times“ ein Artikel erschien, der eine der schwersten Krisen in der Geschichte des Hauses… ...
Zum ersten Mal konnten die deutschen Fernsehzuschauer in diesem Jahr einen Dreikampf um das Kanzleramt erleben. In drei sogenannten Triellen traten die Spitzenkandidaten der drei größten Parteien, Annalena Baerbock (Bündnis90/Die Grünen), Armin Laschet (CDU) und… ...
epd Die Regisseurin Julia von Heinz hat mit „Eldorado Kadewe - Jetzt ist unsere Zeit“ ihre erste Fernsehserie verwirklicht. Sie ist ist Mitautorin und Creator der Serie, die in den 20er Jahren in Berlin spielt. Alle sechs Folgen werden am 27. Dezember ab 20.15 Uhr… ...
epd Am 15. November zeigt das ZDF den Fernsehfilm „Die Welt steht still“ mit Natalia Wörner. Die Produktion von Network Movie spielt während der ersten Wochen des Ausbruchs der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 in einem Krankenhaus in Konstanz. Das Buch schrieb die… ...
Als öffentlich-rechtliches Angebot auch die junge Zielgruppe erreichen: Mit diesem Auftrag startete vor fünf Jahren Funk als Content-Netzwerk von ARD und ZDF. Rund 39.000 veröffentlichte Videos und fünf Milliarden Abrufe bei Youtube später stehen die… ...
Seit acht Jahren ist Tom Buhrow Intendant des Westdeutschen Rundfunks (WDR). Im epd-Interview mit Diemut Roether betont der aktuelle ARD-Vorsitzende die Bedeutung der Mediathek, die mehr als die Verlängerung für das lineare Programm sei. Das Internet sei kein… ...
Am 4. Juni 1961 ging in der ARD das politische Magazin „Panorama“ auf Sendung. Es war nicht das erste Politikmagazin im deutschen Fernsehen, aber es ist heute das älteste. Seit 20 Jahren wird „Panorama“, das vom NDR in Hamburg redaktionell verantwortet wird, von… ...
Wenn SR-Intendant Thomas Kleist (65) Ende April in den Ruhestand geht, endet die berufliche Laufbahn eines Medienprofis, der die Branche aus vielen unterschiedlichen Blickwinkeln kennengelernt hat. Von 1985 bis 1996 leitete der Jurist die damalige Landesanstalt für… ...
Am 7. März wird die "Sendung mit der Maus" 50 Jahre alt. ARD und Kika feiern das Jubiläum dieses Klassikers des Kinderfernsehens mit mehreren Sendungen. "Väter" der "Maus", mit deren "Lach- und Sachgeschichten" inzwischen mehrere Generationen von Kindern in… ...
VOR-SICHT: „Der Pass“, achtteilige Staffel zwei der Thrillerserie, Regie und Buch: Cyrill Boss, Philipp Stennert, Kamera: Philip Peschlow, Produktion: W&B Television, Epo-Film (Sky One, ab 21.1.22 und auf Abruf bei Sky Ticket)epd Der schauerliche Fall des… ...
VOR-SICHT: „Legal Affairs“, achtteilige Serie, Regie: Randa Chahoud, Stefan Bühling, Buch: Lena Kammermeier, Felice Götze (Head-Autorinnen), Veronica Priefer, Christine Heinlein, Christoph Callenberg, Thomas André Szabó, Florian Wentsch, Yves Hensel, Kamera: Julian… ...
VOR-SICHT: „Sisi“, sechsteilige Serie, Regie: Sven Bohse, Buch: Andreas Gutzeit und Robert Krause (Headautoren), Elena Hell, Kamera: Michael Schreitel Produktion: Story House Pictures (RTL+, ab 12.12.21; RTL, 28., 29. und 30.12. in Doppelfolgen, jeweils 20.15-22.25… ...
„Ein Hauch von Amerika“, sechsteilige Fernsehserie, Regie: Dror Zahavi, Buch: Johannes Rotter, Jo Baier, Christoph Mathieu, Ben von Rönne, Kamera: Gero Steffen, Produktion: FFP New Media (ARD/SWR/Degeto/WDR/NDR, 1.12., 4.12. und 8.12.21, 20.15-21.45 Uhr und in der… ...
VOR-SICHT: „Faking Hitler“, sechsteilige Streaming-Serie, Regie: Wolfgang Groos, Tobi Baumann, Buch: Tommy Wosch, Annika Cizek, Dominik Moser, Kamera: Ahmet Tan, Philipp Kirsame, Produktion: Ufa Fiction (RTL+, ab 30.11.21)epd Vielleicht waren die von der… ...
VOR-SICHT: „Die Luft, die wir atmen“, Fernsehfilm, Regie: Martin Enlen, Buch: Julia C. Kaiser, Kamera: Philipp Timme, Produktion: HR (ARD/HR, 24.11.21, 20.15-21.45 Uhr)epd In Ang Lees ikonischem Independent-Film „Der Eissturm“ (1997) fegt ein ebensolcher über… ...
VOR-SICHT: „Alles auf Rot“, Polizeifilm, Regie und Buch: Lars Becker, Kamera: Felix Novo de Oliveira, Produktion: Network Movie (Arte/ZDF, 12.11.21, 20.15-21.45 Uhr)epd Das Erzählen von Polizisten, die beim Sortieren von Gut und Böse selbst mal durcheinander… ...
Journalistengewerkschaften in Deutschland fordern von Politik und Sicherheitsbehörden einen besseren Schutz der Presse. „Es ist Gefahr in Verzug“, sagte der Bundesvorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV) Frank Überall am 11. Januar in Berlin angesichts… ...
Der WDR hat 2020 im Betriebshaushalt ein Defizit von 152,2 Millionen Euro verzeichnet. Erträgen von 1,42 Milliarden Euro standen Aufwendungen von 1,57 Milliarden Euro gegenüber, wie aus dem Geschäftsbericht 2020 hervorgeht, der im Internet veröffentlicht wurde (http… ...
Der Deutsche Presserat prüft im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Corona-Maßnahmen derzeit 92 Beschwerden wegen des Berichts „Die Lockdown-Macher“ der „Bild“-Zeitung am 4. Dezember (online). Die Beschwerdeführer kritisierten, es werde der falsche… ...
Die Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP will mehrere Gesetzesvorhaben auf den Weg bringen, die in der vergangenen Legislaturperiode gescheitert sind. So soll es laut dem am 24. November vorgestellten Koalitionsvertrag bessere Auskunftsansprüche für die Presse… ...
Die Aufsichtsgremien der ARD-Sender haben dem neuen Vertrag für die Übertragungsrechte am DFB-Pokal zugestimmt. Das Genehmigungsverfahren sei positiv abgeschlossen worden, bestätigte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky am 24. November dem epd. Laut dem Vertrag mit… ...
Das Landgericht Köln hat Bild TV auf Antrag des ZDF im einstweiligen Verfügungsverfahren die Nutzung von bestimmten Inhalten der Öffentlich-Rechtlichen vom Wahlabend verboten. Konkret geht es um einen 13-minütigen Ausschnitt aus der „Berliner Runde“, wie eine… ...
Die Fachzeitschrift „Medienkorrespondenz“ wird zum 1. Januar 2022 nach fast 70 Jahren eingestellt. Die Berichterstattung über Rundfunk- und Medienpolitik übernimmt zum Jahreswechsel der neue wöchentlich erscheinende digitale Themen-Service „KNA Mediendienst“ der… ...
Die EU-Kommission hat eine öffentliche Konsultation zum geplanten europäischen Medienfreiheitsgesetz gestartet. Alle Bürgerinnen und Bürger, insbesondere aber Journalisten, private wie öffentliche Medien, Wissenschaftler, die Zivilgesellschaft, Behörden und… ...
Die neue französische Medienbehörde Arcom hat ab dem 1. Januar die mit Regulierungsbefugnissen versehene Aufsicht über die Unternehmen und Aktivitäten des audiovisuellen Sektors. Auch die Kommunikation im Internet einschließlich der Plattformen gehört zum… ...
Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis hat die Europäische Union zu Sanktionen gegen die Herstellerfirma der Überwachungssoftware Pegasus aufgerufen. Die EU müsse angemessene Schritte ergreifen, um die Nutzung und den Handel der Anwendung des israelischen… ...
Die EU-Staaten haben sich auf grundlegende neue Regeln verständigt, um das Internet sicherer zu machen und große Online-Plattformen besser zu kontrollieren. Die zuständigen Minister verabschiedeten am 25. November in Brüssel ihre Positionen zu den geplanten Gesetzen… ...
Die zurzeit ausgesetzten deutschen Rechtsvorschriften zur Vorratsdatenspeicherung sind nach Ansicht des Generalanwaltes am Europäischen Gerichtshof (EuGH), Manuel Campos Sánchez-Bordona, problematisch. Die Verpflichtung zur allgemeinen und unterschiedslosen… ...
Das Gericht der Europäischen Union (EuG) hat eine Strafe der EU-Kommission gegen Google in Höhe von 2,42 Milliarden Euro bestätigt. Der Suchmaschinenbetreiber habe beim Anzeigen von Preisvergleichsdiensten das eigene Angebot bevorzugt und dabei das EU-… ...
Die frühere Facebook-Mitarbeiterin Frances Haugen sieht im geplanten europäischen Gesetz über digitale Dienste das Potenzial, zum „globalen Goldstandard“ zu werden. Der Digital Services Act (DSA), der derzeit im Parlament debattiert wird, könne andere Länder… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.