epd Landesdienst Bayern

Startseite Bayern - Akkordeon

Der epd Landesdienst Bayern

Unsere Stärke sind die Regionen. Der Landesdienst Bayern des Evangelischen Pressedienstes (epd) hat neben seiner Landes- und Regionalredaktion in München fünf weitere Regionalredaktionen in Augsburg, Bayreuth, Nürnberg, Regensburg und Würzburg. Von dort aus berichten Redakteurinnen und Redakteure über kirchliche, politische, soziale und kulturelle Themen aus dem ganzen Freistaat, über das altbairische, schwäbische und fränkische Brauchtum. Landespolitik spielt dabei ebenso eine Rolle wie kirchenpolitische Entscheidungen oder Strukturveränderungen im ländlichen Raum. Dabei wirft der epd-Landesdienst in professioneller journalistischer Distanz einen ganz eigenen Blick auf das Geschehen - gemäß unserem Motto: Wir setzen Schwerpunkte. Tageszeitungen, digitale Medien und Hörfunkredaktionen werden dabei über verschiedene Kanäle in Echtzeit mit Text und Bild versorgt. Träger des epd-Landesdienstes Bayern ist der Evangelische Presseverband für Bayern e.V. (EPV).

epd mobil Bayern

Neben seiner Echtzeit-Berichterstattung bietet der epd-Landesdienst Bayern einen werktäglichen Newsletter-Dienst an. Das auch für Mobilgeräte optimierte Angebot erhält in kompakter Form die wichtigsten Meldungen des Tages – etwa für Entscheider im kirchlichen und diakonischen Bereich, für Politiker, Verbände, Ministerien oder auch einfach kirchennahe oder kirchlich interessierte und engagierte Menschen. Der epd mobil Bayern wird von Montag bis Freitag gegen 9 Uhr per Mail an alle Abonnenten verschickt und bietet dadurch die Möglichkeit, gut informiert in den Arbeitstag zu starten. Die Kosten für eine Einzellizenz liegen bei 60 Euro im Jahr – also bei fünf Euro pro Monat. Bestellen können Sie ihn ganz einfach über dieses Formular.

Archivrecherche

Neben der aktuellen Berichterstattung ist eine weitere große Stärke des epd-Landesdienstes sein umfassendes Archiv. Dazu gehört neben Recherchen im Text-Agenturarchiv auch ein Papierarchiv mit vielen Jahrzehnten Material aus dem Bereich Kirchenpresse. Auch über historisches Bildmaterial aus dem kirchlichen Bereich verfügen wir – und suchen es bei Bedarf gerne für unsere Kunden heraus.

Unsere Kunden

Der epd-Landesdienst Bayern richtet sich als Echtzeit-Nachrichtenagentur vor allen Dingen an die aktuellen Online-Medien, Rundfunkstationen und die Tages- sowie Wochenpresse. Der epd beliefert in Bayern rund 90 Prozent der gesamten Tageszeitungsauflage – von Oberfranken bis zum Allgäu, von Westmittelfranken bis in den bayerischen Wald, egal ob überregionale oder lokale Tageszeitung, ob Boulevard-Titel oder kirchliche Wochenzeitung. Daneben zählen der öffentlich-rechtliche Rundfunk sowie die über Radioagenturen angeschlossenen Privatradios zu den direkten epd-Kunden.

Themen
Kirche
Soziales
Medien
Kultur
Brauchtum
s:18:"Hans-Peter Hübner";
Mit umfangreichen Reformprozessen stellt sich die bayerische Landeskirche auf allen Ebenen neu auf, um die Menschen in ihrer jeweiligen Lebenssituationen besser erreichen zu können. In dem epd-Gespräch beschreibt Oberkirchenrat Hans-Peter Hübner, wie eine… ...
s:19:"Kirchenburg Ostheim";
In der nördlichsten Region Bayerns, hoch oben im heutigen Landkreis Bad Neustadt an der Saale, waren sie schon immer ein wenig anders. Vielleicht auch deshalb, weil einige gar keine Bayern waren. Die Gemeinden Ostheim, Sondheim, Stetten und Urspringen waren bis nach… ...
s:20:"Anna-Nicole Heinrich";
Die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Anna-Nicole Heinrich, warnt mit Blick auf sinkende Mitgliederzahlen der Kirchen vor Resignation. „Trotzdem haben wir in Zukunft deshalb nicht weniger Wirkkraft. Nur weil wir kleiner werden, haben… ...
s:59:"Bedford-Strohm staerkt Seenotrettern in Palermo den Ruecken";
Mit einem Besuch auf der „Sea-Watch 4“ in Palermo und einem im deutschen Fernsehen übertragenen Gottesdienst hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, den Seenotrettern den Rücken gestärkt. „Wir werden nicht… ...
s:67:"Stephan Reichel, Vorsitzenderdes Vereins "matteo - Kirche und Asyl"";
Der kirchliche Flüchtlingsexperte Stephan Theo Reichel erhebt im Zusammenhang mit afghanischen Geflüchteten schwere Vorwürfe gegen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Den Afghanen seien bewusst nur noch 40 Prozent Erstanerkennung gegeben worden,… ...
s:38:"Pflegebedürftige Frauen im Rollstuhl.";
Der Hospizverein Fürth plant in Zirndorf (Landkreis Fürth) ein stationäres Hospiz. Trägerin und Betreiberin soll die Humanistische Vereinigung sein, bestätigte der katholische Fürther Dekan André Hermany dem Evangelischen Pressedienst (epd) am Freitag. Hermany ist… ...
a:0:{}
Der Deutsche Radiopreis für die „Beste Sendung“ ist an „Bayern 1“ für die Zeitreise „100 Jahre Radio“ verliehen worden. Eine Sendung mit einem Klang wie vor 100 Jahren zu produzieren, sei eine „außergewöhnliche Idee“, urteilte die Grimme-Jury. Als „Beste Comedy“… ...
s:16:"Margot Kaessmann";
Die evangelische Theologin Margot Käßmann macht ab September einen neuen Podcast. Zusammen mit dem Journalisten Tobias Glawion wird sie vom 1. September an alle zwei Wochen mittwochs eine neue Podcast-Folge veröffentlichen, wie die Verlagsgruppe Droemer Knaur am… ...
a:0:{}
Knapp zwei Jahre nach dem Start der bayerischen Initiative „Justiz und Medien - konsequent gegen Hass“ ziehen die Initiatoren eine positive Bilanz: Seit dem Start der Aktion im Oktober 2019 habe es 244 Prüfbitten, 188 Ermittlungsverfahren und 31 rechtskräftige… ...
Eine audio-visuelle Kunstinstallation zum Thema „Aus dem Leben?“ ist ab Mittwoch, 25. August, im Kunstpavillon des Alten Botanischen Garten in München zu sehen. Sie geht zurück auf ein Gemeinschaftsprojekt des Hospizvereins „DaSein“ und des Münchner Netzwerks… ...
s:26:"Der Münchner Motettenchor";
Mit einer musikalischen Rarität startet der Münchner Motettenchor in die neue Konzertsaison. Das in Deutschland kaum gespielte Werk „The Bavarian Highlands“ von Edward Elgar bringt der renommierte Konzertchor am 25. September als erstes Konzert nach der Corona-… ...
s:74:"Ausstellung in Bonn zeigt virtuelle Reise durch zerstoertes Weltkulturerbe";
Das gefährdete kulturelle Erbe im Irak und in Usbekistan schützen: Dies wollen Forscher in einem neuen Projekt der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität (LMU). Zu den gefährdeten Stätten gehöre etwa die antike Stadt Ninive, die im heutigen Mossul im Irak liegt,… ...
s:46:"Gemeindegrab der Protestanten in Berchtesgaden";
Eine Gemeinschaft bis über den Tod hinaus bieten die Protestanten in Berchtesgaden: Seit 2015 unterhalten sie ein Gemeinschaftsgrab, in dem Gemeindemitglieder bestattet werden können, die keine Angehörigen vor Ort haben. „Als Kirche haben wir die Pflicht, Tote… ...
s:60:"Kirchen starten in 2021 Plakat-Kampagne gegen Antisemitismus";
Das Christentum hat seine Wurzeln im Judentum. Und doch ist das Wissen über das Judentum und seine Feste im mehrheitlich christlich geprägten Deutschland nicht gerade groß. So hat der jüdische Kalender zum Beispiel in aller Regel auch zwölf Monate, deswegen "… ...
Kinder schlagen hartgekochte Eier aneinander.
Von außen wirkt ein Hühnerei kalt und wie tot, doch aus seinem Inneren erwächst neues Leben. Deshalb wurde das Ei im Christentum zum Symbol für die Auferstehung Jesu Christi. Es stand symbolisch für das Grab in Jerusalem, aus dem Jesus Christus am Ostermorgen von… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.