Das Archiv des Evangelischen Pressedienstes

Das epd-Archiv ist das Gedächtnis des Evangelischen Pressedienstes. Die mehr als 700.000 Texte, die in den epd-Diensten seit 1996 verbreitet worden sind, stehen in der Datenbank zur Verfügung – und täglich werden es mehr. Sie können online recherchiert werden. Die Suche erfolgt bequem und in Sekundenschnelle – im Volltext, nach Stichwörtern, Daten oder ausgesuchten Begriffen.

Das digitale epd-Archiv ist technisch und optisch modernisiert worden. Bereits registrierte Archivnutzerinnen und -nutzer erhalten den Zugang mit ihren bekannten Einwahldaten über den Link https://archiv.epd.de, dann den blauen Anmeldebutton anklicken. Unter dem Menüpunkt Einstellungen können Sie die Option „Automatisch eingeloggt bleiben“ aktivieren. 

Gegen ein Nutzungsentgelt können auch epd-Kunden auf die digitalen Bestände zugreifen und damit so bequem recherchieren wie die Redaktionen des Evangelischen Pressedienstes selbst. Sie sparen damit in ihren eigenen Häusern Speicherkapazitäten und den Aufwand der eigenen Textdokumentation. Ältere epd-Meldungen und ein kirchliches Personenarchiv werden klassisch als Papierbestand vorgehalten. Kontaktieren Sie das epd-Archiv.