Startseite überregional - Akkordeon

epd - Wir setzen Schwerpunkte

Der Evangelische Pressedienst (epd) ist eine unabhängig arbeitende Nachrichtenagentur, die von der evangelischen Kirche getragen wird - seit mehr als 100 Jahren. Wir liefern Texte, Fotos und Videos aus Kirche und Religion, Ethik, Kultur, Medien und Bildung, Gesellschaft, Soziales und Entwicklung.

Redaktionen

Die epd-Zentralredaktion hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Redakteurinnen und Redakteure der sieben epd-Landesdienste berichten von mehr als 30 Standorten in Deutschland aus – von Kiel bis München, von Saarbrücken bis Dresden. Sie sind nah dran an Themen, Land und Leuten. Unsere Korrespondenten berichten aus der Bundeshauptstadt Berlin, der EU-Metropole Brüssel, aus Genf, Standort von UN-Organisationen und des Weltkirchenrats, sowie aus vielen Teilen der Welt wie Afrika und Lateinamerika.

Themen

Nachrichten, Berichte und Analysen des epd sind im deutschen Medienmarkt als hochwertige Produkte anerkannt und geschätzt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf ethischen Themen, bei denen verantwortliches Leben und nachhaltige Entwicklung im Mittelpunkt stehen.

  • Glaube und Kirche, Religion und Ethik sind Bereiche, in denen epd täglich seine Kernkompetenz beweist – mit christlichen Standpunkten und weltoffenen Perspektiven.
  • Sozialpolitik ist ebenfalls ein zentrales epd-Thema. Die Redaktionen und Korrespondenten in Bund, Ländern und bei der EU begleiten die Kernfragen zur Gestaltung der Gesellschaft. Der Fachdienst epd sozial bietet vertiefende Berichterstattung und Analysen.
  • Entwicklung hat epd global im Blick mit Mitarbeitern in Afrika, Asien und Lateinamerika. Sie berichten über internationale Entwicklungsfragen, Konflikte und ökologische Herausforderungen.
  • Medien, Film und Kultur sind traditionelle epd-Markenzeichen. Die Journalisten der renommierten Fachpublikationen epd medien und epd Film sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. Ihr Fachwissen kommt auch der Agentur zugute.
Unabhängig und überparteilich

Hochwertige, verständliche und eindeutige Nachrichten können nur in publizistischer Unabhängigkeit entstehen. Der Evangelische Pressedienst ist frei vom Einfluss politischer Interessen, Lobbygruppen oder Unternehmen.

Im kirchlichen Auftrag arbeitet epd in redaktioneller Freiheit unabhängig und überparteilich – ausschließlich der journalistischen Wahrhaftigkeit und Qualität verpflichtet. Das ist die Grundlage für publizistischen Erfolg, für gesellschaftliche Anerkennung und für Akzeptanz in der Medienbranche.

Die Nachrichtenprofis des epd orientieren sich an den Standards der deutschsprachigen Agenturen und den Bedürfnissen der Kunden. Als Dienstleistungsunternehmen richten wir uns an den Erfordernissen des Medienmarktes aus.

Guter Journalismus ist seit mehr als einem Jahrhundert epd-Tradition. Nach der Gründung des Evangelischen Preßverbandes (EPD) im Jahr 1910 in Wittenberg wurde nach dem Ersten Weltkrieg der Agenturbetrieb aufgenommen. Damit ist der Evangelische Pressedienst die älteste der bestehenden deutschen Nachrichtenagenturen.

Kunden

Die wichtigsten Kunden sind die Redaktionen von Tageszeitungen, Hörfunk, Fernsehen und Online-Diensten. epd erreicht Tag für Tag gut zwei Drittel der Tageszeitungsauflage in Deutschland.

Bundesweite Verbreitung – föderale Struktur

Hinter der Marke epd stehen acht Medienunternehmen, die in der epd-Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen sind: das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) in Frankfurt am Main für die Zentralredaktion sowie die Träger der sieben Landesdienste. Sie werden jeweils von den evangelischen Kirchen in ihrem Gebiet getragen.

Die epd-Arbeitsgemeinschaft trägt dafür Gewähr, dass der Evangelische Pressedienst flächendeckend nach denselben Standards und mit der gleichen Qualität berichtet. Sie organisiert gemeinsam das Marketing der epd-Agenturdienste.

Themen
Kirche
Soziales
Medien
Kultur
Entwicklung
s:66:"Rettungsaktion der "Sea-Watch 4" von United4Rescue im August 2020.";
Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat die geplante staatliche Unterstützung für das Seenotrettungsbündnis United4Rescue begrüßt. Damit werde ein deutliches Zeichen für die zivile Seenotrettung gesetzt, erklärte die EKD-Ratsvorsitzende Annette Kurschus am… ...
s:108:"Der EKD-Friedensbeauftragte Bischof Kramer auf der Synode im Gespräch mit Generalmajor Ruprecht von Butler.";
Mit einer Solidaritätsbekundung für die Ukraine ist am 9. November die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zu Ende gegangen. Zum Abschluss seiner Jahrestagung vermied das Kirchenparlament allerdings eine Festlegung zu den innerkirchlich umstrittenen… ...
s:48:"Annette Kurschus vor der EKD-Synode in Magdeburg";
Die Debatte über die kirchliche Position zu Waffenlieferungen und Friedensgesprächen im Ukraine-Krieg haben den Beginn der Jahrestagung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) geprägt. Die EKD-Ratsvorsitzende Annette Kurschus bekräftigte am 6. November in… ...
s:59:""Letzte Hilfe Kurse" für eine gute Fürsorge am Lebensende";
Der Wunsch vieler Menschen ist es, einmal zu Hause zu sterben. Doch die Realität sieht meist anders aus: Nur 20 Prozent sind während ihrer letzten Stunden in den eigenen vier Wänden. „Ursache dafür ist häufig das Fehlen von Unterstützung durch Familie, Nachbarn und… ...
s:63:"Diakonie-Präsident Lilie stellte die Kampagne in Magdeburg vor";
Unter dem Titel „#ausLiebe“ startet die Diakonie eine bundesweite Imagekampagne. Anlass ist das 175. Jubiläum des evangelischen Wohlfahrtsverbandes im kommenden Jahr. Es sei eine historische Aufgabe von Kirche und Diakonie, in einer Zeit tiefgreifender globaler… ...
s:35:"Florian Wiegand und Tochter Natalie";
Das Händewaschen würde Natalie am liebsten überspringen, wenn sie am Nachmittag aus der Schule kommt. Etwas widerwillig lässt sich die Achtjährige von Vater Florian Wiegand an den Händen ins Badezimmer führen. „Das machen wir jeden Tag so. Routinen sind wichtig“,… ...
s:13:"Katrin Vernau";
Der „Rasenmäher“ wird alle Bereiche des Senders erfassen: Dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) stehen schmerzhafte Einschnitte bei den Ausgaben bevor. Bis zum Ende der laufenden Beitragsperiode im Jahr 2024 müssten 41 Millionen Euro eingespart werden, sagte… ...
s:10:"Tom Buhrow";
Der Vorstoß des WDR-Intendanten Tom Buhrow für grundlegende Reformen der öffentlich-rechtlichen Sender hat in der Politik ein überwiegend positives Echo gefunden. Die Koordinatorin der Rundfunkkommission der Länder, Heike Raab (SPD), bekräftigte am 3. November die… ...
In der ARD-Mediathek sind neben historischen Videos auch Audios online verfügbar. Wie der Senderverbund in Köln mitteilte, sind bei „ARD Retro“ zahlreiche Tondokumente aus der Zeit vor 1966 abrufbar, etwa zu Nachkriegsjahren, Mauerbau und Kaltem Krieg. Zum Unesco-… ...
s:22:"Philharmonie in Berlin";
Ein Raum für Musik, der zur Ikone geworden ist: Die Philharmonie am Potsdamer Platz in Berlin ist ein Meisterwerk der Nachkriegsmoderne. Sie ist ein Konzertsaal neuen Typs, der Maßstäbe für andere setzte, von der Kölner Philharmonie über das Neue Gewandhaus in… ...
s:16:"Daniel Barenboim";
Er liebt die Musik, aber das reicht ihm nicht. Sie muss „zu einem wesentlichen Teil des gesellschaftlichen Lebens“ werden, ist die Überzeugung des Pianisten und Dirigent Daniel Barenboim. Stets hat er sein musikalisches Engagement mit dem gesellschaftspolitischen… ...
s:59:"Schirn-Direktor Baden vor dem Chagall-Gemälde "Engelsturz"";
Schwarze Schleier verdunkeln den Himmel, möglicherweise Rauch einer brennenden Stadt. Ein Mann kauert am Boden, den Kopf auf die Hand gestützt, den Blick nach unten gerichtet. Er birgt eine Torarolle in seinem Arm. Mit dem Gemälde „Einsamkeit“ von 1933 eröffnet die… ...
s:67:"Das Feuchtgebiet Pantanal liegt in Brasilien, Bolivien und Paraguay";
Hitze flimmert über die Sojafelder am Rande von Zé Alves. Der Weg von der kleinen Gemeinde bis zu den Flüssen und Sümpfen des Pantanal im Westen Brasiliens ist weiter geworden - Landwirtschaft und zunehmende Trockenheit drängen das einzigartige Ökosystem zurück. „… ...
s:27:"Die Musikerin Chantal Taiba";
So verschieden wie das Essen und die Landschaft, so divers sind auch die Schönheitsideale auf dem afrikanischen Kontinent. Und doch stehen in Afrika noch immer besonders viele Frauen unter Druck, sich den Standards anzupassen, die seit der Kolonialzeit das… ...
s:37:"Mosambik: Mangroven als Küstenschutz";
Es wird viel um afrikanische Länder gehen, wenn die Weltgemeinschaft in Ägypten zur Klimakonferenz zusammenkommt - und um Geld. Denn die reichen Länder haben ärmeren Staaten mehrfach wie im Rahmen des Pariser Klimaabkommens 2015 Hilfsgelder versprochen, um die… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.