Artikel zum Thema: Islam
Bereich Titel Teaser
Landesdienst Niedersachsen-BremenBischof Meister überbringt Segenswünsche zum Ramadanfest

Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister hat den Musliminnen und Muslimen in Niedersachsen seine Segenswünsche zum Ramadanfest überbracht.

Landesdienst Niedersachsen-BremenBürgermeister Sieling verurteilt Farbanschlag auf Moschee

Bremens Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) hat den islamfeindlichen Farbanschlag am vergangenen Wochenende auf die Fatih-Moschee im Westen der Hansestadt scharf verurteilt. "Die Täter werden ihr Ziel, Unruhe und Zwietracht in unsere Gesellschaft zu säen, auch dieses Mal nicht erreichen", sagte Sieling am Montag. Unbekannte hatten in der Nacht zum Sonntag in schwarzer und roter Farbe Schmähschriften an die Eingangstür und die Gebäudefront der Moschee gesprüht. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Landesdienst Niedersachsen-BremenElternräte: Pläne zum Verbot der Vollverschleierung zu vage

Die Elternräte der niedersächsischen Gymnasien haben die Pläne des Landes für ein Verbot der Vollverschleierung von Schülerinnen im Unterricht als zu vage kritisiert. Die gewählten Formulierungen zur Änderung des Paragrafen 58 des Schulgesetzes seien nicht eindeutig genug und ließen zu viele Spielräume zur Interpretation offen, erklärten der Vorsitzende Hartwig Jeschke und Geschäftsführerin Petra Wiedenroth am Montag in Hameln. Auch künftig müssten Schulleitungen und Lehrer damit im Einzelfall entscheiden, wie das Gesetz auszulegen und anzuwenden sei.

Landesdienst Niedersachsen-BremenIslam-Experte für Nachbesserungen bei Ausbildung von Religionslehrern

Der Osnabrücker Islam-Experte Rauf Ceylan fordert Nachbesserungen bei der Ausbildung der islamischen Religionslehrer an Universitäten. Die Studierenden müssten besser darauf vorbereitet werden, Schüler zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der eigenen Religion zu befähigen, sagte Ceylan im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd). Sie sollten zudem einen Betrag dazu leisten, radikalen Sichtweisen vorzubeugen.

Landesdienst Niedersachsen-BremenIslam-Experte: Kopftuchverbot für Kinder löst das Problem nicht

Ein Kopftuchverbot für muslimische Mädchen unter 14 Jahren ist nach Ansicht des Osnabrücker Islam-Experten Rauf Ceylan kaum geeignet, das durchaus existierende Problem kopftuchtragender Kinder aus der Welt zu schaffen. "Eigentlich wären Pädagogen gefragt, dieses Thema in den Schulen anzusprechen und Aufklärungsarbeit zu leisten", sagte Ceylan am Montag dem epd. Mit einem Verbot wäre seiner Ansicht nach nichts gewonnen. Darüber hinaus sei unklar, ob ein Verbot überhaupt juristisch möglich sei.

Landesdienst Niedersachsen-BremenIslamverbände kritisieren geplantes Nikab-Verbot in Schulen

Die beiden Islamverbände in Niedersachsen haben das vom Land geplante Verbot der Vollverschleierung in Schulen als populistisch und kontraproduktiv kritisiert. Die vorgesehene Änderung des Schulgesetzes werde ohnehin nur ganz wenige Einzelfälle betreffen, betonten übereinstimmend der Schura-Vorsitzende Recep Bilgen und der Ditib-Vorsitzende Yilmaz Kilic am Montag gegenüber dem epd. "Die AfD lässt grüßen", sagte Kilic.

Landesdienst Niedersachsen-BremenKilic warnt vor schlechter Stimmung unter türkischen Muslimen

Der Vorsitzende des Ditib-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, Yilmaz Kilic, hat die Politik und Gesellschaft dazu aufgerufen, die zunehmend schlechter werdende Stimmung unter türkischstämmigen Muslimen in Deutschland ernst zu nehmen und gegenzusteuern. Muslime sähen sich noch immer dem Generalverdacht ausgesetzt, sie seien dschihadistische Terroristen, sagte Kilic in einem Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd). Hinzu kämen jetzt die vielen Angriffe auf Ditib-Moscheen und türkische Läden. "Da vermissen die Betroffenen den Aufschrei der Mehrheitsgesellschaft.

Landesdienst Niedersachsen-BremenKirchen begrüßen Pläne zum Verbot der Vollverschleierung

Die evangelischen Kirchen in Niedersachsen begrüßen die Pläne des Landes für ein Verbot der Vollverschleierung von Schülerinnen im Unterricht. Die geplante Ergänzung des Paragrafen 58 im Schulgesetz, nach der Schüler durch ihr Verhalten oder ihre Kleidung die Kommunikation mit den Beteiligten des Schullebens "nicht in besonderer Weise erschweren" dürfen, sei richtig, heißt es in einer Stellungnahme der Kirchen-Konföderation, die dem epd vorliegt. Am Donnerstag findet im Kultusausschuss des Landtages eine öffentliche Anhörung zum Thema statt.

Landesdienst Niedersachsen-BremenÖkumenische Kirchenbroschüre soll Muslime ansprechen

Die beiden großen Kirchen im Oldenburger Land haben am Montag die bundesweit erste ökumenische Kirchenbroschüre vorgestellt, die Muslimen den christlichen Glauben erklären soll. Der katholische Weihbischof Wilfried Theising bezeichnete das 40-seitige Heft als "wertvollen Baustein für das gute Miteinander von Christen und Muslimen im Oldenburger Land". Der evangelische Bischof Jan Janssen ergänzte, das Heft sei "ein Angebot zur Begegnung".

Landesdienst Niedersachsen-BremenPreis für Engagement für Islamische Theologie in Deutschland

Die Vizepräsidentin der Universität Osnabrück, Martina Blasberg-Kuhnke, und der langjährige Vorsitzende des muslimischen Landesverbandes Schura, Avni Altiner, sind für ihr Engagement für die Islamische Theologie in Deutschland ausgezeichnet worden. Sie erhielten den Preis am Mittwochabend anlässlich der Feier zum fünfjährigen Bestehen des Instituts für Islamische Theologie in Osnabrück. Er wurde vom Institut und der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Islamische Theologie ausgelobt.