Newsfeed-Tickermeldung - Zentralredaktion/epd-Zentralredaktion
VELKD wählt Ralf Meister zum Leitenden Bischof

Der hannoversche Bischof Ralf Meister wird neuer Leitender Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD). Die Generalsynode der VELKD wählte ihn am Freitagmorgen in Würzburg mit 38 von 45 abgegebenen Stimmen. Fünf Delegierte stimmten mit Nein, zwei enthielten sich. Der sächsische Landesbischof Carsten Rentzing wird sein Stellvertreter.

Meister wurde 2010 als Bischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover zum Nachfolger von Margot Käßmann gewählt und 2011 ins Amt eingeführt. Zuvor war er in Berlin Generalsuperintendent. Seine Laufbahn als Pfarrer begann er 1992. Studiert hat Meister neben Theologie auch Judaistik, ein Jahr lebte er während des Studiums in Jerusalem. Der 56-Jährige ist in zweiter Ehe verheiratet und Vater von drei Kindern.

Meisters Vorgänger, Nordkirchen-Bischof Gerhard Ulrich, hat sein Amt vorzeitig niedergelegt. Er tritt im kommenden Jahr in den Ruhestand. Mit einem Gottesdienst am Freitagabend sollte Meister in sein neues Amt eingeführt werden.

Die VELKD ist ein Zusammenschluss von sieben evangelisch-lutherischen Landeskirchen innerhalb der EKD. Zur VELKD gehören rund neun Millionen Gläubige. Am Sonntag beginnt im Anschluss an die Generalsynode der VELKD die viertägige EKD-Synode.