Newsfeed-Tickermeldung - Zentralredaktion/epd-Zentralredaktion
Gottesdienst und Festakt zu 500 Jahren "Heidelberger Disputation"

500 Jahre nach der "Heidelberger Disputation" sollen ein Festakt und ein Gottesdienst an das kirchenhistorisch bedeutsame Ereignis erinnern. Der Festakt findet am 26. April in der Aula der Alten Universität Heidelberg statt, wie die Evangelische Landeskirche in Baden am Montag mitteilte. Die Predigt im Festgottesdienst in der Heidelberger Heilig-Geist-Kirche am 29. April hält die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann.

Vor 500 Jahren hatte der Reformator Martin Luther seine Thesen an der Heidelberger Universität verteidigt und damit die Reformation im Südwesten ins Rollen gebracht. In einem Streitgespräch am 26. April 1518, bei dem prägnante Thesen Luthers diskutiert wurden, ging es unter anderem um die Gnade Gottes und die Konzeption einer Theologie, die sich am Kreuzestod Jesu Christi ausrichtet. Durch die anwesenden Studenten wie Martin Bucer oder Johannes Brenz entfaltete die Heidelberger Disputation eine enorme Wirkung auf den Fortgang der Reformation im Südwesten Deutschlands.