"Playblack Radio" ist Hörspiel des Jahres 2023
Darmstadt (epd).

Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste hat „Playblack Radio. Was ist eigentlich eine 'schwarze Stimme'?“ zum Hörspiel des Jahres 2023 gekürt. Das Hörspiel unter der Regie von Joana Tischkau und Jan Gehmlich wurde erstmals am 30. April 2023 vom WDR gesendet, wie die Akademie in Darmstadt am 1. Februar mitteilte. Zur Ehrung soll am 11. Februar auf WDR3 ein Podcast gesendet werden.

Das Hörspiel geht unter anderem der Frage nach, wie die Stimmen schwarzer Hollywoodstars für das deutsche Kino synchronisiert werden und welche stereotypen Vorstellungen damit verknüpft sind. „Dieses Hörspiel fungiert als neuer Debattenanfang, intensives Hörerlebnis und Audiomeisterwerk“, heißt es in der Begründung der Jury.

Das Hörspiel des Jahres ist eine Initiative der Landesrundfunkanstalten zusammen mit ORF und SRF. Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste hat die Jury eingesetzt aus der Journalistin und Podcast-Autorin Yasmine M'Barek, der Lyrikerin und Moderatorin Miedya Mahmod und dem Rapper und Filmproduzenten Horst Wegener. Die Jury wählt aus den von ihr bestimmten zwölf „Hörspielen des Monats“ das „Hörspiel des Jahres“.