Denis Krick wird Digital-Chef in der evangelischen Publizistik

Frankfurt a.M. (epd)

Denis Krick wird Leiter Digitale Kommunikation im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP). Der 47-jährige Journalist aus Hannover wechselt vom "RedaktionsNetzwerk Deutschland" der Verlagsgruppe Madsack nach Frankfurt am Main, wie das GEP am 27. Januar mitteilte. Kricks 37 Jahre alter Vorgänger Hanno Terbuyken wechselt nach zehn Jahren im GEP zum Software-Unternehmen ChurchDesk in Berlin und übernimmt dort die Position Head of Communications.

Krick war beim "RedaktionsNetzwerk Deutschland" als Regio-Koordinator und in der Team-Leitung des Digital Hubs beschäftigt, wo unter anderem die Koordination der Online-Aktivitäten von zwölf Regional- und Lokalzeitungen der Madsack-Mediengruppe zu seinen Aufgaben gehörte. Zuvor war er als Chef vom Dienst und Mitglied der Chefredaktion bei der "Nordwest-Zeitung" unter anderem mit der strategischen Führung der Online-Redaktion betraut.

Das GEP ist mit seinen angeschlossenen Unternehmen die zentrale Medieneinrichtung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der evangelischen Landeskirchen, der Diakonie sowie der Vereinigung evangelischer Freikirchen. Das GEP trägt unter anderem die Zentralredaktion des Evangelischen Pressedienstes (epd), das Onlineportal "evangelisch.de", das Monatsmagazin "chrismon", die Rundfunkarbeit der EKD und die Fastenaktion "7 Wochen Ohne".