Marta-Ausstellung zeigt "Trügerische Bilder"

a:0:{}
Herford (epd)

Das Marta-Museum in Herford befasst sich ab 29. Oktober in einer Ausstellung mit dem Spiel zwischen Malerei und Fotografie. Unter dem Titel "Trügerische Bilder" gehe es um Wahrhaftigkeit in der Social-Media-Gesellschaft, teilte das Museum mit. Sieben internationale Künstlerinnen und Künstler kehrten auf unterschiedliche Weise die Wechselseitigkeit von fotorealistischer Wirkung und malerischer Illusion hervor. Mitwirkende sind demnach unter anderem die renommierte englische Künstlerin und Turner-Preisträgerin Tacita Dean, der belgische Fotograf Dirk Braeckman oder Kelly Richardson aus Kanda, die mittels digitaler Technik hyperreale Landschaften erschafft. Die Ausstellung bis 28. Februar versammelt Fotografien, Malereien, Video-Arbeiten und Installationen, wie es hieß.