Lehrkräfte an Grundschulen und für Sekundarstufe I gesucht

a:0:{}
Düsseldorf (epd)

Die nordrhein-westfälische Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) sucht dringend Lehrkräfte für Grundschulen, Schulen des Sekundarstufe I und für Berufskollegs. Um die zahlreichen nicht besetzten Stellen an diesen Schulformen und bei der sonderpädagogischen Förderung zu besetzen, werbe die Ministerin gezielt unter Lehrkräften, die für die Sekundarstufe II an Gymnasien und Gesamtschulen ausgebildet wurden, aber noch kein Einstellungsangebot erhalten haben, teilte das Düsseldorfer Schulministerium mit. "Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie sich zu Beginn ihres Berufslebens eine Tätigkeit an einer der genannten Schulformen vorstellen könnten", schreibt die Ministerin an über 5.500 frisch ausgebildete "Sek-II"-Lehrer und Lehramtsanwärter, die ihren Vorbereitungsdienst Ende Oktober beenden werden.

Hintergrund sei ein dauerhafter Bewerberüberhang für das Lehramt in der Oberstufe an Gymnasien und Gesamtschulen, hieß es. Dieser Überhang werde sich in den kommenden zehn Jahren auf rund 16.000 Lehrkräfte erhöhen. Im Gegensatz dazu fehlten für die Grundschule, die Schulen der Sekundarstufe I, das Berufskolleg sowie für das Lehramt sonderpädagogische Förderung im selben Zeitraum rein rechnerisch rund 15.000 Lehrkräfte. "Dieses Ungleichgewicht auf dem Lehrerarbeitsmarkt wollen wir mit diesen attraktiven erweiterten Einstellungsmöglichkeiten verringern", erklärte Gebauer. Oberstufenlehrkräfte könnten ihre Einstellungschancen deutlich steigern und eine dauerhafte Einstellung und eine Verbeamtung erreichen, wenn sie bei der Wahl der Schulform flexibel sind.

Schulministerin Gebauer hatte Lehrer mit dem Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen erstmals im September 2017 angeschrieben und ihnen angeboten, an einer Grundschule zu unterrichten. Bisher haben 247 Lehrkräfte dieses Angebot angenommen (Stand Juni 2019). Ein weiterer Baustein für eine bessere Lehrerversorgung ist das neue Internetangebot "FaBeL.NRW". Interessenten können dort die Chancen für ihre Fächerkombination prüfen lassen.