Wacken Open Air mit eigenem Wald

Wacken (epd)

Das Metal-Festival Wacken Open Air besitzt jetzt auch einen eigenen Wald. Direkt neben dem Festivalgelände wurde eine acht Hektar große Waldfläche gekauft, wie das Management mitteilte. Damit werde nicht nur das Festivalgelände erweitert, sondern auch der Schutz des wertvollen Ökosystems gewährleistet. Die Waldfläche solle bestmöglich auf die Auswirkungen des Klimawandels vorbereitet werden. Wacken Open Air hatte bereits im Dezember 2019 gemeinsam mit Fans und dem WWF eine Fläche im brasilianischen Regenwald aufforsten lassen. Das nächste Wacken Open Air soll vom 29. bis 31. Juli stattfinden.

Außerdem hat Wacken Open Air ein eigenes umweltfreundliches Kaugummi vorgestellt. Zusammen mit Forest Gum sei es aus Minze und Eukalyptus entwickelt worden, hieß es. Es besteht aus nachwachsenden, biologisch abbaubaren Rohstoffen. Pflanzliche Aktivkohle sorgt dafür, dass es metal-schwarz ist. Für jede verkaufte Packung soll zudem ein neuer Baum gepflanzt werden.