MV-Wertpapier: 50.000 Euro für Streuobstwiesen

s:45:"MainÄppelHaus Lohrberg bei Frankfurt am Main";
MainÄppelHaus Lohrberg bei Frankfurt am Main
Schwerin (epd)

In Mecklenburg-Vorpommern sind in den vergangenen vier Jahren bereits 50.000 Euro für den Erhalt und die Neuanlage von Streuobstwiesen mit Hilfe eines ökologischen Wertpapiers eingenommen worden. Rund 5.000 sogenannte Streuobst-Genussscheine seien bereits verkauft worden, teilte das Schweriner Umweltministerium mit. Ein Schein kostet zehn Euro. Als neuer Investor habe Edeka Nord 1.300 "Streuobst-Genussscheine" gekauft. Die Scheckübergabe erfolgte am Dienstag in Schwerin. Ähnliche Wertpapiere gibt es im Nordosten bereits für Wälder ("Waldaktie") und Moore ("MoorFutures"). Streuobstwiesen gehören zu den artenreichsten Lebensräumen Mitteleuropas.