Kulturgespräche zwischen Schülern und Senioren

Hamburg (epd)

Das Hamburger Sozialprojekt "KulturistenHoch2" (KH2) startet im November ein neues Biografie-Projekt. Unter dem Titel "KH2biografisch" interviewen junge Menschen Senioren und Seniorinnen über ihre Erfahrungen und Erinnerungen sowie zur Bedeutung von Kunst und Kultur im Leben, kündigte die Initiative an. Aus diesem Austausch soll später ein Buch entstehen.

Vorbereitet werden die Jugendlichen auf die intensiven Gespräche mit einem Coaching. Ein Fragenkatalog dient als Gesprächsfaden, und spezielle Karten mit Kunstobjekten sind Anregungen für das Gespräch. Anschließend werden die Gespräche aufgeschrieben und inhaltlich aufbereitet. In zwei Jahren soll das Buch fertig sein.

"Kulturistenhoch2" ist eine soziale Initiative für einsame ältere Menschen. Gemeinsam mit Oberstufen-Schülern aus dem gleichen Stadtteil besuchen sie Kulturveranstaltungen. Die Initiative beschafft dafür kostenlose Eintrittskarten. Das Angebot richtet sich vor allem an wirtschaftlich und körperlich eingeschränkte Menschen ab 63 Jahren. Seit dem Start vor vier Jahren waren 860 Kultur-Tandems Alt & Jung unterwegs. 120 junge Menschen sind aktuell ehrenamtlich für 170 Senioren im Einsatz.