Katja Marx wird neue NDR Hörfunkdirektorin

Hamburg (epd)

Katja Marx (54), seit 2006 Hörfunk-Chefredakteurin beim Hessischen Rundfunk (HR), wird Mitte Januar 2020 Leiterin der Programmdirektion Hörfunk des Norddeutschen Rundfunks (NDR). Das hat der NDR Verwaltungsrat in Hamburg beschlossen. Marx ist Nachfolgerin von Joachim Knuth, der zum Intendanten des NDR gewählt worden ist.

Marx wurde in Löffingen (Baden-Württemberg) geboren. Sie studierte Politikwissenschaften und Ostslawische Philologie in Tübingen und absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München. Sie war Reporterin für diverse Zeitungen und Redakteurin, Moderatorin und Korrespondentin beim SDR/SWR. 1999 wechselte sie als Nachrichtenchefin zum HR nach Frankfurt. Seit 2009 ist sie auch Programmchefin der Radiowelle hr-iNFO.

Nach den Worten von NDR Intendant Lutz Marmor bringt Marx vom HR hervorragende journalistische und organisatorische Erfahrungen mit. Sie habe über viele Jahre Veränderungsprozesse im HR begleitet und die crossmediale Ausrichtung der Berichterstattung mitgestaltet.

Beschlossen wurde auch, dass Hendrik Lünenborg (47) ab 1. Februar 2020 die NDR Intendanz leitet und sich schwerpunktmäßig mit der strategischen Unternehmensentwicklung beschäftigen wird. Er ist seit 2006 Programmchef von NDR 90,3 und Stellvertreter der Direktorin des NDR Landesfunkhauses Hamburg. Sven Lohmann (44), Leiter der NDR Redaktion "Panorama - die Reporter", wird zum 1. Januar 2020 neuer ARD-Fernsehkorrespondent in London. Er löst Julie Kurz ab, die nach Hamburg zurückkehrt.