Bibliothek Wismar zeigt Comic-Ausstellung über Grenzerfahrungen
Wismar (epd).

Die Ausstellung „Von Grenzen, Flucht und Identität. Comics aus dem Sommerkurs 'Das geteilte Deutschland' 2022 und 2023“ ist ab Eröffnung am 27. Februar (17 Uhr) bis zum 7. April im Rahmen der Anti-Rassismus-Wochen in der Stadtbibliothek Wismar (Landkreis Nordwestmecklenburg) zu sehen. Präsentiert werden 14 Comics, die im Sommerkurs „Das geteilte Deutschland“ entstanden sind, wie die Stadt Wismar am Montag mitteilte. Junge Menschen mit Migrationserfahrung hatten sich darin mit der deutschen Teilungs- und Einigungsgeschichte beschäftigt und ihre eigenen Erlebnisse in Comics umgesetzt.

Der Sommerkurs hat in den Jahren 2022 und 2023 im Rahmen des bundesgeförderten Projekts „FREMD? Deutsche Teilungs- und Einigungsgeschichte“ des Grenzhus Schlagsdorf stattgefunden. Er richtete sich gezielt an junge Migrantinnen und Migranten.

Die Anti-Rassismus-Wochen laufen vom 28. Februar bis 22. März. Während dieser Zeit setzen Wismarer Kultureinrichtungen Zeichen gegen Rassismus und für Vielfalt. Am 21. März ist Internationaler Tag gegen Rassismus.