Kühnbaum-Schmidt: Europa braucht Dialog über Grenzen hinweg
Schwerin, Frankfurt (Oder), Słubice (epd).

Zum Beginn der Christlichen Begegnungstage (CBT) 2024 hat die Landesbischöfin der evangelischen Nordkirche, Kristina Kühnbaum-Schmidt, am Freitag in Frankfurt (Oder) deren Bedeutung vor der Europawahl (9. Juni) hervorgehoben. „Gerade am Wochenende der Europawahl machen sie deutlich und ganz konkret erlebbar, was gegenwärtig und zukünftig in Europa entscheidend wichtig ist: Dialog, Begegnung und Gespräch über Grenzen hinweg“, sagte Kühnbaum-Schmidt laut Mitteilung der Nordkirche. Sie rief erneut dazu auf, am Sonntag wählen zu gehen und demokratische Parteien zu stärken. Die diesjährigen CBT vom 7. bis 9. Juni in Frankfurt (Oder) und Słubice (Polen) stehen unter dem Motto „Nichts kann uns trennen“.

„Wir brauchen die Demokratie, die Demokratie braucht jedoch auch uns“, sagte Kühnbaum-Schmidt. „Nutzen Sie Ihr Wahlrecht, setzen Sie ein Zeichen für Demokratie!“ Die Landesbischöfin, die außerdem als Vizepräsidentin des Lutherischen Weltbundes für die Region Mittel- und Westeuropa zuständig ist, hob weiter die Versöhnung zwischen Polen und Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg hervor. „Für mich ist es noch immer ein Wunder, dass nach so viel Leid, das von Deutschland aus über Polen gebracht wurde, Menschen dort nach dem Zweiten Weltkrieg bereit waren, die Hände zu reichen zu Verständigung und Versöhnung. Auch dadurch ist Europa ein einzigartiges Friedens- und Verständigungsprojekt geworden.“

Nach den Weltkriegen habe der europäische Gedanke einen neuen Raum der Verständigung und Versöhnung einst verfeindeter Nationen geschaffen. Dazu beigetragen hätten auch ökumenische Gespräche und interreligiöse Kontakte der christlichen Kirchen. Es gelte, die Friedens- und Versöhnungsarbeit fortzusetzen und als christliche Botschafter der Versöhnung zu wirken.

„Europa als Raum für Frieden, Demokratie und Menschenrechte, für Verständigung und Versöhnung erhalten und ausbauen - das begeistert mich und daran will ich aktiv mitwirken. Auch, indem ich am Wochenende wählen gehe“, erklärte Kühnbaum-Schmidt.

Die CBT sind ein internationaler Kirchentag, bei dem Glaube, Nächstenliebe und Austausch im Mittelpunkt stehen. Sie sind ein regelmäßiges Treffen der mittel- und osteuropäischen protestantischen Kirchen, das etwa alle drei Jahre stattfindet.