Storchenpaar "Fridolin" und "Mai" hat Nachwuchs

s:69:"Niedersachsens wohl bekanntestes Storchenpaar hat Nachwuchs bekommen.";
Niedersachsens wohl bekanntestes Storchenpaar hat Nachwuchs bekommen.
Leiferde, Kr. Gifhorn (epd).

Niedersachsens wohl bekanntestes Storchenpaar hat Nachwuchs bekommen. Im Nest von „Fridolin“ und seiner Partnerin „Mai“ im Artenschutzzentrum Leiferde des Naturschutzbundes (NABU) seien drei Jungvögel geschlüpft, berichtete am Montag die Leiterin der Einrichtung, Bärbel Rogoschik. Auch in anderen Storchennestern auf dem Gelände würden bereits junge Störche versorgt.

„Also haben wir momentan fünf kleine Weißstörche auf dem Gelände des Zentrums“, sagte Rogoschik. Da momentan ein unberingtes wildes Storchenpaar für Unruhe bei den Weißstörchen sorge, seien die Elterntiere besonders vorsichtig und bewachten ihren Nachwuchs mit Argusaugen.

„Fridolin“ und „Mai“ waren Mitte Februar aus ihrem Winterquartier nach Leiferde zurückgekehrt. Seit 2018 sind die beiden ein Paar. Zuvor hatte „Fridolin“ bereits mit anderen Partnerinnen Nachwuchs großgezogen. Das Familienleben von „Fridolin“ und „Mai“ lässt sich über die Internetadresse https://niedersachsen.nabu.de/webcam per Webcam verfolgen.