Wohlfahrtsverbände demonstrieren für Migrationsberatungsstellen

s:65:"Wohlfahrtsverbände demonstrieren für Migrationsberatungsstellen";
Wohlfahrtsverbände demonstrieren für Migrationsberatungsstellen
Hannover (epd).

Vertreter der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (LAG FW) wollen am Donnerstag (14. Oktober) vor dem Landtag gegen drohende Kürzungen bei den Migrationsberatungsstellen in Niedersachsen demonstrieren. Die Stellen „drohen dem Rotstift der Landesregierung zum Opfer zu fallen“, heißt es in einer Ankündigung am Montag. Bis zum Jahr 2023 seien Kürzungen der Landesmittel um 48 Prozent für diesen Bereich geplant.

Unter dem Titel „Lassen Sie Menschen nicht durchs Netz fallen!“ soll den Angaben zufolge auf dem Vorplatz des Landtags ein Netz gespannt werden. Damit solle das Netzwerk der 200 Migrationsberatungsstellen im Land symbolisiert werden. „Sollten die Kürzungen wie geplant kommen, wird dieses Netz zusammenfallen und damit würde eine entscheidende Hilfe zur Integration von Migrant:innen wegbrechen“, warnt die LAG FW in ihrem Aufruf.