Löhne in der Pflege: Private Anbieter fordern Refinanzierung

Hannover (epd)

Bessere Löhne und Arbeitbedingungen in der Pflege lassen sich nach Ansicht des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) nur durch eine Refinanzierung gewährleisten. In der Konzertierten Aktion Pflege seien wichtige Fortschritte vereinbart worden, sagte die niedersächsische bpa-Landesvorsitzende Ricarda Hasch am Donnerstag in Hannover. "Die Landesregierung, aber allen voran die Pflegekassen müssen sich nun an deren Umsetzung messen lassen."

Die privaten Pflegeanbieter, die rund die Hälfte aller Pflegebedürftigen in Niedersachsen versorgten, seien schon jetzt jeden Tag damit beschäftigt, möglichst attraktive Arbeitsbedingungen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sichern, sagte Hasch: "Im Alltag fehlen aber bisher die notwendigen finanziellen Verbesserungen." Die Folgen seien längst sichtbar, überall herrsche drastischer Personalmangel.

Gerade im ambulanten Bereich sei die Versorgung in manchen Regionen gefährdet, betonte Hasch. "Wir haben einen Markt, auf dem Pflegefachkräfte sehr begehrt sind und selbstbewusst gute Gehälter einfordern." (7220/07.11.19)