Kraniche ziehen wieder über Hessen nach Süden

Wetzlar (epd).

Die Kraniche ziehen wieder am Himmel über Hessen in Richtung Süden. Am vergangenen Wochenende seien bei Sonne und Ostwind bereits 50.000 Tiere in ihre Winterquartiere geflogen, teilte der Naturschutzbund Nabu Hessen am 11. Oktober mit. Bei günstiger Witterung gebe es im Herbst oft solche Massenflugtage, an denen in kurzer Zeit viele Kraniche in die Überwinterungsgebiete ziehen. Insgesamt sei in diesem Herbst mit bis zu 250.000 Vögeln an Hessens Himmel zu rechnen.

Kraniche flögen bevorzugt bei Hochdruckwetter, da sie dann von den östlichen Winden mitgetragen werden und Kraft sparen. Schwerpunkte des hessischen Durchzuges seien die Flusstäler Ober-, Ost- und Mittelhessens, wo einige Tiere bei schlechten Flugbedingungen auch Rast machen. Flugziel sei meistens die spanische Extremadura.

Um eine bessere Übersicht über den Vogelzug und Hinweise auf Veränderungen von Flugrouten zu erhalten, ruft der Nabu dazu auf, Kranichbeobachtungen unter www.Kranich-Hessen.de online zu melden.

www.NABU-Hessen.de