"Literarisches Frühjahr" mit Anne Weber und Martin Mosebach

Darmstadt (epd)

Die evangelische Stadtkirche Darmstadt hat trotz der derzeitigen Kontaktbeschränkungen wieder ein Programm des "Literarischen Frühjahrs" mit prominenten Schriftstellerinnen und Schriftstellern vorbereitet. "Seien Sie versichert: An dem Tag, an dem Kultur wieder erlaubt und möglich ist, werden sich auch die Türen der Stadtkirche für Veranstaltungen öffnen und der Ticketverkauf wird auf der Stelle gestartet", kündigte die Stadtkirche am 7. Januar an. Vorgesehen sind zwischen dem 22. April und dem 2. Mai insgesamt zwölf Lesungen, bei denen Autorinnen und Autoren ihre meist in diesem Frühjahr neu erschienenen Bücher vorstellen werden.

Am Auftaktabend am 22. Februar soll Norbert Gstrein aus seinem neuen Roman "Der zweite Jakob" lesen. Beim 1. Kooperationsabend von "Literaturhaus@Stadtkirche" wird Martin Mosebach am 15. März mit seinem neu erschienenen Roman "Krass" in der Stadtkirche zu Gast sein. Ferner wird unter anderem am 9. April Simon Urban mit seinem neuen Roman "Wie alles begann und wer dabei umkam" erwartet. Am 2. Kooperationsabend von "Literaturhaus@Stadtkirche", am 13. April, wird Andreas Maier aus "Die Städte" lesen. Daniel Speck ist am 16. April mit seinem neuen Roman "Jaffa Road" zu Gast. Am 19. April stellt Klaus Modick seinen neuen Roman "Fahrtwind" vor. Am 30. April liest Anne Weber beim 3. Kooperationsabend mit dem Literaturhaus aus ihrem mit dem Deutschen Buchpreis 2020 ausgezeichneten Roman "Annette, ein Heldinnenepos" vor.

www.stadtkirche-darmstadt.de