Brüder-Grimm-Festspiele eröffnen mit Musical "Drosselbart!"

Hanau (epd).

Die Brüder-Grimm-Festspiele in Hanau eröffnen am 13. Mai mit dem Musical „Drosselbart!“. Die 38. Freilichttheater-Saison vom 13. Mai bis 31. Juli zeigt außerdem Aufführungen von „Aladin und die Wunderlampe“ und „Brüderchen und Schwesterchen“, wie die Stadt Hanau am 9. Mai mitteilte. Neben den drei Märchen ist William Shakespeare's „Ein Sommernachtstraum“ und das Stück „Das kunstseidene Mädchen“ von Gottfried Greiffenhagen zu sehen.

Spielstätte der ersten vier Stücke ist das überdachte Amphitheater im Park von Schloss Philippsruhe, „Das kunstseidene Mädchen“ wird in der Reihe „Junge Talente“ in der Wallonischen Ruine gezeigt. Zwei Aufführungen von „Aladin und die Wunderlampe“ werden simultan von Gebärdendolmetschern für Gehörlose übersetzt, eine Aufführung wird durch Audiokommentierung für Blinde begleitet.

Die Brüder-Grimm-Festspiele mit ihren eigenen Inszenierungen ziehen nach Angaben der Stadt jährlich mehr als 70.000 Besucher an. Sie erinnern an die in Hanau geborenen Sprachforscher und Märchensammler Jacob Grimm (1785-1863) und Wilhelm Grimm (1786-1859).

https://www.festspiele-hanau.de/