30. rheinland-pfälzischer Kultursommer eröffnet

Zweibrücken (epd).

Der 30. Kultursommer Rheinland-Pfalz ist am 6. Juni in Zweibrücken eröffnet worden. In den vergangenen Monaten habe die Kulturszene sehr gelitten, und es werde Zeit, dass sie sich erholen und endlich wieder stattfinden könne„, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). “Wir alle haben das Kulturerlebnis schmerzlich vermisst und freuen uns, dass die Fortschritte in der Pandemiebekämpfung einen vorsichtigen Start möglich machen."

Die Pandemie habe den unschätzbaren Wert der Kultur sehr deutlich gemacht, sagte Dreyer. „Wir wollen auch weiterhin eine kraftvolle und kreative Kulturlandschaft in unserem Land, die nicht nur unterhält, sondern uns beflügelt, uns träumen lässt, Widerspruch provoziert und uns anspornt, unser Leben besser zu machen.“

Das Motto des Kultursommers „Nordlichter“ galt bereits für das ausgefallene Jahr 2020 und wurde in diesem Jahr erneut gewählt. Das Motto biete die Chance, die Kunst- und Kulturszene nordeuropäischer Länder zu erkunden und neben großen Namen auch weniger bekannte Künstlerinnen und Künstler zu entdecken, sagte Kulturministerin Katharina Binz (Grüne). Als neue Kulturministerin wolle sie die Kulturszene bestmöglich unterstützen und dort helfen, wo die Folgen der Pandemie am schmerzhaftesten spürbar seien, sagte sie.

Zur Eröffnungsveranstaltung des Kultursommers 2021 waren nach Angaben des Landes 100 Gäste aus Kultur und Politik in die Festhalle Zweibrücken gekommen. Außerdem gab es einen Livestream, der für zwei Wochen auf Youtube abrufbar ist. Darüber hinaus waren bei der Generalprobe am Samstag 100 Gäste dabei.

Mit rund 200 geförderten Projekten und Festivals soll der Kultursommer 2021 nahezu wieder das Niveau der Jahre vor Beginn der Coronavirus-Krise erreichen. Neben dem Schwerpunktthema Nordeuropa werden sich einige Veranstaltungen auch gezielt mit dem Jubiläumsjahr „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ befassen. Geplant ist beispielsweise ein Festival der sogenannten „Schum-Städte“ Speyer, Worms und Mainz im Spätsommer.

www.kultursommer.de https://youtu.be/vG96zadN0Lo