"heavenraDIO" sendet zum Ökumenischen Kirchentag

Frankfurt a.M. (epd)

Die evangelische Kirche bietet zum Ökumenischen Kirchentag (ÖKT) vom 13. bis 16. Mai in Frankfurt am Main ein Radioprogramm an. "Wir bringen mit 'heavenraDIO' die Themen digital zu Ihnen nach Hause", kündigte der Chefredakteur Andreas Fauth am 20. April an. Gesendet werde eine Woche lang live auf der UKW-Frequenz 92,9 für die Hörerinnen und Hörer in Frankfurt am Main. Das Kirchentagsradio sei auch rund um die Uhr im Internet unter www.heavenradio.net zu empfangen.

Hinter der "heavenraDIO"-Redaktion steht die Arbeitsgemeinschaft für Evangelischen Rundfunk (aer). Deren Redaktionen versorgen die meisten Privatsender in Deutschland mit Beiträgen rund um Kirche und Gesellschaft. Das aer-eigene Webradio "heavenraDIO" gibt es bereits seit 2007. Während der Kirchentage ist es regelmäßig als Kirchentagsradio auf Sendung.

Das Programm zum ÖKT kommt aus dem Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau im Frankfurter Ostend. "Wir organisieren eine virtuelle Redaktion", sagte Fauth. Nahezu alle Redakteurinnen und Redakteure arbeiteten aus dem Homeoffice deutschlandweit für das Programm zu. Unterstützt würden sie von acht Nachwuchsreporterinnen und -reportern.

"Wer später sein Volontariat im Radio, Fernsehen oder einer Multimediaredaktion machen möchte, kommt dabei voll auf seine Kosten", sagte Andreas Odrich, Erster Vorsitzender der aer: "Wir wollen jungen Journalisten helfen, Kontakte zu knüpfen und als Reporter, Redakteur oder Moderator auf Sendung zu gehen. Das erhöht die Chancen später auf ein Volontariat im Radio." Das Nachwuchsprojekt werde von der Evangelischen Kirche in Deutschland mitfinanziert und unterstützt.

www.ev-medienhaus.de

www.hoerfunkschule-frankfurt.de