Kultur
Siegerlandmuseum entdeckt Rembrandt-Radierung
Siegen (epd). Das Siegerlandmuseum im Oberen Schloss in Siegen hat eine originale Radierung des niederländischen Großmeisters Rembrandt van Rijn (1606-1669) in seinem Depot gefunden. Dabei handelt es sich um ein Porträt des Amsterdamer Autors Willemsz van Coppenol (1598-1667), wie Museumsleiterin Ursula Blanchebarbe dem epd sagte. Das entdeckte Bild "Der große Coppenol" ist den Angaben nach das größte radierte Porträt von Rembrandt. Es sei in sehr gutem Zustand und ab sofort in der kleinen Galerie der Museums-Burganlage zu sehen.

Das wertvolle Bild wurde demnach bei der Vorbereitung für die Sonderschau "Anthonis van Dyck - Grafische Arbeiten" im kommenden Frühjahr entdeckt. "Das war ein Zufallsfund", erzählte die Museumsleiterin. Bei der Durchsicht von Kupferstichen und Radierungen im Museumsbestand seien ihr und einem Kollegen ein Werk mit dem Kartei-Vermerk "Anonym (kein Stecher bekannt)" aufgefallen. "Rein optisch, von der Technik und stilistisch, passte es nicht zu van Dyck", erklärte Blanchebarbe.

Bei der Recherche fand sie schließlich heraus, dass das Bild von Rembrandt stammt. "Es muss etwa von 1658 sein", schätzte die Kunstexpertin. Eine Ölskizze Rembrandts aus der Zeit, die ebenfalls Willemsz van Coppenol zeigt, hängt im Metropolitan Museum of Art in New York, das eine der bedeutendsten kunsthistorischen Sammlungen der Welt besitzt. Die Werke Rembrandts ("Die Nachtwache") erzielen bei Auktionen Höchstpreise. Museumsleiterin Ursula Blanchebarbe wollte sich aber nicht festlegen, wie viel der Siegener "Rembrandt" wert ist.

Das Siegener Museum widmet ab dem 24. März 2019 dem barocken Meister Anthonis van Dyck (1599-1641) eine Ausstellung. Präsentiert werden Werke aus der eigenen Sammlung. Neben Gemälden, darunter "Ruhe auf der Flucht nach Ägypten" oder "Porträt Johann VIII. von Nassau-Siegen", besitzt das Siegerlandmuseum fast 200 grafische Motive des Künstlers. Dazu gehören großformatige Blätter mit religiösen und mythologischen Motiven sowie die meisten Porträts der von van Dyck edierten Serie "Ikonographie". Das Siegerland-Museum besitzt zudem etliche Originale des Malers Peter Paul Rubens, der in Siegen geboren wurde.