Medien
Handball-WM erstmals mit Blindenreportagen
Saarbrücken (epd). Bei der am Donnerstag startenden Handball-Weltmeisterschaft wird es erstmals Blindenreportagen für blinde und stark sehbehinderte Fans live vor Ort geben. Dazu kooperiert der Deutsche Handballbund mit dem Projekt "T_Ohr - Zentrum für Sehbehinderten- und Blindenreportage in Gesellschaft und Sport", wie der Projektträger AWO-Passgenau in Saarbrücken mitteilte. Ein Reporterteam wird die Spiele der deutschen Nationalmannschaft in Echtzeit beschreiben, so dass seheingeschränkte Besucher die Spielzüge per Kopfhörer live verfolgen können.

Blindenreportagen gibt es den Angaben zufolge bei den fünf Vorrundenspielen der Deutschen gegen Korea, Brasilien, Russland, Frankreich und Serbien in der Mercedes-Benz Arena Berlin sowie für die deutschen Spiele in der Hauptrunde in der Lanxess Arena Köln. Dafür seien noch Tickets erhältlich.