Ethik
Evangelische Erwachsenenbildung startet Kampagne gegen Rechts
Düsseldorf (epd). Das Evangelische Erwachsenenbildungswerk Nordrhein startet am 15. Januar eine Kampagne gegen Rechtsruck und Fremdenfeindlichkeit. Unter dem Motto "Wo stehst Du?! Bildung gegen Rechts" sollen unterschiedliche Veranstaltungen zum gemeinsamen Denken und Lernen gegen Rechts einladen, wie das Erwachsenenbildungswerk in Düsseldorf ankündigte. Auftakt ist eine Diskussionsveranstaltung unter dem Titel "Verändern kann nur, wer sichtbar ist. Perspektiven sozialer Bewegungen im 21. Jahrhundert" in der Kreuzeskirche in Essen.

Im ersten Halbjahr 2019 würden dann die Zweigstellen des Erwachsenenbildungswerkes Veranstaltungen anbieten, die vom Training gegen Stammtischparolen bis zum Seminar zur politischen Meinungsbildung reichen, hieß es. Auf einer Abschlussveranstaltung am 21. September in Düsseldorf sollen die Ergebnisse der Kampagne gebündelt werden.

Bei den Veranstaltungen gehe es um Strategien gegen Rechtsruck, Fremdenfeindlichkeit und wachsendem Antisemitismus, hieß es. Zudem sollen Aktionsformen gegen Hetze und Radikalisierung thematisiert werden. Wer die lebendige Demokratie schätze, müsse den Strategien der Neuen Rechten etwas entgegen setzen, erklärte die Geschäftsführerin des eeb Nordrhein, Dagmar Herbrecht. Dabei solle auf das Vertrauen in Gottes Gerechtigkeit und Bildung, die starkmache, verwiesen werden.