Soziales
Vietnamesen sollen Pflegekräftebedarf in Ostsachsen decken
Ostritz (epd). In Ostsachsen ist zur Deckung des Bedarfs an Pflegefachkräften ein Modellprojekt gestartet worden. Von 2019 an sollen vietnamesische Fachkräfte die Altenpflege in ostsächsischen Pflegeeinrichtungen unterstützen, teilte die Stiftung Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal am Montag in Ostritz mit. Das Zentrum ist zusammen mit der DPFA Akademiegruppe GmbH (Görlitz) Träger des Projektes. Für die Betreuung und Integration der Vietnamesen würden von Herbst an etwa 20 Mentorinnen und Mentoren qualifiziert.

Deren Aufgabe sei es, die ausländischen Pflegekräfte künftig bei der Bewältigung des Arbeitsalltages, aber auch bei der Bewältigung des täglichen Lebens in Ostsachsen zu unterstützen. Geplant seien dazu in der Mentorenausbildung Übungen, welche die interkulturelle Kommunikation und das Konfliktmanagement am Arbeitsplatz sowie in der Zivilgesellschaft unterstützen, hieß es.

Das Projekt begann den Angaben zufolge im April. Ziel sei es, die vietnamesischen Auszubildenden für eine längerfristige und über die Ausbildung hinausgehende Tätigkeit in der Region zu halten, hieß es.

Zunächst seien bestehende Kontakte nach Vietnam genutzt worden, um dort ausgebildete Pflegekräfte zu finden und ihnen deutsche Sprachkenntnisse zu vermitteln. Zudem fanden den Angaben zufolge mehrere Treffen mit Pflegeeinrichtungen in Ostsachsen statt. Im Rahmen des Projektes sei geplant, ein Netzwerk kleiner Träger im ländlichen Raum aufzubauen. In Ostsachsen gebe es "einen ganz erheblichen Bedarf an Pflegekräften in den Bereichen der Alten- und Krankenpflege".

Zahlreiche Arbeitsplätze in diesen Pflegeeinrichtungen könnten derzeit nicht besetzt werden. Wegen der zunehmenden Alterung der regionalen Bevölkerung werde der Bedarf an Pflegekräften künftig sehr stark steigen.

Bei dem Projekt würden auch die Rahmenbedingungen in den einzelnen Pflegeeinrichtungen und deren Teams analysiert und organisatorische Verbesserungen erarbeitet. Diese Maßnahmen sollen das Ankommen der vietnamesischen Fachkräfte und ihre Arbeit in Deutschland erleichtern, hieß es. Den Mentoren würden zudem Kenntnisse über die vietnamesische Kultur und Geschichte vermittelt.

Das Projekt "Aufbau eines Fachkräftenetzwerkes kleiner Träger im ländlichen Raum Ostsachsens zur Organisation begleitender Maßnahmen der Integration vietnamesischer Pflegekräfte" wird unterstützt durch das Land Sachsen.

Das Internationale Begegnungszentrum St. Marienthal wurde 1992 von der Zisterzienserinnenabtei Klosterstift St. Marienthal errichtet. Ziel der Stiftung ist nach eigenen Angaben die Förderung der Bildung und Begegnung von Menschen, vorwiegend aus Deutschland, Polen und Tschechien sowie die Bewahrung des kulturellen Erbes.

epd ost kr mg