Kirche
Komponist Dieter Falk freut sich ueber den Erfolg des Pop-Oratoriums "Luther".
© epd-bild
Pop-Oratorium "Luther" geht auf Regionaltour durch Niedersachsen
Aurich, Celle (epd). Das Pop-Oratorium "Luther" von Dieter Falk und Michael Kunze geht in dieser Woche auf eine regionale Tournee durch Niedersachsen. Geplant sind von Donnerstag bis Sonntag vier Aufführungen in kleinerer Besetzung in Hildesheim, Aurich, Celle und Loccum bei Nienburg, wie die hannoversche Landeskirche mitteilte. Zu hören sind die gleichen Solisten wie bei der bundesweiten Tournee, die bis Oktober durch neun Städte führt. Allerdings spielt eine andere Band, der Chor ist mit bis zu 220 Stimmen deutlich kleiner, und auf ein Orchester wird verzichtet.

Das Oratorium erzählt anlässlich des 500. Reformationsjubiläums 2017 im Musical-Sound die Lebensgeschichte des Reformators Martin Luther (1483-1546). Die Handlung orientiert sich am Reichstag zu Worms 1521, als Luther sich weigerte, vor Kaiser Karl V. seine kirchenkritischen Schriften zu widerrufen. Zum bundesweiten Tour-Auftakt mit Rock-Band und Symphonie-Orchester kamen Mitte Januar rund 6.000 Besucherinnen und Besucher in die TUI-Arena in Hannover. Zudem wirkten mehr als 1.200 Sängerinnen und Sänger in einem Mega-Chor mit.

"Die regionalen Aufführungen sind etwas überschaubarer als die großen, aber dadurch auch persönlicher", sagte Kirchenmusikdirektor Wolfgang Teichmann vom Michaeliskloster Hildesheim, der als Chor-Dirigent an dem Stück mitwirkt. Mehr als 650 Sängerinnen und Sänger hätten sich angemeldet, das Pop-Oratorium ein zweites Mal mitzugestalten: 220 in Hildesheim (30. März), 120 in Aurich (31. März), 137 in Loccum (1. April) und 179 in Celle (2. April).

Bei der bundesweiten Tournee sind bis zum Reformationstag am 31. Oktober noch Gastspiele in Siegen, Berlin, Wittenberg und dem westfälischen Witten geplant. Ende Oktober wird das Stück in voller Länge im ZDF zu sehen sein. Bundesweit wirken rund 18.000 Chorsängerinnen und Sänger zwischen 5 und 88 Jahren mit. Für den 3. Februar 2018 ist eine zusätzliche Aufführung in Braunschweig vorgesehen, dafür werden noch Sängerinnen und Sänger gesucht.

Hauptveranstalter des Pop-Oratoriums ist die Stiftung Creative Kirche in Witten. Schirmherren sind die Theologin Margot Käßmann, Reformationsbotschafterin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), und der Fernseh-Moderator Eckart von Hirschhausen. (7110/27.03.17)