Ethik
Postkartenmotiv mit einem verliebten Paar (um 1900). Die Römer feierten am 14. Februar ein Fest zu Ehren ihrer Göttin Juno, der Beschützerin von Ehe und Familie.
© epd-bild / bilwissedition
Kirchensekt und Candle-Light-Dinner zum Valentinstag
Bremen, Bremerhaven (epd). Mit außergewöhnlichen Aktionen wollen die evangelische Kirche in Bremen und das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven den Valentinstag am Donnerstag (14. Februar) feiern. So können Paare im Altarraum der Stadtkirche Unser Lieben Frauen unter einem riesigen Herz aus 400 knallroten Luftballons mit einem Glas Sekt auf die Liebe anstoßen, wie Kirchensprecherin Sabine Hatscher am Donnerstag mitteilte. Das Auswandererhaus lädt Verliebte zu einer speziellen Kurzführung und einem Candle-Light-Dinner ein.

Während der Führung entdecken Gäste laut Museums-Sprecherin Ilka Seer die Geschichten von ausgewanderten Liebespaaren, die den Weg vom Tellerwäscher zum Millionär schafften. Als bleibende Erinnerung an den Tag können sich die Teilnehmer in historischer Auswandererkleidung auf einem originalgetreu rekonstruierten Dampfschiff fotografieren lassen. Vor der Führung wird im Foyer ein "Liebescocktail" serviert.

Die Bremer Liebfrauenkirche stellt unter dem Motto "Du berührst mich" ein Programm mit Musik und Texten "für Verliebte und Liebende" zusammen. So wollen die Pastoren Eva Behrens und Stephan Kreutz Liebeslyrik aus drei Jahrhunderten lesen. Simone Sterr, Chefdramaturgin am Theater Bremen, und ihr Mann Ralf Siebelt beteiligten sich mit berühmten Liebes-Dialogen, hieß es.

Wer wolle, könne sich segnen lassen. Am Ende der Feier versammelten sich dann alle Gäste unter dem Luftballon-Herz, um gemeinsam anzustoßen. "Alle sind eingeladen, Jung und Alt, Paare mit und ohne Trauschein, ganz gleich, ob frisch verliebt oder seit Jahrzehnten beisammen", bekräftigte Kirchensprecherin Hatscher. Im Auswanderhaus beginnt das Programm zum Valentinstag um 18 Uhr, in Unser Lieben Frauen um 19 Uhr. (7155/07.02.19)