Kirche
Von der Trauung Homosexueller bis zum neuen Fuldaer Bischof
Jahresrückblick über Kirchen in Hessen
Frankfurt a.M. (epd). Die Kirchen in Hessen konnten nach dem Mega-Jubiläum 500 Jahre Reformation 2017 in diesem Jahr wieder Luft holen. Dennoch gab es einige Ereignisse, die sie bewegten. Die rechtliche Gleichstellung homosexueller Paare bei der Eheschließung durch den Bundestag 2017 löste ein Echo aus: Die Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) beschloss mit großer Mehrheit, die Segnung von Paaren gleichen Geschlechts anlässlich der Eheschließung auch Trauung zu nennen.

Im Anschluss an den Bericht der katholischen Kirche zum sexuellen Missbrauch in eigenen Einrichtungen äußerte sich auch die EKHN: 50 Fälle sexualisierter Gewalt seien in der Kirche seit ihrer Gründung 1947 bekanntgeworden. In 16 Fällen seien Pfarrer als Täter benannt worden, daneben seien Erzieher, Kirchenmusiker oder ehrenamtliche Mitarbeiter beschuldigt worden. Die EKHN arbeite seit zehn Jahren bei der Aufklärung mit den staatlichen Behörden zusammen und melde jeden Verdachtsfall der Staatsanwaltschaft, bekräftigte der Kirchenpräsident Volker Jung.

Jung bezog auf den Synodentagungen auch zu gesellschaftlichen Konfliktthemen Stellung. Er stellte sich entschieden hinter Gemeinden, die Flüchtlingen Kirchenasyl für eine erneute Überprüfung ihres Falles gewähren. Außerdem rief er dazu auf, die Digitalisierung aller Lebensbereiche aktiv mitzugestalten. Neue Technologien müssten sich an der Menschenwürde und den Menschenrechten messen lassen, betonte er.

Das deutschlandweit bewegendste regionale Kirchenereignis des Jahres fand auf der linksrheinischen Seite der EKHN in Mainz statt und betraf die katholische Schwesterkirche. Der frühere Mainzer Bischof Kardinal Karl Lehmann starb im März im Alter von 81 Jahren. 8.000 Menschen strömten zusammen und gaben Lehmann das letzte Geleit in den Mainzer Straßen und im Dom. Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, kamen angereist. Vertreter aus Politik und Gesellschaft würdigten den Verstorbenen einhellig als unermüdlichen Brückenbauer, Mann des klaren Wortes und den Menschen zugewandten Bischof.

In der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) beschloss die Synode im Mai eine Neuordnung ihrer Sprengel. Das Gesetz, das zu Beginn des neuen Jahres in Kraft tritt, sieht eine Reduzierung der bisher vier Verwaltungseinheiten Kassel, Waldeck-Marburg, Hersfeld und Hanau auf nur noch drei, nämlich Kassel, Marburg und Hanau-Hersfeld vor.

Erfolgreich präsentierte sich die von beiden hessischen Kirchen initiierte "Klangkirche" auf dem Hessentag in Korbach, die von rund 35.000 Menschen aufgesucht wurde. Hier wurden drei biblische Geschichten im Surround-Sound mit prominenten Sprechern zum Leben erweckt.

Ein weiteres Großereignis, das sich mit Veranstaltungen über das ganze Jahr hinzog, war das Jubiläum der "Hanauer Union". Bei der zentralen Veranstaltung im September in Hanau rief Bischof Martin Hein zu mehr Gemeinsamkeit unter den christlichen Konfessionen auf. Gefeiert wurde die Überwindung der Trennung von Lutheranern und Reformierten vor 200 Jahren in Hanau. Eine besondere Aktion war die Erstunterzeichnung einer im Laufe des Festjahres entstandenen "Hanauer Erklärung", in der sich die Unterzeichner zur konfessionellen Identität, zur Ökumene und zum interreligiösen und interkulturellen Gespräch bekennen.

Mehr als 50 Vorschläge gingen für eine Nachfolge des 2019 aus dem Amt scheidenden Bischofs Hein ein. Die Wahl wird auf der kommenden Frühjahrssynode erfolgen, die Amtseinführung des neuen und die Verabschiedung des alten Bischofs ist für den 29. September 2019 vorgesehen.

Das benachbarte katholische Bistum Fulda präsentierte schon im Dezember einen Nachfolger für den im Juni in den Ruhestand getretenen Heinz Josef Algermissen: Michael Gerber (48) wurde im Dezember ernannt, ein Termin für seine Amtseinführung steht allerdings noch nicht fest.

Internet: www.ekhn.de, www.ekhn.de, www.bistummainz.de, www.bistum-fulda.de

epd lmw by/cp all

Von Jens Bayer-Gimm und Christian Prüfer (epd)