Medien
Neue Landjugend-App startet
Pappenheim (epd). Eine neue Landjugend-App der drei Landjugend-Verbände ist im Januar gestartet. Mit der neuen App sollen sich örtliche Landjugendgruppen und alle jungen Leute auf dem Land besser vernetzen können und schneller informiert werden, wie die Evangelische Landjugend (ELJ) in Pappenheim mitteilte.

Entwickelt wurde die App in einem ehrenamtlichen Projekt der Bayerischen Jungbauernschaft im Landjugend-Bezirksverband Oberfranken e.V.. Unterstützt und mit Terminen gefüttert wird die Smartphone-Anwendung auch von der ELJ und der Katholischen Landjugendbewegung Bayern (KLJB). Enthalten ist in der App zudem ein Umfrage-Tool, das mehr Beteiligung und Mitsprache für die ländlichen Räume ermöglichen soll.

Mit der App sollen die lokalen Termine bayernweit bekannter werden, sagte laut Mitteilung der Projektverantwortliche Michael Kießling. "Dadurch können wir zeigen, dass durch uns am Land ganz schön was los ist." Die einzelnen Orte sollen besser vernetzt und das Miteinander gestärkt werden. Zudem hofft Kießling, weitere Interessierte zu erreichen und sie an den Fragestellungen der ländlichen Räume zu beteiligen.

Die App biete auch die Chance, alle Termine gesammelt an einer Stelle zu haben - "unabhängig von kommerziellen sozialen Medien", sagte die Vize-Landesvorsitzende der ELJ, Leni Meermann. In der App können alle Ortsgruppen der drei Verbände eigene Termine ankündigen und sich vorstellen. Zusammen zählen die Verbände rund 50.000 Mitglieder. (00/0230/17.01.2019)