Markus Lauxmann wechselt von BruderhausDiakonie zu Zieglerschen

s:15:"Markus Lauxmann";
Markus Lauxmann
Wilhelmsdorf (epd)

Markus Lauxmann wird kaufmännischer Vorstand des diakonischen Sozialunternehmens Die Zieglerschen. Der Diplom-Kaufmann wird die Stelle Anfang 2020 antreten.

Markus Lauxmann (53) wechselt vom evangelischen Sozialträger BruderhausDiakonie in den Vorstand der Zieglerschen in Wilhelmsdorf am Bodensee. Er folgt auf Rolf Baumann, der zum 1. September Bereichsleiter Ökonomie und stellvertretender Geschäftsführer beim Verband diakonischer Dienstgeber in Deutschland (VdDD) in Berlin wird. Derzeit ist Lauxmann Leiter des Dienstleistungszentrums des Reutlinger Diakonieträgers.

Lauxmann wurde 1966 in Reutlingen geboren. Nach Abschluss seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Uni Tübingen. Erste berufliche Stationen absolvierte er in einer Steuerkanzlei sowie in der IT-Dienstleistungsbranche, bevor er 2008 als Leiter des Dienstleistungszentrums Rechnungswesen zur BruderhausDiakonie wechselte.

Seit 2017 hat er die Gesamtleitung der Bereiche Finanzen, Rechnungswesen, Personalverwaltung, Immobilienwirtschaft, Zentraler Einkauf und Großküche inne und ist Kaufmännischer Direktor der Gemeindepsychiatrie Reutlingen, die zur BruderhausDiakonie gehört.

Die Zieglerschen sind ein diakonisches Sozialunternehmen mit Sitz im oberschwäbischen Wilhelmsdorf und rund 60 Standorten in Baden-Württemberg. Etwa 3.300 Mitarbeitende betreuen pro Jahr mehr als 7.800 Menschen in der Altenhilfe, Behindertenhilfe, Hör-Sprachzentrum, Jugendhilfe.

Aus epd sozial Nr. 36 vom 6. September 2019