Manuela Füller wird neues Vorstandsmitglied bei Diakoneo

s:15:"Manuela Füller";
Manuela Füller

Wechsel im Vorstand des Sozialkonzerns Diakoneo: Manuela Füller rückt in den Vorstand auf und wird zum Beginn des Jahres 2023 für die „Dienste für Menschen“ geschäftsführend zuständig sein.

Neuendettelsau (epd). Manuela Füller (58) übernimmt das Vorstandsamt von Jürgen Zenker, der zum Jahresende in den Ruhestand geht, wie der diakonische Träger in Neuendettelsau mitteilte.

In den vergangenen fünf Jahren habe die ausgebildete Pflegefachfrau und studierte Betriebswirtin der Gesundheit und Soziales die Entwicklung der Dienste für Senioren geleitet und mit fachlichem Know-how weitergetrieben, sagte der Vorstandsvorsitzende Mathias Hartmann zur Ernennung. Füller sei es zu verdanken, dass das gesamte Geschäftsfeld die Corona-Pandemie gut gemeistert habe.

Füller hat den Angaben nach im vergangenen Jahr ihr Studium „Diakoniemanagement“ erfolgreich beendet. In Zukunft würden die Arbeitsfelder Dienste für Senioren und Dienste für Menschen mit Behinderung immer größere Schnittmengen haben, so Hartmann. Füller sei die ideale Besetzung, um diese strategischen Ziele in Angriff zu nehmen.

Die Berufung von Füller war eine der letzten Amtshandlungen von Hans-Heinrich Willberg als Vorsitzendem des Aufsichtsrats, heißt es in der Mitteilung weiter. Er ziehe sich nach vielen Jahren an der Spitze des Gremiums zurück. Sein Nachfolger ist Johannes Söllner, der bisherige Vorsitzende des Finanzausschusses im Aufsichtsrat.