Julia Seeberg ist neue Bundesgeschäftsführerin von donum vitae
s:13:"Julia Seeberg";
Julia Seeberg

Julia Seeberg ist die neue Bundesgeschäftsführerin von donum vitae. Die 37-jährige Politik- und Sozialwissenschaftlerin löste zum 1. November ihren Vorgänger Hubert Wissing ab. Sie kommt vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Bonn (epd). Donum vitae hat eine neue Geschäftsführerin: Julia Seeberg steht seit 1. November an der Spitze der gemeinnützigen Organisation und seinen rund 320 Beraterinnen und Beratern bei Schwangerschaftskonflikten.

Seeberg war mehr als zehn Jahre im Generalsekretariat des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) tätig, zunächst als Referentin und Referatsleiterin und zuletzt als Leiterin der Abteilung Kirche und Gesellschaft. In dieser Zeit gab es bereits verschiedene fachliche Berührungspunkte zu den gesundheits- und sozialpolitischen Themen von donum vitae.

Der Bundesvorsitzende von donum vitae, Olaf Tyllack, sagte, er freue sich darauf, donum vitae gemeinsam mit Seeberg weiterzuentwickeln. Seebergs Vorgänger, Hubert Wissing, nahm im Oktober eine neue Tätigkeit als Ordensreferent der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK) auf.

Der Verein donum vitae bietet bundesweit an 200 Orten Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung an. Nach eigenen Angaben setzt er sich auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes für den Schutz des ungeborenen Lebens und für die Würde von Frau, Mann und Kind ein. In Politik und Gesellschaft engagiere er sich für ein kindgerechtes und familienfreundliches Umfeld.