Hubert Wissing wird Geschäftsführer bei donum vitae

s:14:"Hubert Wissing";
Hubert Wissing
Bonn (epd)

Bei donum vitae gibt es einen Wechsel in der Geschäftsführung in Bonn: Hubert Wissing tritt bei dem katholischen Verein zur Schwangerschaftskonfliktberatung im April die Nachfolge von Andrea Redding an, die zu IN VIA nach Köln geht.

Hubert Wissing (47) wird zum 1. April neuer Bundesgeschäftsführer von donum vitae. Der Kultur- und Sozialwissenschaftler kommt beruflich und ehrenamtlich aus der katholischen Verbandsarbeit: Mehrere Jahre war er als Referent im Kolpingwerk Deutschland tätig und von 2010 bis 2020 Abteilungsleiter für das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) in Bonn. Sein Schwerpunkt lag hier auf politischen und ethischen Grundsatzfragen.

Während dieser Zeit war er die Kontaktperson des ZdK-Generalsekretariats zu Bundesvorstand und Bundesgeschäftsstelle von donum vitae und hat als ständiger Gast an den Sitzungen des Bundesvorstandes teilgenommen. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Hubert Wissing ein bekanntes Gesicht und einen in unseren Themen und Anliegen sehr erfahrenen Menschen für die Bundesgeschäftsführung gewinnen konnten", sagt Olaf Tyllack, Bundesvorsitzender von donum vitae.

Auch auf der Arbeitsebene bestand in den vergangenen Jahren reger Kontakt: So hat Wissing mit den Mitarbeitenden der Bundesgeschäftsstelle von donum vitae bereits zu verschiedenen Themen und Anliegen intensiv zusammengearbeitet.

Wissing folgt auf Andrea Redding, die den Verband und die Bundesgeschäftsstelle über ein Jahrzehnt mitgeprägt und weiterentwickelt hat. Sie wird Vorstandssprecherin bei IN VIA Köln.

donum vitae bietet bundesweit an mehr als 200 Orten Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung an. Die Konfliktberatung dient, wie es der Gesetzgeber vorsieht, dem Schutz des ungeborenen Lebens, ist ergebnisoffen und auf Wunsch anonym. Neben Beratung in allen Fragen und Problemen im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft bietet donum vitae Sexualpädagogik und Präventionsarbeit, Online-Beratung, psychosoziale Beratung im Kontext von Pränataldiagnostik sowie bei unerfülltem Kinderwunsch an und vermittelt konkrete Hilfe und Unterstützung. Die rund 350 Beraterinnen und Berater von donum vitae werden von mehr als 1.000 ehrenamtlich Engagierten in 14 Bundesländern unterstützt.

aus epd soziall Nr. 7 vom 19. Februar 2021