s:14:"Barbara Montag";
Barbara Montag

In der Leitung des Diakoniewerks Duisburg gibt es bald eine weibliche Doppelspitze. Barbara Montag wird im nächsten Jahr die zweite Geschäftsführerin.

Duisburg (epd). Barbara Montag ist von der Gesellschafterversammlung ab Juli 2023 zur zweiten Geschäftsführerin neben Ruth Stratmann berufen worden. Sie ist die Nachfolgerin für den derzeitigen Geschäftsführer Udo Horwat, der im November kommenden Jahres in den Ruhestand geht.

Montag hat Diakoniewissenschaften und Theologie studiert. Sie hat mehr als 30 Jahre Berufserfahrung in unterschiedlichen Handlungsfeldern von Diakonie und Kirche. Fast 20 Jahre war sie in Leitungsverantwortung, unter anderem als Geschäftsbereichsleiterin beim Spitzenverband der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe.

„Es ist ein Glücksfall, dass wir Barbara Montag gewinnen konnten. Ich freue mich besonders, dass sie neben ihrer hohen fachlichen Qualifikation auch einen großen Erfahrungsschatz als leitende Theologin in die Entwicklung unserer diakonischen Unternehmenskultur einbringen kann“, sagte der Duisburger Superintendent Christoph Urban, der Mitglied der Gesellschafterversammlung ist.

Das Diakoniewerk unterhält ambulante und stationäre Einrichtungen sowie Angebote in den Fachbereichen „Arbeit und Ausbildung“, „Kinder, Jugend und Familie“ sowie „Soziales, Wohnen und Gesundheit“. Über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen an mehr als 30 Standorten jährlich etwa 8.000 Menschen. Alleiniger Gesellschafter des Diakoniewerkes ist der Evangelische Kirchenkreis Duisburg.