Artikel zum Thema: Islam
Bereich Titel Teaser
Landesdienst Niedersachsen-BremenElternräte: Pläne zum Verbot der Vollverschleierung zu vage

Die Elternräte der niedersächsischen Gymnasien haben die Pläne des Landes für ein Verbot der Vollverschleierung von Schülerinnen im Unterricht als zu vage kritisiert. Die gewählten Formulierungen zur Änderung des Paragrafen 58 des Schulgesetzes seien nicht eindeutig genug und ließen zu viele Spielräume zur Interpretation offen, erklärten der Vorsitzende Hartwig Jeschke und Geschäftsführerin Petra Wiedenroth am Montag in Hameln. Auch künftig müssten Schulleitungen und Lehrer damit im Einzelfall entscheiden, wie das Gesetz auszulegen und anzuwenden sei.

Landesdienst Niedersachsen-BremenIslam-Experte für Nachbesserungen bei Ausbildung von Religionslehrern

Der Osnabrücker Islam-Experte Rauf Ceylan fordert Nachbesserungen bei der Ausbildung der islamischen Religionslehrer an Universitäten. Die Studierenden müssten besser darauf vorbereitet werden, Schüler zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der eigenen Religion zu befähigen, sagte Ceylan im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd). Sie sollten zudem einen Betrag dazu leisten, radikalen Sichtweisen vorzubeugen.

Landesdienst Niedersachsen-BremenIslamverbände kritisieren geplantes Nikab-Verbot in Schulen

Die beiden Islamverbände in Niedersachsen haben das vom Land geplante Verbot der Vollverschleierung in Schulen als populistisch und kontraproduktiv kritisiert. Die vorgesehene Änderung des Schulgesetzes werde ohnehin nur ganz wenige Einzelfälle betreffen, betonten übereinstimmend der Schura-Vorsitzende Recep Bilgen und der Ditib-Vorsitzende Yilmaz Kilic am Montag gegenüber dem epd. "Die AfD lässt grüßen", sagte Kilic.

Landesdienst Niedersachsen-BremenKirchen begrüßen Pläne zum Verbot der Vollverschleierung

Die evangelischen Kirchen in Niedersachsen begrüßen die Pläne des Landes für ein Verbot der Vollverschleierung von Schülerinnen im Unterricht. Die geplante Ergänzung des Paragrafen 58 im Schulgesetz, nach der Schüler durch ihr Verhalten oder ihre Kleidung die Kommunikation mit den Beteiligten des Schullebens "nicht in besonderer Weise erschweren" dürfen, sei richtig, heißt es in einer Stellungnahme der Kirchen-Konföderation, die dem epd vorliegt. Am Donnerstag findet im Kultusausschuss des Landtages eine öffentliche Anhörung zum Thema statt.

Landesdienst Niedersachsen-BremenÖkumenische Kirchenbroschüre soll Muslime ansprechen

Die beiden großen Kirchen im Oldenburger Land haben am Montag die bundesweit erste ökumenische Kirchenbroschüre vorgestellt, die Muslimen den christlichen Glauben erklären soll. Der katholische Weihbischof Wilfried Theising bezeichnete das 40-seitige Heft als "wertvollen Baustein für das gute Miteinander von Christen und Muslimen im Oldenburger Land". Der evangelische Bischof Jan Janssen ergänzte, das Heft sei "ein Angebot zur Begegnung".