Artikel zum Thema: Internet
Bereich Titel Teaser
Landesdienst Niedersachsen-Bremen"EnkeApp" soll depressiven Menschen helfen

Mit einer Smartphone-App will die Robert-Enke-Stiftung depressiven Menschen und ihren Angehörigen helfen. Die Anwendung informiere in verständlicher Sprache über die Krankheit, sagte die Vorsitzende der Stiftung, Teresa Enke, am Montag in Hannover. Sie könne ein erster Anlaufpunkt für Menschen sein, die den Verdacht hegten, sie selbst oder jemand in ihrem Umfeld leide unter psychischen Problemen.

Landesdienst Niedersachsen-BremenGeisterprofile im Internet

Nach der Beerdigung ihres Bruders fühlte sich Juliane Berger (Name geändert) aus Hannover wie ein Hacker. Ihr Bruder, 33 Jahre alt und Vater von zwei Kindern, kam im Februar 2015 bei einem Autounfall ums Leben. Sein Tod traf alle unvorbereitet. Schnell war klar: Juliane würde den digitalen Nachlass verwalten. Digitaler Nachlass, das bedeutet: Facebook-Profil, Abonnement beim Online-Dating oder offene Versteigerungen bei Ebay. Alles eben, was ein Mensch auf seinem Computer oder im Internet hinterlässt, wenn er stirbt.