Artikel zum Thema: Interview
Bereich Titel Teaser
Fachdienst medien"Der einzige Originalfilm ist im Kopf"

Der Drehbuchautor Holger Karsten Schmidt (50) hat in den vergangenen 20 Jahren die Drehbücher zu rund 70 Fernsehfilmen geschrieben, darunter "Mord in Eberswalde", "In Sachen Kaminski" und mehrere "Tatorte". An der Filmakademie Baden-Württemberg lehrt er Drehbuchschreiben. Für "Mörder auf Amrum" erhielt er zusammen mit dem Regisseur Markus Imboden und dem Schauspieler Hinnerk Schönemann den Grimme-Preis. Am 4. Januar zeigt das Erste den Thriller "Das Programm" mit Benjamin Sadler und Nina Kunzendorf.

Fachdienst medien"Ich bin kein Abenteurer"

Der Dokumentarfilmer Ashwin Raman (70) berichtet seit mehr als 45 Jahren aus den Krisenregionen dieser Welt. Der Reporter indischer Herkunft ist ein Einzelkämpfer, der sich mit einer Videokamera zwischen den Fronten bewegt. Dem mehrfach preisgekrönten Journalisten geht es nicht um spektakuläre Bilder, sondern um die Schicksale von Menschen im Krieg. Am 12. Oktober läuft Ramans neuer Film "An vorderster Front - Der Krieg gegen den IS" um 0.45 Uhr im ZDF.

Fachdienst medien"Man muss Spielräume einbauen"

Die Medienpolitik in Deutschland wird derzeit von Fragen der Medienregulierung, der Organisation des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und der Technologiepolitik geprägt. Während die Europäische Union eine Reform der Medienaufsicht in Europa plant, debattieren die Ministerpräsidenten in Deutschland über die Frage, wie der Rundfunkkbeitrag möglichst langfristig stabil gehalten werden kann.

Fachdienst medien"Wir erforschen die Wirklichkeit"

Die Saarbrücker Künstler Katharina Bihler und Stefan Scheib, die als Liquid Penguin Ensemble firmieren, gehören seit Jahren zu den kreativsten Hörspielmachern in Deutschland. Ihr Stück "Gras wachsen hören" über ein fiktives Forschungsinstitut, das die "pflanzlich-menschlichen Beziehungsgeflechte" erforscht, erhielt 2008 den Hörspielpreis der ARD.