Artikel zum Thema: Bundesregierung
Bereich Titel Teaser
ZentralredaktionDrehkreuz in der Wüste

Lehmhütten, Hitze, Wüste: In Agadez im Norden des Niger führen die Menschen ein entbehrungsreiches Leben. Seit einiger Zeit erlebt die Stadt aber eine Art Boom. Agadez liegt für 90 Prozent der Flüchtlinge und Migranten, die über Libyen nach Europa wollen, auf dem Weg. Weil Libyen derzeit im Chaos versinkt, wird die Sahararegion um Agadez für die EU interessant. Sie will den westafrikanischen Staat als Kooperationspartner gewinnen, um die Massenbewegung zu verhindern - ausgerechnet das ärmste und am wenigsten entwickelte Land der Welt.