Newsfeed-Tickermeldung - Zentralredaktion/epd-Zentralredaktion
Verein Reformationsjubiläum bezieht Hauptbüro in Wittenberg

Vor dem 500. Jahrestag von Luthers legendärem Thesenschlag hat der Verein Reformationsjubiläum 2017 sein Hauptbüro in Wittenberg bezogen. Die offizielle Eröffnung der Räume im früheren Philipp-Melanchthon-Gymnasium wird am 3. Februar gefeiert, wie der Verein am Dienstag ankündigte. In dem Haus in den historischen Wittenberger Wallanlagen sei ein Vorgeschmack auf den Reformationssommer 2017 zu erleben, hieß es. Wittenberg diene als Hauptsitz des Vereins, die bisherige Geschäftsstelle in Berlin bleibe bestehen. Entstanden sind laut Verein im neuen Domizil unter anderem Arbeitsplätze für rund 50 Mitarbeiter.

Zur offiziellen Eröffnung am 3. Februar werden unter anderen der Wittenberger Landrat Jürgen Dannenberg (Die Linke), Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) und die Reformationsbotschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann, erwartet. Der Verein plant und organisiert die kirchlichen Großveranstaltungen für das 500. Reformationsjubiläum 2017. Er wurde 2013 von der EKD und dem Deutschen Evangelischen Kirchentag gegründet. Der Thesenanschlag Martin Luthers (1483-1546) am 31. Oktober 1517 in Wittenberg gilt als Beginn der Reformation.