Newsfeed-Tickermeldung - Zentralredaktion/epd-Zentralredaktion
Rheinischer Präses warnt vor Islamfeindlichkeit nach Istanbul-Anschlag

Nach dem Terroranschlag von Istanbul warnt der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, vor islamfeindlichen Reaktionen. "Wir müssen sehr darauf achten, dass durch solche Gewalttaten nicht der gesellschaftliche Zusammenhalt in unserem Land Schaden nimmt", sagte er am Mittwoch dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Bad Neuenahr. "Die Religionen stehen in dieser Frage Seite an Seite und treten in ihrer großen Mehrheit für ein friedliches Zusammenleben ein."

Auch die in Deutschland lebenden Muslime seien "zum allergrößten Teil friedliebende Menschen, die sich von solchen Anschlägen distanzieren", betonte der 57-jährige Theologe. "Sie können nichts dafür, dass die Terrorgruppe IS das Wort 'Islam' in ihrem Namen trägt."

Rekowski verurteilte den Anschlag eines mutmaßlichen IS-Terroristen als furchtbare und menschenverachtende Tat, die Tod und größtmögliche Zerstörung zum Ziel gehabt habe, um die Bevölkerung zu verunsichern. "Den Opfern und ihren Familien gelten unser Mitgefühl und unsere Gebete", betonte der leitende Theologe der zweitgrößten deutschen Landeskirche.

Bei dem Selbstmordanschlag zwischen Blauer Moschee und Hagia Sophia wurden am Dienstag zehn Menschen getötet, darunter mindestens acht Deutsche. Der Anschlag, für den die türkische Regierung die Terrororganisation "Islamischer Staat" verantwortlich macht, galt einer Touristengruppe.

Der Anschlag werfe erneut die Frage auf, "wohin eine Eskalation der Gewalt führt und ob militärische Einsätze die richtige Reaktion auf Terroranschläge sind oder ob sich dadurch nur die Spirale der Gewalt weiterdreht", fügte Rekowski hinzu. Nach den islamistisch motivierten Anschlägen im November in Paris mit 130 Toten waren die Militäreinsätze einer internationalen Allianz gegen die Terrororganisation "Islamischer Staat" in Syrien ausgeweitet worden. Auch die Bundeswehr beteiligt sich unter anderem mit Tornado-Aufklärungsflugzeugen.