Newsfeed-Tickermeldung - Zentralredaktion/epd-Zentralredaktion
Papst empfängt russischen Metropoliten Hilarion

Papst Franziskus hat am Dienstag den "Außenminister" der russisch-orthodoxen Kirche, Metropolit Hilarion, in Audienz empfangen. Einzelheiten zu der Begegnung im vatikanischen Gästehaus Santa Marta teilte der Vatikan nicht mit. Hilarion, der Leiter des Außenamtes des Moskauer Patriarchats, wollte bei seinem zweitägigen Aufenthalt in Rom auch dem emeritierten Papst Benedikt XVI. einen Besuch in privater Form abstatten.

Der Vatikan wies im Zusammenhang mit dem Treffen mit Hilarion auf den steten Annäherungsprozess zwischen katholischer und russisch-orthodoxer Kirche hin. Als bedeutender Schritt der Aussöhnung gilt die Ausstellung der Reliquien des Heiligen Nikolaus im vergangenen Sommer in Moskau.

Die sterblichen Überreste des von Katholiken und Orthodoxen verehrten Heiligen Nikolaus, die auf Bitten des Papstes aus Bari nach Moskau ausgeliehen wurden, besuchten dort 1,8 Millionen Gläubige, bevor sie nach Italien zurückkehrten. Die Reliquienschau war bei dem historischen Treffen zwischen Papst Franziskus und dem Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche, Patriarch Kyrill I., im Februar 2016 vereinbart worden.