Newsfeed-Tickermeldung - Zentralredaktion/epd-Zentralredaktion
Nächtliches Läuten bringt Menschen um den Schlaf

Nächtliches Glockenläuten hat in der Nacht zum Faschingsdienstag viele Bewohner im emsländischen Lingen um den Schlaf gebracht. Wegen eines Programmierfehlers läuteten Glocken der evangelischen Kreuzkirche mitten in der Nacht für anderthalb Stunden, wie der Radiosender NDR 1 Niedersachsen berichtete. Mehrere Anwohner beschwerten sich daraufhin bei der Polizei.

Ursache der nächtlichen Ruhestörung war offensichtlich ein Programmierfehler. Die Glocken sollten eigentlich in der am Mittwoch beginnenden Fastenzeit jeden Freitag um 15 Uhr läuten, der Todesstunde Jesu Christi. Doch wegen des Fehlers schlugen sie schon in der Nacht an. Eine Kirchenvorsteherin stellte das Geläut schließlich ab.