Newsfeed-Tickermeldung - Zentralredaktion/epd-Zentralredaktion
Lutherischer Catholica-Beauftragter Manzke wird 60 Jahre alt

Der evangelische Theologe Karl-Hinrich Manzke feiert am Dienstag seinen 60. Geburtstag. Seit 2009 steht er an der Spitze der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe, die an der Grenze von Niedersachsen zu Nordrhein-Westfalen liegt. Seit 2014 bekleidet der Landesbischof zudem das Amt des Catholica-Beauftragten der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands und ist damit für den Dialog mit der römisch-katholischen Kirche zuständig.

Mit rund 51.500 Mitgliedern ist Schaumburg-Lippe die zweitkleinste der 20 evangelischen Landeskirche in Deutschland. Manzke wuchs in Celle auf und studierte Theologie und Philosophie in Tübingen, London und München. Nach seinem Examen promovierte er in München über "Eine theologische Deutung der Zeit". Bevor er als Landesbischof nach Bückeburg kam, war er elf Jahre lang Superintendent in Aurich, sieben Jahre Pastor in Soltau und drei Jahre Studiendirektor im Predigerseminar Imbshausen der hannoverschen Landeskirche bei Northeim.

Manzke ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seit 2011 ist er Beauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für die Evangelische Seelsorge in der Bundespolizei.